Nach dem Tode einer versicherten Person erhalten deren Kinder bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres, unter bestimmten Umständen bis zum 27. Lebensjahr, Waisenrente.
Für den Rentenbezug müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein, detaillierte Auskünfte erteilt der BürgerService, Rentenangelegenheiten. Hier erhalten Sie auch Unterstützung bei der Beantragung Ihrer Waisenrente.

Benötigte Unterlagen

Für die Beantragung einer Waisenrente werden in der Regel benötigt:

  • Personalausweis oder Reisepass
  • Sterbeurkunde
  • Geburtsurkunden der Waisen (Familienstammbuch)
  • Versicherungsverlauf oder Rentenbescheid des Verstorbenen
  • Ausbildungsnachweise über die Schul- und Berufsausbildung des Verstorbenen und der Waisen über dem 18. Lebensjahr
  • Einkommensnachweise der Waisen über dem 18. Lebensjahr
  • Versicherungsnummer der Waisen
  • Angaben über Versorgungsbezüge (Betriebs- oder Zusatzrenten, Pensionen)
  • Angaben über Krankenkassenzugehörigkeit ab dem 1.1.1984
  • IBAN-Nummer
  • Steuer-ID-Nummer


Je nach Einzelfall werden weitere Unterlagen benötigt.

Weitere Informationen

Die Rechtsgrundlagen für den Rentenbezug finden Sie im SGB VI; §§ 48 ff und im SGB IV; § 93 in Verbindung mit der Verordnung der Landesregierung Baden-Württemberg vom 27.8.1991.

Weitere nützliche Hinweise und Online-Formulare finden Sie unter folgenden Internetadressen

http://www.deutsche-rentenversicherung-bund.de (ehem. BfA)
http://www.deutsche-rentenversicherung-bw.de (ehem. LVA)
http://www.vdk.de/


Ansprechpartner