Logo Integration

Ostfildern ist eine internationale Stadt. Menschen aus mehr als 120 Nationen leben hier, das sind mehr als 15 Prozent der Bevölkerung. Insgesamt hat gut ein Drittel der Bevölkerung eine Migrationsbiografie.  

Zuwanderung wird in Ostfildern als Chance für eine moderne, weltoffene und vielfältige Stadt verstanden. Integration ist hierbei ein anhaltender Prozess, der Menschen mit internationalen Wurzeln genauso betrifft wie Menschen ohne internationale Wurzeln. Zum Gelingen können alle - Zuwanderer und Einheimische - beitragen.

Die Gestaltung des Integrationsprozesses als Querschnittsaufgabe in verschiedenen Themenfeldern ist Aufgabe der Stabsstelle Integration. Der Integrationsbeauftragte der Stadt Ostfildern fördert diesen Ansatz in Zusammenarbeit mit verschiedenen Akteuren der Stadtverwaltung, privaten Organisationen und Vereinen.


Informationen


 

Anmeldung / Registrierung / Beratung ukrainischer Flüchtlinge

Für die Anmeldung, Registrierung sowie Beratung ist ein Termin zwingend erforderlich.

Hier geht es zur Terminvergabe.

 

Informationen

Auf den folgenden Seiten finden Sie seriöse, tagesaktuelle Informationen in mehreren Sprachen:

germany4ukraine

Ukraine (handbookgermany.de)

Beauftragte des Bundes für Migration und Flüchtlinge

Bundesministerium des Inneren und Heimat

Bundesamt für Migration und Flüchtlinge

Justizministerium Baden-Württemberg

Інформаційна кампанія про вакцинацію землі Баден-Вюртемберг | #dranbleibenBW (dranbleiben-bw.de)

 

Eine Info-Broschüre für die Stadt Ostfildern steht zum Download zur Verfügung.

 

Beratung

nachstehend, sind Informationen zu verschiedenen Beratungsangebote gelistet.

Flyer_ukrainisch (anerkennung-in-deutschland.de)

#kurzerklärt Erklärvideos des Netzwerks Unternehmen integrieren Flüchtlinge

Beratungsstelle für Schulkinder

Hilfe anbieten

Wenn Sie Hilfe anbieten wollen, nutzen Sie unser Online-Formular für Hilfsangebote,

oder informieren Sie sich unter Wir suchen, Sie bieten

 

Wenn Sie sich ehrenamtlich engagieren wollen, informieren Sie sich in unserer Freiwilligenagentur.

 

Unterkunft finden

Die nachstehenden Links können dabei helfen, eine private Unterkunft zu finden.

Everybedhelps

Netzwerk elinor

 

Beratung

Hier finden Sie verschiedene Beratungsangebote.

#kurzerklärt Erklärvideos des Netzwerks Unternehmen integrieren Flüchtlinge

Anerkennungsportal (anerkennung-in-deutschland.de)

Praktika für Asylbewerber

Aktuelle Informationen in 23 Sprachen

Hier finden Sie die neusten Beschlüsse der Bundesregierung, praktische Hinweise zu Hygiene und Quarantäne sowie die wichtigen Ansprechpartner kompakt und übersichtlich in 23 Sprachen. Die Informationen werden laufend erweitert und aktualisiert.

 
Erklär-Videos

In Leichter Sprache

Mehrsprachig

 
Corona-Hotline

Die Corona-Hotline des Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Integration in vier Fremdsprachen erreichbar.

Unter der Nummer 0711 410 11160 können sich Ratsuchende in den Sprachen Englisch, Türkisch, Arabisch und Russisch an die Hotline wenden.

 

Die Hotline ist montags bis freitags von 9 bis 17 Uhr erreichbar. Die Corona-Hotline informiert bei Fragen rund um das Thema Coronavirus. Dies sind zum Beispiel Fragen zu Tests und Testpflicht, Quarantäne, zum Impfen, zur Einreise nach Baden-Württemberg oder andere aktuelle Regelungen.

 

Die Hotline ist auf Deutsch erreichbar unter der Nummer 0711 904 39555.

Für gehörlose Menschen steht die Hotline ebenfalls von Montag bis Freitag von 9 bis 17 Uhr als Video-Chat zur Verfügung.

Was ist der Soziale Dienst?
  • Der Soziale Dienst Ostfildern ist eine städtische Beratungsstelle für alle Bürger Ostfilderns.
  • Der Soziale Dienst unterstützt Bürgerinnen und Bürger aus Ostfildern, die Schwierigkeiten haben oder sich in einer Krisensituation befinden
  •  Alle Gespräche und Informationen werden vertraulich behandelt, die Mitarbeiter unterliegen dem Datenschutz
  • Die Beratung ist kostenlos

 

Der Soziale Dienst bietet Beratung und Unterstützung
  • bei existenzsichernden Maßnahmen
  • zu finanziellen Hilfen
  • bei außergerichtlicher Schuldenregulierung
  • bei persönlichen Krisen, sozialen und familiären Konflikten
  • wenn Sie in gewaltgeprägten oder gesundheitsgefährdenden Verhältnissen leben
  • im Kontakt mit Ämtern
  • Wir beraten und informieren zu allen sozialen Themen. Wir vermitteln an Fachdienste, Beratungsstellen und Hilfsangebote
  • Der Soziale Dienst unterstützt und begleitet geflüchtete Menschen in der Anschlussunterbringung in Ostfildern. Der Ansatz der Arbeit ist "Hilfe zur Selbsthilfe" mit dem Ziel, ein eigenständiges Leben in Ostfildern zu ermöglichen.

 

Wohnungsnot
  • Die Fachstelle für Wohnungsnot beim Sozialen Dienst unterstützt und begleitet Bürgerinnen und Bürger, die akut von Wohnungslosigkeit bedroht sind, die in unzumutbaren Wohnverhältnissen leben oder die aktuell von Wohnungslosigkeit betroffen sind.

 

Hier geht es zum Sozialen Dienst.

 


Angebote und Veranstaltungen


Dolmetscherpool

Im ehrenamtlichen Dolmetscherpool, initiiert von der Stabsstelle Integration, engagieren über 120 Bürgerinnen und Bürger unterschiedlicher Herkunft. Derzeit kann in 33 Sprachen übersetzt werden.

 

  • Sie übersetzen bei Gesprächen in Kindergärten, Schulen, sozialen Einrichtungen, beim Arzt - oder wo immer sie gebraucht werden. 
  • Es wird nur mündlich, wörtlich und neutral übersetzt
  • Es werden keine schriftlichen Übersetzungen angeboten.
  • Angefordert werden können Dolmetscherinnen und Dolmetscher von Ostfilderner Bürgerinnen und Bürger, die sich in der deutschen Sprache nur schlecht verständigen können. 
  • Auch Behörden, Ärzte, soziale Einrichtungen, Schulen, Kindergärten,etc. können einen Dolmetscher anfordern für Termine mit Bürgerinnen und Bürgern, die in Ostfildern wohnen und mit denen eine Verständigung in der deutschen Sprache nur schwer möglich ist.

Hier geht es zu Ihren Ansprechpartnern.

 

Fortbildungen

Die Dolmetscher werden in Fortbildungen auf ihren Einsatz vorbereitet. Das Fortbildungsprogramm wird gemeinsam von den Städten Ostfildern, Leinfelden-Echterdingen und Filderstadt erarbeitet, die sich zum "Bildungsnetzwerk Fildern" zusammengeschlossen haben.

 

Die Veranstaltungen des Bildungsnetzwerkes Fildern werden durch das Ministerium für Soziales und Integration aus Mitteln des Landes Baden-Württemberg unterstützt.

Unterstützung für Asylbewerber und Geflüchtete

Ziel des Freundeskreises ist es, Menschen zu unterstützen, die vor Krieg, Verfolgung und Unterdrückung geflohen sind. Der Start in Deutschland soll ihnen auf vielfältige Weise erleichtert werden. Der Freundeskreis hilft den geflüchteten Menschen beim Lernen der deutschen Sprache, bietet Begleitung im Alltag, etwa bei Behördengängen und Arztbesuchen, macht Angebote zur Freizeitgestaltung und unterstützt die anerkannten Geflüchteten nach Abschluss des Asylverfahrens bei der Arbeit- und Wohnungssuche und der weiteren Integration in die Gesellschaft.

 
Sie wollen geflüchtete Menschen unterstützen?

Hier finden Sie Ansprechpartner für Ihr Engagement:
www.fkasyl-ostfildern.de oder www.facebook.com/fkasylostfildern

Mentoring-Programm

Das Mentoring-Programm, getragen von der Bürgerstiftung Ostfildern in Zusammenarbeit mit dem Freundeskreis Asyl Ostfildern e.V. und der Stadt, stiftet mit fachlicher Begleitung Patenschaften. Es bringt Ehrenamtliche mit Flüchtlingen zusammen, die Bedarf an Unterstützung haben. Das geschieht in enger Abstimmung mit dem Sozialen Dienst. Finanziert wird das Projekt von dem Programm "Menschen stärken Menschen" des Bundesministeriums für Familien, Senioren, Frauen und Jugend über den Bundesverband deutscher Stiftungen.

 

Die Aufgaben umfassen:

  • Ausbau eines Netzwerkes von Mentorinnen und Mentoren
  • Beratung und Begleitung von Mentorinnen und Mentoren
  • Vermittlung von Mentees
  • Abschluss von Kooperationsvereinbarungen zwischen Mentoren und Mentees
  • Organisation von Erfahrungsaustauschtreffen von Mentoren
  • Organisation von Fortbildungen
  • Förderung von Geflüchteten, sich als Mentor einzusetzen
Was ist "eins plus b"?

eins plus b

 

Social Media

Sie finden uns auch bei   facebook.

Hier finden Sie Ihre Ansprechpartner.

Kalender der Vielfalt

Die Stabstelle Integration produziert jedes Jahr einen Kalender, der allen Interessenten kostenfrei zur Verfügung steht.

Dieser fasst, neben den Schulferien in Baden-Württemberg, alle Feiertrage der fünf größten Religionen in einem Kalender zusammen.

 

Der Kalender der Vielfalt ist in zwei Formaten verfügbar.

  • Tischkalender: DIN-A3
  • Wandkalender:DIN-A0

 

Zum Download

Interkulturelle Woche

Ostfildern beteiligt sich jedes Jahr an der bundesweiten Interkulturelle Woche, um ein Zeichen für Vielfalt und Toleranz zu setzen.

 

Hier finden Sie das aktuelle Programm.

Hier geht es zum Archiv.

Internationale Wochen gegen Rassismus

Rassismus und Fremdenfeindlichkeit haben keinen Platz in unserer Gesellschaft.

Um dies auch zu zeigen, beteiligt sich die Stadt Ostfildern jedes Jahr an den Internationalen Wochen gegen Rassismus.

 

Hier finden Sie das aktuelle Programm.

Hier geht es zum Archiv.

Forum Gesellschaft Inklusiv

Das Forum Gesellschaft inklusiv Ostfildern vertritt im Rahmen der Inklusion die Interessen von Menschen, die in ihrer Mobilität oder Orientierung eingeschränkt sind. Wir sind Ansprechpartner für alle Fragen, die im Alltag behinderter Menschen auftreten und arbeiten eng mit der Stadtverwaltung zusammen.

 

Im Forum Gesellschaft inklusiv treffen sich behinderte Menschen, deren Angehörige, Vertreter verschiedener Einrichtungen und der Stadtverwaltung.

Im Vordergrund steht der Meinungs- und Informationsaustausch sowie das Initiieren und Begleiten von verschiedenen Projekten.

 

Besuchen Sie die Homepage des Forum Gesellschaft inklusiv

Kinder im Fokus

Das Projekt richtet sich an alle Kinder und Jugendlichen im Schulalter, die in städtischen Anschlussunterkünften bzw. Notunterkünften wohnhaft sind.

 

Aufgaben und Ziele:

  • Ermittlung der Wünsche und Ziele von Kindern in Wohnungsnot bzgl. Freizeitgestaltung, Teilhabe an der Gesellschaft und persönlicher Entwicklung
  • Förderung der Teilhabe und der persönlichen Entwicklung durch:
    • Gemeinsame Erkundung des Wohnumfeldes
    • Freizeitaktivitäten in der Gruppe und mit den Eltern
    • Passgenaue Vermittlung in vorhandene Kultur-, Sport oder Freizeitangebote
    • Eröffnung von zivilgesellschaftlichen Teilhabemöglichkeiten
  • Herstellung des Kontaktes und Begleitung zu den Angeboten

 

Zudem:

  • Gewinnung von Mentor*innen bei möglichen Anbietern
  • Übergabe und weitere Begleitung als Ansprechpartnerin
  • Überprüfung der Anbindung in angemessenem zeitlichen Abstand

 

Hier geht es zu den Ansprechpartnern

LernRäume

Das Projekt LernRäume bietet Kindern, die in der Anschlussunterbringung nach Ostfildern kamen und zum großen Teil in städtischen Notunterkünften leben geeignete Räume zum Lernen. Ehrenamtliche Mentoren bieten den Kinder die Unterstützung, die sie benötigen.

 

In Verbindung mit dem Projekt Kinder im Fokus sollen die betroffenen Kinder und Jugendlichen ganzheitlich in den Blick genommen werden, wodurch ein umfängliches Angebot entsteht.

 

Hier geht es zu den Ansprechpartnern


Engagement in der Integrationsarbeit



Kontakte

Integrationsbeauftragter

Dolmetscherpool

Koordinatorin Bürgerschaftliches Engagement

Leitung eins plus b

eins plus b

Kinder im Fokus