21_11_04_holzverkauf_staemme_foto_stadt_ostfildern
Brennholz aus dem Stadtwald

Die Abteilung Immobilien verkauft Brennholz aus dem Stadtwald. Am Anfang eines Jahres findet eine Versteigerung statt, bei der Interessierte Brennholz erwerben können. Der Termin wird sowohl im Mitteilungsblatt als auch auf der Homepage der Stadt Ostfildern angekündigt. Auf der städtischen Homepage wird dabei auch ein Lageplan veröffentlicht, der den Lagerort der jeweiligen Polter aufzeigt, so dass Interessierte die Möglichkeit haben, sich das Holz bereits vor der Versteigerung anzusehen. Die Polter liegen an Wegen, so dass die Abfuhr meist problemlos vorgenommen werden kann.


Das Brennholz wird als "Brennholz lang" (selten auch als "Flächenlos") abgegeben. Zum Verkauf kommen vorwiegend Polter aus Buchen-, Eschen-, Eichen- und sonstigem Laubholz. Bei minderer Qualität des Brennholzes wird ein Abschlag vom Grundpreis vorgenommen.

Die Abfuhrfrist beträgt ca. 3 Monate, das Holz sollte bis zum 30. April abgefahren sein.

Das Merkblatt zur Brennholzaufarbeitung (pdf/32 kb) sowie die Zusatzbedingungen des Fortsamts sind Bestandteil der Verkaufsbedingungen und zu beachten! 

Ein Flächenlos kann im Übrigen nur erwerben, wer einen Motorsägenschein besitzt.

Anbieter von Motorsägenkursen (pdf / 13 kb)

Allgemeines

Der Kaufpreis für das Brennholz aus dem Stadtwald ist nach Rechnungsstellung zu überweisen.

Brennholzverkaufstermine des Forstreviers Denkendorf oder anderer Forstreviere innerhalb des Landkreises Esslingen finden Sie auch auf der Internetseite des Landkreises Esslingen.


Ansprechpartnerin
Brennholz aus der Landschaftspflege

Das Freiflächenamt der Stadt Ostfildern verkauft Holz, welches bei der Landschaftspflege anfällt. Das Holz wird zur Wiederherstellung der Verkehrssicherheit oder wegen Krankheiten (z.B. Eschentriebsterben) gefällt.  Aufgrund dessen ist das Holz der Landschaftspflege preislich günstiger als das Holz aus dem Forst. Der Preis des Holzes ergibt sich durch eine Mischkalkulation, die folgende Faktoren beinhält.

  • Unterschiedliche Holzsorten in einem Polter
  • Unterschiedliche Stammdicken in einem Polter
  • Unterschiedliche Stammlängen in einem Polter
  • Polter liegen auf der gesamten Gemarkung verteilt
  • Polter nicht immer gut zugänglich (nicht immer an Wegen, sondern auch mitten in der Wiese)
  • Polter sind bis zum 1. April desselben Jahres zu räumen, damit die Landwirte ihre Flächen wieder normal bewirtschaften können
21_11_04_holzverkauf_staemme_winter_Foto_stadt_ostfildern

Interessenten können sich telefonisch beim Freiflächenmanagement ab Mitte Dezember auf eine Vormerkliste setzen lassen. Diese wird ab Februar nach Eingangsdatum abgearbeitet und den Interessenten werden einzelne Polter zugeteilt.


Ansprechpartnerin