Schnelles Internet wird immer wichtiger. Sowohl im privaten Bereich als auch für Gewerbetreibende spielen schnelle und sichere Anbindungen schon heute eine wichtige Rolle. Und diese werden in Zukunft mit Gewissheit noch mehr an Bedeutung gewinnen. Für die unterschiedlichsten Anwendungen werden höhere Bandbreiten benötigt, die mit den bisherigen Netzen nicht möglich sind. Die Stadt Ostfildern sieht den Breitbandausbau als wichtiges Element zukunftsfähiger Stadtentwicklung und beabsichtigt deshalb, die Breitbandversorgung zu verbessern.

Um dieses Ziel zu erreichen, verfolgt die Stadt mehrere Wege.

 
Die Stadt ist Mitglied im Zweckverband Breitbandversorgung des Landkreises:

Die fünf Landkreise in der Region, die Landeshauptstadt Stuttgart und die Region haben sich zu einer "Gigabit Region Stuttgart" zusammengeschlossen, um ihre Ausbauziele zu erreichen. Der Gemeinderat der Stadt Ostfildern hat Anfang 2019 entschieden, dem Zweckverband Breitbandversorgung des Landkreises beizutreten und an der regionalen Kooperation zum Breitbandausbau teilzunehmen.

Aufgrund dieser Kooperation baut die Deutsche Telekom aktuell in Ruit, dem Scharnhauser Park und dem größten Teil der Parksiedlung ihre Glasfasertechnik aus. Voraussetzung hierfür war, dass 1.600 Haushalte in diesen Gebieten das Angebot der Telekom angenommen und verbindlich einen Anschluss gebucht haben. Ende April 2020 wurde diese Quote erreicht.Dazu wurden zwei Informationsveranstaltungen durchgeführt, bei denen der geplante Glasfaserausbau vorgestellt wurde. Dabei bestand auch ausgiebig Möglichkeit Fragen zu stellen. Eine geplante dritte Veranstaltung musste aufgrund der Coronapandemie leider abgesagt werden. An mehreren Wochen im Februar und März standen außerdem Mitarbeiter der Telekom mit einem mobilen Infostand auf dem Platz vor dem Stadthaus bereit, um Auskünfte zu geben.

Über den Ausbau des Glasfasernetzes in Kemnat, Nellingen und Scharnhausen führt die Stadt Ostfildern aktuell Gespräche mit der Deutschen Telekom.

Weitere Informationen zum Glasfaserausbau durch die Telekom werden im Internet unter www.telekom.de/jetzt-glasfaser und in den T-Shops, bspw. in Esslingen (Berliner Straße 2) oder Stuttgart, angeboten.

 

 

Die Stadt hat die Zusage für Fördermittel für den Ausbau der weißen Flecken:

An manchen Stellen in der Stadt wird es auch nach einem eigenwirtschaftlichen Ausbau der Telekom Haushalte geben, in denen die Breitbandversorgung unter 30 Mbit/sec. liegt und daher eine gesetzlich definierte Unterversorgung vorliegt. Für diese Gebiete sind wir mitten in einem aufwändigen formellen Verfahren, damit ein staatlicher Zuschuss gewährt werden darf. Bundes-, Landes- und städtische Mittel sind zur Förderung dieses Ausbaus vorgesehen. Dabei können auch die Teile der Parksiedlung und weitere unterversorgte Stellen in der Stadt, die bei einem Eigenausbau der Telekom nicht ausgebaut werden, Glasfaseranschlüsse erhalten.