Aktuelle Informationen für Geflüchtete aus der Ukraine und alle, die mit Spenden die Menschen in der Partnerstadt Poltawa unterstützen möchten
Informationen für Geflüchtete

Bürgerinnen und Bürger in Ostfildern können geflüchtete Menschen aus der Ukraine ohne vorherige Abstimmung oder Registrierung bei sich unterbringen. Geflüchtete sollten dann möglichst zeitnah einen Termin zur Anmeldung vereinbaren. Ukrainerinnen und Ukrainer, die geflüchtet und in Ostfildern angekommen sind, müssen sich bei der Stadtverwaltung registrieren. Bei diesem Termin erhalten Geflüchtete auch einen Ankunftsnachweis, mit dem sie direkt vor Ort soziale Leistungen beantragen können. Zum Termin sind folgende Dokumente mitzubringen: 3G-Nachweis (Nachweis einer vollständigen Impfung, wobei eine Impfung mit dem Wirkstoff Sputnik in Deutschland nicht anerkannt wird, einer Genesung oder eines negativen Tests), Ukrainisches Ausweisdokument, ausgefülltes Formular Wohnungsgeberbestätigung, ausgefülltes Formular Antrag auf Registrierung als Flüchtling aus der Ukraine, ausgefülltes Formular Hauptantrag auf Gewährung von Leistungen nach dem Asylbewerbergesetz, ausgefülltes Formular Hauptantrag, Anlage 1, ausgefülltes Formular Einverständniserklärung Überweisung. Informationsbroschüren stehen im Formularcenter unter der Rubrik Soziales bereit. Das Landratsamt bietet weitere Informationen rund um die Leistungsanträge.

Häufig gestellte Fragen rund um Einreise, Aufenthalt und Asyl sowie weitere wichtige Themen werden von der Bundesregierung sowie der Landesregierung beantwortet. Wer darüber hinaus Fragen hat, kann sich per E-Mail unter ukraine.hotline@ostfildern.de oder montags bis freitags von 9 bis 13 Uhr unter Telefon 0711 3404-567 an die Stadtverwaltung wenden. Auch die Landesregierung hat eine Hotline eingerichtet, die mit russisch und ukrainisch sprechenden Personen besetzt und werktäglich zwischen 8.30 und 17 Uhr kostenlos unter 0800 7022500 erreichbar ist.

Wer aus der Ukraine geflüchtete Menschen in Ostfildern unterstützen möchte, kann der Stadtverwaltung das Hilfsangebot mit diesem Formular mitteilen.

Auf der Seite "Handbook Germany" finden sich ebenfalls wichtige Informationen zur Einreise und zum Aufenthalt für Menschen aus der Ukraine. Die Inhalte der Seiten werden auch in ukrainischer Sprache zur Verfügung gestellt.

 

Beratungsstelle für Schulkinder
Wenn Sie Fragen zum Thema Schulangebote oder andere Angebote für Kinder im Schulalter haben, kommen Sie gerne zu unserem Beratungstermin. Vor Ort wird eine Lehrkraft sein und ein Dolmetscher. Wir können dann gemeinsam beraten, welche Möglichkeiten für Ihre Schulkinder sinnvoll sind.

 

Angebot für Schulkinder und ihre Eltern
Eingeladen sind Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 15 Jahren sowie ihre Eltern.
Die Kinder spielen, zeichnen, treiben Sport und lernen gemeinsam. Zwei ausgebildete Lehrerinnen aus der Ukraine unterstützen beim Online-Unterricht.
Erwachsene sind ebenfalls eingeladen. Bei einem gemeinsamen Frühstück wird Raum zum Austausch geboten.
Jeden Montag und Dienstag von 8 bis 13 Uhr im Jugendzentrum L-Quadrat im Scharnhauser Park, Bonhoefferstraße 30.

 

Angebote für Kinder unter 6 Jahren, ihre Eltern und Sprachlernangebote

Інформація для біженців

Громадяни міста Остфільдерн можуть розмістити біженців з України без попередньої згоди та реєстрації. Біженці, в свою чергу, повинні якомога швидше записатися на прийом для реєстрації. Українські біженці, які прибули в Остфільдерн, повинні зареєструватися в міській адміністрації. Під час цього прийому вони отримають довідку про підтвердження прибуття, яку вони можуть використати, щоб подати заявку на отримання соціальних виплат безпосередньо на місці. Для прийому необхідно мати наступні документи: підтвердження 3G (підтвердження повної вакцинації (щеплення діючою речовиною Sputnik не визнається в Німеччині), підтвердження про одужання або негативний тест), український документ, що посвідчує особу, заповнену форму «Підтвердження орендодавця», заповнену форму «Заява на реєстрацію біженця з України». Інструкції щодо заповнення заявок на надання соціальної допомоги та інша інформація.

Відповіді на поширені запитання щодо в’їзду, проживання та надання притулку, а також на інші важливі теми має федеральний уряд і уряди землі. Якщо у Вас виникли додаткові запитання, Ви можете зв’язатися з міською адміністрацією електронною поштою ukraine.hotline@ostfildern.de або з понеділка по п’ятницю з 9:00 до 13:00 за телефоном 0711 3404-567. Уряд штату також створив гарячу лінію, у якій працюють російськомовні та україномовні, на яку можна безкоштовно зв’язатися за номером 0800 7022500 з 8.30 до 17.00 у будні дні.

Усі, хто хоче підтримати людей, які втекли з України в Остфільдерн, можуть за допомогою цієї форми повідомити міську адміністрацію про пропозицію допомоги.

Сторінка «Довідник Німеччини» також містить важливу інформацію щодо в’їзду та проживання громадян України. Зміст сторінок також доступний українською мовою.

 

КОНСУЛЬТАЦІЙНИЙ ЦЕНТР ДЛЯ ДІТЕЙ ШКІЛЬНОГО ВІКУ
Місто Остфільдерн у співпраці зі школами Остфільдерна пропонує консультативну послугу на тему «Шкільні пропозиції для дітей з України». Якщо у вас виникли запитання, будь-ласка, приходьте до нашої консультації. На місці буде вчитель і перекладач. Потім ми можемо разом обговорити, які варіанти є доцільними для ваших школярів.

 

Предложения для детей до 6 лет и их родителей и предложения по изучению языка

Information for refugees

Citizens in Ostfildern can accommodate refugees from Ukraine without prior coordination or registration. Refugees should then make an appointment for registration as soon as possible. Ukrainians who have fled and arrived in Ostfildern must register with the municipal administration. The following documents must be brought to the appointment: 3G proof (proof of a complete vaccination, whereby a vaccination with the active substance Sputnik is not recognised in Germany, a recovery or a negative test), Ukrainian identity document, completed form "Housing provider confirmation", completed form "Application for registration as a refugee from Ukraine".

Frequently asked questions about entry, residence and asylum as well as other important topics are answered by the federal government as well as the state government. Anyone who has further questions can contact the city administration by e-mail at ukraine.hotline@ostfildern.de or from Monday to Friday from 9 a.m. to 1 p.m. on telephone 0711 3404-567. The state government has also set up a hotline staffed by Russian and Ukrainian speakers, which can be reached free of charge on 0800 7022500 between 8.30am and 5pm on weekdays.

Anyone who would like to support people who have fled from Ukraine in Ostfildern can inform the municipal administration of the offer of help using this form.

The "Handbook Germany" page also contains important information on entry and residence for people from Ukraine. The contents of the pages are also provided in Ukrainian.

 

Counseling center for school-age children
If you have any questions about school services or other services for school-aged children, please feel free to come to our counseling appointment. There will be a teacher on site and an interpreter. We can then discuss together what options make sense for your school-aged children.

Unterstützung für Poltawa

Als gemeinsame Partnerstädte haben Ostfildern, Leinfelden-Echterdingen und Filderstadt eine besondere Beziehung zu den Menschen im ukrainischen Poltawa, die in diesen Tagen unter Krieg leiden. Gemeinsam koordinieren die drei Kommunen nun Hilfen aus der Bevölkerung. Für Geldspenden wurde folgendes Konto eingerichtet:


Stadt Leinfelden-Echterdingen
IBAN: DE37 6115 0020 0010 7717 07
BIC: ESSLDE66XXX
Verwendungszweck: Hilfe für Poltawa
Bitte geben Sie im Verwendungszweck auch Ihre Adresse an, damit die Spende angenommen werden kann.

 

Wer aus der Ukraine geflüchtete Menschen unterstützen möchte, kann der Stadt Ostfildern sein Angebot mit diesem Formular mitteilen. Fragen beantwortet Birgitta Wallrauch unter Telefon 0711 3404-205, E-Mail b.wallrauch@ostfildern.de.

 

Die Oberbürgermeister Christof Bolay, Roland Klenk und Christoph Traub haben ihrem Kollegen Oleksandr Mamaj bereits am 24. Februar in einem Brief ihr Mitgefühl ausgedrückt und sich Anfang März mit einer gemeinsamen Botschaft an die Bürgerschaft gewandt.

Suchplattform für Spenden

In Ostfildern sind in den vergangenen Wochen Geflüchtete angekommen, die Bedarf an Unterstützung haben. Ob Kleidung oder Kinderwagen, ob Mobiliar oder Mobilfunk – die gesuchten Gegenstände sind vielfältig. Was genau geflüchtete Menschen in Ostfildern und die Stadtverwaltung in Zusammenhang mit der Unterbringung als Grundausstattung von Wohnungen benötigen, ist auf einer neuen Internetseite übersichtlich dargestellt. Unter www.ostfildern.de/sachspenden wird der Bedarf in verschiedenen Kategorien aufgelistet. Wer einen der gesuchten Artikel spenden möchte, kann sich über ein Formular direkt an die Verwaltung wenden. Dabei können auch Bilder über den Gebrauchszustand angefügt werden. Die Verwaltung wird die Bürgerinnen und Bürger anschließend kontaktieren und das weitere Vorgehen vereinbaren.


Poltawa_220301
Situation in Poltawa

An dieser Stelle werden in unregelmäßigen Abständen Informationen veröffentlicht, die die Stadt Ostfildern aus Poltawa erhalten hat. Sie vertraut ihren Quellen vor Ort bezüglich des Inhalts.

16. April
In der Nacht von Freitag, 15. April, auf Samstag, 16. April, gab es einen weiteren Raketenangriff. Dabei wurde ein Betrieb getroffen, der anschließend gebrannt hat.

4. April
Poltawa wurde in der Nacht von Freitag, 1. April, auf Samstag, 2. April, mit vier Raketen beschossen. Es wurden zwei Gebäude getroffen, es gab Brände.

25. März
Mehr als 3.000 Geflüchtete aus Charkiw und Sumy sind in Poltawa untergekommen. Zwischen 20 und 6 Uhr gilt eine Ausgangssperre. Sirenenalarm wird nach wie vor mehrmals täglich ausgelöst. Angriffe auf die Stadt gab es noch nicht.

15. März
Nach wie vor kommen Geflüchtete aus Charkiw und Sumy nach Poltawa. Zwar wird mehrfach täglich Sirenenalarm ausgelöst, Angriffe hat es in der Stadt bisher jedoch keine gegeben.

9. März
Neben Geflüchteten aus Charkiw sind über Fluchtkorridore nun auch Menschen aus Sumy im Nordosten der Ukraine nach Poltawa gekommen.

3. März
Die vergangene Nacht war ruhig, es gab keinen Sirenenalarm. Die Geflüchteten aus Charkiw werden in Schulen untergebracht.

2. März
In Poltawa sind viele Flüchtlinge und Verwundete aus Charkiw angekommen. Die Supermärkte sind mittlerweile leer gekauft.

Seit Beginn des Krieges sind in der Stadt mehrere Luftschutzsirenen ertönt. Am 28. Februar wurde erstmals Raketenalarm ausgelöst, Explosionen und Kämpfe gab es in Poltawa bisher nicht. Die städtischen Behörden informieren die Bevölkerung ständig und geben Adressen von Gebäuden mit Kellern an, wo sich die Menschen während des Alarms aufhalten können. Es herrscht keine Panik in der Stadt. Von 19 bis 6 Uhr gilt in Poltawa eine Ausgangssperre.

In den vergangenen Tagen standen fast 150 Menschen in den Warteschlangen, um sich für die Brigade zur Territorialverteidigung oder eine andere militärische Einheit zu melden. Derzeit werden jedoch Reservisten mit militärischer Erfahrung bevorzugt. Andere Freiwillige können ihre Telefonnummer hinterlegen und werden bei Bedarf kontaktiert. Freiwillige helfen dem Militär, indem sie Molotow-Cocktails, Metall- oder Betonpanzersperren vorbereiten oder Lebensmittel, Kleidung und Medikamente zu Bedürftigen bringen.