KW06_Solar Balkon Foto Osterholzer (1)

Im vergangenen Jahr hat die Stadt Ostfildern knapp 170 Haushalte bei der Anschaffung eines Stecker-Solargeräts bezuschusst. Ab dem 19. Februar können wieder Anträge gestellt werden.

Mit einer installierten Photovoltaikleistung von insgesamt knapp 140 Kilowattpeak wird an vielen Balkonen in der Stadt erneuerbarer Strom erzeugt. Aus den Rückmeldungen der Haushalte geht hervor, dass die Stecker- Solargeräte einen unbürokratischen und einfachen Einstieg in das Thema Solarenergie darstellen. Viele Nutzerinnen und Nutzer beschäftigen sich intensiv mit dem eigenen Stromverbrauch. Aus diesem Grund wird das Förderprogramm auch in diesem Jahr fortgeführt, entsprechend dem Beschluss des Gemeinderats vom 4. Oktober 2023. Ab 19. Februar, 8 Uhr, ist die Antragstellung wieder möglich. Der Zuschuss beträgt weiterhin 30 Prozent der Anschaffungsund Installationskosten bis maximal 200 Euro pro genehmigtem Antrag. Förderfähig sind alle Bestandteile und Leistungen, die für Installation und Inbetriebnahme der Geräte benötigt werden, wie zum Beispiel Photovoltaikmodule, Kabel, Wechselrichter, Stecker, oder der Austausch einer Steckdose, Montagematerial für die Anbringung der Module sowie Kosten für die Installation durch einen Fachbetrieb. Es ist zu beachten, dass das Gerät erst nach der Antragstellung gekauft werden darf. Die Regelungen sind den Förderrichtlinien zu entnehmen. Insgesamt steht im Jahr 2024 ein Förderbudget von 50.000 Euro zur Verfügung. Neu ist, dass ein Teil des Budgets für Haushalte mit geringem Einkommen vorgesehen ist. Auch Wohngeldempfängerinnen und -empfänger werden mit einem Zuschuss bei der Anschaffung des Stecker-Solargeräts unterstützt. Über den Sozialen Dienst der Stadt werden die wohngeldberechtigten Haushalte gezielt auf das Angebot aufmerksam gemacht.

Antrag

Die aktuellen Förderrichtlinien, das Antragsformular und weitere Informationen gibt es auf der Internetseite unter www.ostfildern.de/steckersolar.

 



08.02.2024 13:09:20