In der IBUS-Lernwerkstatt in der Hindenburgstraße 47 in Nellingen können Geflüchtete Fertigkeiten in verschiedenen Handwerksberufen kennen lernen. Das Projekt IBUS (Integration, Beschäftigung, Unterstützung, Sprache) wird gemeinsam vom Kreisdiakonieverband, dem Freundeskreis Asyl Ostfildern e.V. und der Stadt Ostfildern getragen und von der deutschen Fernsehlotterie finanziell gefördert. Den Unterricht übernehmen Handwerksmeister im Ehrenamt. Das Angebot umfasst derzeit drei Bereiche: Malen und Verputzen, Elektro, Einrichten und Arbeitssicherheit sowie Fahrrad-Reparatur.

Teilnehmen können Geflüchtete, die noch im Asylverfahren oder  bereits anerkannt sind.

  • Eine Anmeldung beim Projektleiter Friedrich Becker ist erforderlich (kurzer Lebenslauf, Sprachniveau Deutsch)
  • Malen und Verputzen unterrichtet Malermeister (im Ruhestand) Erich Claß, donnerstags von 7 bis 12 Uhr (eine Lerneinheit)
  • Elektro unterrichtet Elektortechniker Günther Roll.
  • Einrichten und Arbeitssicherheit unterrichtet Projektleiter Friedrich Becker
  • Fahrrad-Reparatur unterrichtet Ermiyas Woldesellassie mittwochs von 14 bis 18 Uhr (eine Lerneinheit)

Ansprechpartner/innen