Ostfildern verfügt über ein gut ausgebautes Netzwerk an ambulanten, teilstationären und stationären Hilfen für Ältere. Sie wird unterstützt und ergänzt durch bürgerschaftlich getragene Beratungs- und Unterstützungsangebote ein gutes Älterwerden in den Stadtteilen ermöglichen.

Voraussetzung für eine gute Begleitung und Versorgung älterer Menschen ist eine ebenso gute Vernetzung der Angebote, Dienste und Einrichtungen in der Stadt.
Mit der "Arbeitsgemeinschaft Netzwerk Altenhilfe Ostfildern" (pdf/1,4 MB) und dem "Gremium Altenhilfeplanung" gibt es zwei Netzwerkforen, die sich zum Ziel gesetzt haben, den Informations- und Fachaustausch zwischen allen Beteiligten zu organisieren und auf diesem Wege die Kooperation und Zusammenarbeit zu befördern.

Aktuelle Altenhilfeplanung

Im Oktober 2017 verabschiedete der Gemeinderat einstimmig den Plan "Integrierte Stadtentwicklungsplanung - Gutes Älterwerden in den Stadtteilen Ostfilderns". Er ist das Ergebnis eines zweieinhalb jährigen Planungsprozesses, den die Altenhilfeplanung gemeinsam  mit der Stadtplanung und Bauverwaltung unter Einbindung von engagierten Bürgerinnen und Bürgern, den Diensten und Einrichtungen der Altenhilfe sowie Vertreterinnen und Vertretern des Gemeinderates erarbeitet hat. Der Plan hat einen Planungshorizont bis zum Jahr 2030 und verfolgt vor allem ein Ziel: nämlich älteren Menschen - auch dann wenn sie auf Hilfe und Unterstützung angewiesen sind - ein Verbleiben in der vertrauten Umgebung zu ermöglichen.

Hier finden Sie den Link zur aktuellen Altenhilfeplanung:

Konzeption der Altenhilfeplanung (pdf)

Integrierte Stadtentwicklungsplanung "Gutes Älterwerden in den Stadtteilen Ostfilderns" (pdf)


Ansprechpartner