KW17_Losvergabe_Ob_der_Halde_Visualisierung_Project GmbH

Am nördlichen Rand von Scharnhausen gehen die Planungen im Baugebiet Ob der Halde weiter voran. Kürzlich wurde das dritte Los verkauft. Den Zuschlag für acht Reihenhäuser mit jeweils rund 130 Quadratmetern, die später zum Verkauf stehen werden, erhielt die Firma Mörk Immobilien aus Leonberg. Sie wird darüber hinaus im Auftrag der GWF Wohnungsgenossenschaft aus Stuttgart zwei Geschosswohnungsbauten errichten, in denen 16 Mietwohnungen vorgesehen sind. Diese werden zwischen 38 und 92 Quadratmeter groß sein, wobei sechs Wohnungen nur mit einem Wohnberechtigungsschein und damit zu reduzierter Miete bezogen werden können.

Für beide Projekte, deren Bau Anfang des kommenden Jahres beginnen soll, ist eine gemeinsame Tiefgarage vorgesehen. Die Fertigstellung ist bis Ende 2023 geplant. Mörk Immobilien wird voraussichtlich Ende dieses Jahres beginnen, die Reihenhäuser zu vertreiben. Die Vermietung der Wohnungen ist von der GWF Wohnungsgenossenschaft nicht vor Mitte 2023 angedacht.

Bereits Ende vergangenen Jahres wurden im rund 16.700 Quadratmeter großen Baugebiet Ob der Halde zwei Lose vergeben. Dort entstehen einerseits vier Punkthäuser mit insgesamt 33 Mietwohnungen, andererseits sind ein Mehrfamilienhaus mit acht Mietwohnungen sowie vier Reihenhauszeilen mit 19 Wohneinheiten geplant. Bei der Bewertung der Vorschläge von Bauträgern und Investoren, die am anonymen Auswahlverfahren teilgenommen haben, legte die Jury aus Vertretern der Verwaltung, des Gemeinderats und externen Beratern verschiedene Schwerpunkte fest. So flossen Aspekte des Städtebaus, der Architektur und der Nachhaltigkeit ebenso mit 40 Prozent in das Ergebnis ein wie Sozialkriterien. 20 Prozent entfielen auf den Kaufpreis.

Weitere Informationen zum Ergebnis des Auswahlverfahrens und zu den Plänen der Sieger sind im Internet unter www.ostfildern.de/bauplaetze_wohnen verfügbar. Dort finden Kauf- oder Mietinteressenten auch die Kontaktdaten der Bauträger.

 

3. Mai 2021