Am Sonntag, 13. Oktober, startet der Kunstverleih in der städtischen Galerie. An diesem Tag laden Ostfilderner Künstler auch zu einem Tag der offenen Ateliers ein.

Mit der Eröffnung der mittlerweile sechsten Auflage des Kunstverleihs in der städtischen Galerie durch Oberbürgermeister Christof Bolay am Sonntag, 13. Oktober, um 11.15 Uhr werden Bürger aus Ostfildern und der Umgebung wieder die Gelegenheit haben, aus rund 60 Originalkunstwerken etwas auszuwählen und bis zu drei Werke für sich reservieren zu lassen. Das Angebot, das Werke der Malerei, Grafik, Fotografie, Skulptur und Plastik bekannter und etablierter oder aufstrebender jüngerer Künstler umfasst, wird bis Dienstag, 22. Oktober, in den Räumen der Galerie in Form einer Ausstellung zu sehen sein.

Bereits im vergangenen Juli wurden die im Jahr 2016 ausgeliehenen Kunstwerke zurückgegeben, dies oft mit großem Bedauern über die Trennung vom ausgeliehenen Werk und mit dem vielfach geäußerten Wunsch verbunden, sie künftig länger im eigenen Heim behalten zu dürfen. Deshalb wird die Verleihzeit nun von 21 auf 33 Monate verlängert. Die Gebühren haben sich gegenüber dem Kunstverleih von 2016 kaum verändert. Sie betragen für ein Kunstwerk künftig fünf Prozent des Bildwerts zuzüglich einer Bearbeitungsgebühr von 25 Euro. Darin ist der Versicherungspreis für das Kunstwerk mit eingeschlossen.

Die Suche nach dem Lieblingswerk startet dann mit einem Leihantrag in der Hand. Ist das gewünschte Werk frei, überträgt der Entleiher die Angaben des Titelschilds in den Leihantrag und gibt ihn am Servicestand ab. Den Leihvertrag mit der Gebührenrechnung kann der Entleiher gleich vor Ort mitnehmen. Die Übergabe der Kunstwerke am 23. Oktober zwischen 16 und 19 Uhr erfolgt dann gegen die Vorlage des Personalausweises.

Ebenfalls am 13. Oktober starten Künstler in Ostfildern den Tag der offenen Ateliers. An sieben Stationen im Stadtgebiet können Besucher in den Ateliers der heimischen Künstler einen Einblick in das Schaffen gewinnen. Dazu hängt in der städtischen Galerie ein Kunstautomat, in dem gegen Einwurf von zwei Euro Werke der Künstler erworben werden können. Am Tag des offenen Ateliers öffnen Joachim Stallecker und Tobias Ruppert in Scharnhausen, Bettina Bürkle und Klaus Illi, Martina Geist, Ulrike Holzapfel, Uli Gsell und Birgit Rehfeldt in Kemnat sowie Susanne Wehr in Ruit ihre Ateliertüren.

Einen Tag zuvor, am 12. Oktober, macht das "Microssage-Mobil" von etwa 9 bis 14 Uhr Station vor dem Stadthaus. Der Arbeitskreis Museen und Galerien feiert mit der Tour dieses Info-Mobils durchs Land sein Jubiläum. Im Detail vorgestellt werden an diesem Samstagvormittag alle Aktionen und Termine der städtischen Galerie im Herbst, und die Künstlerin Doris Graf stellt die Idee zu ihrem Mitmal-Projekt "CityX - Ich, Ostfildern" vor.

Weitere Informationen

Weitere Informationen gibt es unter www.ostfildern.de/galerie.

Flyer zum Tag der offenen Ateliers (pdf/1,2 MB)

2. Oktober 2019