Die Stadt Ostfildern ist bemüht, ihre Website im Einklang mit dem WCAG 2.0 Stand Januar 2019 barrierefrei zugänglich zu machen. Diese Erklärung zur Barrierefreiheit gilt für die Website www.ostfildern.de.

Die Website ist mit folgenden Punkten vereinbar (Stand 2. Januar 2019):

  • Leere alt-Attribute für Layoutgrafiken
  • Audiodeskription oder Volltext-Alternative für Videos
  • Videos (live) mit Untertiteln
  • HTML-Strukturelemente für Zitate
  • Kein Strukturmarkup für Layouttabellen
  • Ohne Bezug auf sensorische Merkmale nutzbar
  • Ohne Farben nutzbar
  • Verzicht auf Flackern
  • Aussagekräftige Überschriften und Beschriftungen
  • Aktuelle Position des Fokus deutlich
  • Position im Webauftritt klar
  • Anderssprachige Wörter und Abschnitte ausgezeichnet
  • Konsistente Bezeichnung
  • Hilfe bei Fehlern

Dies entspricht allen 14 geprüften Anforderungen gemäß WCAG2.0 Stand Januar 2019.

Diese Erklärung wurde am 2. Januar 2019 erstellt. Zur Erstellung der Erklärung wurde von der öffentlichen Stelle eine Selbstbewertung durchgeführt. Die Erklärung wurde zuletzt am 6. Juli 2020 überprüft.

 

Gebärdensprache

Die Stadt Ostfildern beteiligt sich derzeit zusammen mit über 40 deutschen Kommunen an der Entwicklung eines Gebärdensprach-Avatars, der gehörlosen Menschen viele verschiedene Services und standardisierte Prozesse in Gebärdensprache darstellt.

Die Kölner Charamel GmbH, unabhängiges Softwareunternehmen mit 20-jähriger Expertise im Einsatz von Avataren, hat das Beteiligungsprojekt ins Leben gerufen und wird dieses in enger Zusammenarbeit mit Gebärdensprach-Expert*innen aus der Gehörlosen-Community im Kollektiv mit den Kommunen umsetzen. Nähere Informationen stehen online unter www.gebaerdensprach-avatar.de zur Verfügung.

 

Nicht barrierefreie Inhalte

Einige PDF-Dateien und Videos sind nicht barrierefrei. Zum Teil handelt es sich um ältere Dateien, die nach und nach aktualisiert werden müssen.

Die Stadt Ostfildern arbeitet beständig an der Verbesserung ihres Webauftritts und konnte aufgrund der Fülle des Materials und der Komplexität der Site noch nicht alle Inhalte und Services digital barrierefrei gestalten.

 

Feedback und Kontaktangaben

Etwaige Mängel in Bezug auf die Einhaltung der Barrierefreiheitsanforderungen können per E-Mail an stadtrundschau@ostfildern.de mitgeteilt werden.

Darüber hinaus kann die Beauftragte der Landesregierung Baden-Württemberg für die Belange von Menschen mit Behinderungen kontaktiert werden: Geschäftsstelle der Landes‐Behindertenbeauftragten, Else-Josenhans-Straße 6, 70173 Stuttgart, Telefon 0711 279-3360 oder E-Mail an poststelle@bfbmb.bwl.de.