Die Verwaltung ist vom Gemeinderat einstimmig ermächtigt worden, für die Freiwillige Feuerwehr, Abteilung Nellingen, einen Gerätewagen-Transport zu beschaffen. Die Angebotssumme beträgt insgesamt 220.310 Euro. Auch für die Beschaffung von Rollcontainern mit einer Angebotssumme von 52.626 Euro wurde die Verwaltung ermächtigt. Zudem werden 2.900 Euro für die Leistungen eines externen Beraters bereitgestellt. Für die Beschaffung des Fahrzeugs wurde ein Landeszuschuss in Höhe von 55.000 Euro beantragt. Mit einer Auszahlung ist voraussichtlich Ende dieses Jahres zu rechnen, heißt es in der Beschlussvorlage. Das Fahrzeug dient als allgemeines Transportfahrzeug für Spezialausrüstung bei Einsätzen, Übungen oder Veranstaltungen. "Des Weiteren ist das Fahrzeug ein wichtiger Bestandteil in der Organisation der Übungsabende der Jugendfeuerwehr und somit der Nachwuchskräfteförderung", heißt es in der Vorlage. Der Gerätewagen-Transport wird als Ersatz für ein Fahrzeug mit Baujahr 1995 planmäßig im Rahmen des Feuerwehrbedarfsplans bis 2023 beschafft.

Zur Ermittlung der Ausstattung haben sich Mitglieder der Feuerwehr aus der Abteilung Nellingen in einem Arbeitskreis zusammengefunden. Mit Unterstützung eines externen Beraters wurde ein Pflichtenheft erstellt. Das Transportfahrzeug mit einem zulässigen Gesamtgewicht von maximal 13 Tonnen hat einen Pritschenaufbau mit Plane und Ladebordwand. In der Kabine finden bis zu sechs Personen Platz. Auf der Ladefläche können Rollwagen mit Ausrüstung für verschiedene Aufgaben zum Einsatz gebracht werden. Für die Beschaffung wurden drei Angebote eingeholt.

9. Januar 2019