Emotion Bild
 

Fairer Handel

Ostfildern ist Fairtrade Town

„Fairtrade Towns fördern gezielt den Fairen Handel auf kommunaler Ebene und sind das Ergebnis einer erfolgreichen Vernetzung von Personen aus Zivilgesellschaft, Politik und Wirtschaft, die sich für den Fairen Handel in ihrer Heimat stark machen.“ Seit 12. Mai 2015 trägt Ostfildern als 328. Kommune in Deutschland ebenfalls diesen Titel.

Um diese Auszeichnung zu erhalten mussten folgende fünf Kriterien erfüllt werden:Logo Fairtrade  Stadt Ostfildern klein

  1. Der Gemeinderat muss beschließen, dass sich die Stadt um den Titel Fairtrade Town bewerben soll und außerdem bei allen Sitzungen des Rates und der Ausschüsse, sowie im Bürgermeisterbüro  fair gehandelter Kaffee getrunken und ein weiteres Produkt aus Fairem Handel verwendet wird.
  2. Eine Steuerungsgruppe wird gebildet, die auf dem Weg zur Fairtrade-Town die Aktivitäten vor Ort koordiniert. Diese Gruppe besteht aus mindestens drei Personen aus den Bereichen Zivilgesellschaft, Politik und Wirtschaft.
  3. In den lokalen Einzelhandelsgeschäften und bei Floristen sowie in Cafés und Restaurants werden mindestens zwei Produkte aus Fairem Handel angeboten. Richtwert ist hier die Einwohnerzahl. Für Ostfildern bedeutet dies, dass mindestens acht Einzelhandelsgeschäfte und vier Gastronomiebetriebe regelmäßig mindestens zwei Produkte aus Fairem Handel im Sortiment haben müssen.
  4. Produkte aus Fairem Handel werden in öffentlichen Einrichtungen wie Schulen, Vereinen und Kirchen verwendet. Darüber hinaus werden Bildungsaktivitäten zum Thema Fairer Handel umgesetzt.
  5. Die lokalen Medien berichten über die Aktivitäten zum Thema Fairtrade in der Stadt. Pro Jahr sollen mindestens vier Artikel erscheinen, bei denen die Kampagne thematisiert wird. Hierbei zählen nicht nur Printmedien, sondern auch die Veröffentlichung von Online-Artikeln.

Koordiniert und begleitet wurde dieser Prozess von der Lenkungsgruppe „Ostfildern kauft fair!“, der Vertreter der kirchlichen Fairhandelsgruppen, der Stadt, der Bürgerstiftung, von Schulen, Vereinen, Einzelhandel und Gastronomie angehören.

Nachdem alle Kriterien erfüllt waren, wurde Anfang Februar 2015 die Bewerbungsunterlagen beim Verein TransFair e.V. in Köln eingereicht. Am 12. Mai 2015 wurde dann, im Rahmen einer kleinen Feierstunde, der Stadt Ostfildern mit der Überreichung einer Urkunde der Titel Fairtrade Town verliehen. In zwei Jahren wird dann überprüft, ob Ostfildern noch alle Kriterien für diesen Titel erfüllt. Wenn dies der  Fall ist, darf sich die Stadt weiterhin Fairtrade Town nennen.

Damit der Gedanke des Fairen Handels noch stärker verbreitet wird, ist es wichtig, dass sich möglichst viele Menschen dafür engagieren. Ein erster Schritt ist der bewusste Einkauf von Produkten, die nachhaltig und fair produziert wurden. Als Hilfestellung dazu gibt es den Link öffnet neues Fensterfairen Einkaufsführer „Ostfildern kauft fair!" ( pdf / 5,4 MB ), der im Herbst 2014 bereits in zweiter erweiterter Auflage erschienen ist. Dort sind Einzelhandelsgeschäfte und Gastronomiebetriebe in Ostfildern genannt, die Produkte aus Fairem Handel anbieten.

Wer mehr über den Fairen Handel wissen will oder wer sich engagieren will, melde sich bitte bei Steffen Rohloff, Stadt Ostfildern, Wirtschaftsförderung, s.rohloff@ostfildern.de, Tel.  0711 3404-228 oder bei Elisabeth Mosbacher, Lenkungsgruppe „Ostfildern kauft fair!“ info@ostfildernkauftfair.de.

In den Kirchengemeinden werden regelmäßig nach den Sonntagsgottesdiensten fair gehandelte Waren verkauft, ebenso vor Ostern und während der Fairen Woche auf den Wochenmärkten sowie auf den Kirben und Weihnachtsmärkten. Alle Verkaufstermine werden in der Stadtrundschau unter der Rubrik Fairer Handel sowie auf der Homepage der Lenkungsgruppe unter www.ostfildernkauftfair.de/termine/ veröffentlicht.

Die Faire Woche, ein bundesweiter Aktionszeitraum rund um das Thema Fairer Handel, findet jedes Jahr in der zweiten Septemberhälfte statt. Die Eine-Welt-Gruppen der Ostfilderner Kirchengemeinden, die bereits regelmäßig Aktionen und Verkaufstage anbieten, gestalten gemeinsam mit der Stadt und anderen Teilnehmern aus Einzelhandel, Gastronomie, Schulen und Vereinen die Faire Woche auch in Ostfildern.

Direkteinstiege:



nicht_loeschen 

 

Logo_SeimeinNachbar_Startseite 

 

Programm_familienbewusst_demografieorientiert_transparent

 

Klimaschutz-Ostfildern_CMYK