Emotion Bild
 


Autor Nachricht

Herbert Gnannt


Mitglied seit: 13.02.2011
Wohnort: Parksiedlung


geschrieben: 12.01.2017 22:04 Uhr
Betreff: "Wartehäuschen", Unterstelldächer an den Bushaltestellen


Als ich gestern, 11.1.17, nach Esslingen fuhr, bemerkte ich, wie "nackt" und einsam die kleine Posttelefonsäule in Höhe Kath.Kirche an der Hohenheimer Straße stand.
Bis ich registrierte, es fehlte der "Wetterschutz"..oder Unterstand(??) der Bushaltestelle.
Trotz Regen ließ ich heute das Auto in der Garage, um wiederum nach Esslingen zu fahren. Ab Haltestelle Parkstraße.Ich glaubte mich beeilen zu müssen um den Bus nicht zu verpassen,-und stand dann weit über die planmäßige Abfahrtszeit hinaus,an der Haltestelle sprichwörtlich im Regen. Denn auch hier fehlte die Überdachung. Für einen Augenblick war ich der Vermutung unterlegen, daß, WER auch IMMER, für diese Unterstellmöglichkeiten verantwortlich ist, spendabel die alten gegen neue Überdachungen, eventuell mit mehr Wetter-und Regenschutz, austauscht. Bis mir ein Anwohner diese tollkühne Meinung austrieb, indem er mich informierte: alle diese Unterstände werden abgebaut(so geschehen auch in der Robert-Koch-Straße), da diese nur "gemietet" waren..und nun diese Kosten nicht mehr beglichen würden!! ??
Nun hätte ich einfach mal die Frage..n:
Wem gehören diese Unterstellmöglichkeiten??
Wer wäre für die Kosten zuständig?
Wer fühlt sich nicht in der Lage, diesen Anteil im Sinne eines Kundendienstes zu bezahlen?
Natürlich habe ich da so meine Vermutungen..!!
Möchte aber ggf keine falschen Fährten legen und falsche Schuldzuweisungen los werden!
Einen sehr faden Beigeschmack werde ich aber nach der sogenannten "Privatisierung" nicht los.
Schon klar, die Kommunen sind ja seitdem aus dem Schneider-was das diesbezügliche Wohlbefinden ihrer Mitbürger betrifft.
Ich erlaube mir trotzdem, auch den heimlichen Verdacht zu äußern, daß bei den Übernahme-und Verkaufs-bzw Kaufverhandlungen jede Partei darauf aus war, bestmöglich aus den Verhandlungen heraus zu kommen.
Ok- natürlich gehe ich davon aus, rechtlich ist alles richtig, sozusagen-alles in den sogenannten trockenen Tüchern.




Herbert Gnannt


Mitglied seit: 13.02.2011
Wohnort: Parksiedlung


geschrieben: 13.01.2017 21:41 Uhr
Betreff: Re: Sorry


Ja Sorry bei allen die sich negativ angesprochen fühlen könnten.
In der neuesten Stadtrundschau dürfen wir erfahren, daß einige Unterstände der Bushaltestellen erneuert werden.
Bedauerlicherweise unterlag ich einer Information, wie sie offensichtlich ein Mitarbeiter des Abbaukomandos weiter gab.
So nehme alles zurück..sag Entschuldigung.
Wünschen wir Fahrgäste uns, daß die neuen "Wartehäusle"
einwenig mehr Wetterschutz bieten.


Andreas Hahn


Mitglied seit: 08.02.2014
Wohnort: SchaPa


geschrieben: 10.02.2017 8:46 Uhr
Betreff: Re:


Die Esslinger Zeitung berichtete dazu: "Keiner will Schuld sein"

http://www.esslinger-zeitung.de/region/kreis_artikel,-keiner-will-schuld-sein-_arid,2104103.html

Darin kommen sowohl die Stadtverwaltung, als auch der alte Konzessionär nicht gut weg.

Offen bleibt die Frage, warum der Abriss nötig war und man sich dagegen entschieden hat, die alten Unterstände weiterzunutzen. Im Sinne des Gemeinwohl kann der aktuelle Zustand ja nicht sein.




Marco Dietrich


Mitglied seit: 15.12.2016
Wohnort: Ostfildern


geschrieben: 10.02.2017 22:23 Uhr
Betreff: Re:


Auch ein Grund warum die Bürger immer mehr zur Kasse gebeten werden!
Misswirtschaft, Fehlentscheidungen, meine Güte waren das noch Zeiten, als Herbert Rösch noch das Amt inne hatte.

Und sehr geehrte Frau Wangner, weshalb Sie immer wieder auf Emails verweisen, kann ich nicht nachvollziehen. Ein Anruf hätte doch genügt, denn wenn im Vertrag die Termine für den Abriss festgelegt waren, weshalb hat man denn diesen Vertrag unterschrieben? Da hat die Stadtverwaltung mal wieder total versagt!


Antwort schreiben

Startseite Forum -> Bürgerforum -> "Wartehäuschen", Unterstelldächer an den Bushaltestellen

Direkteinstiege:

Logo

 

nicht_loeschen 

 

Logo_SeimeinNachbar_Startseite 

 

Klimaschutz-Ostfildern_CMYK