Emotion Bild
 


Autor Nachricht

Thomas Rumpf


Mitglied seit: 22.01.2006
Wohnort: Parksiedlung


geschrieben: 02.02.2013 15:26 Uhr
Betreff: Winterdienst


Alle Jahre wieder wird der Baubetriebshof für den Winterdienst besonders gelobt. Dies mag für die Hauptstraßen durchaus zutreffen. Kritik ist jedoch angebracht für das Räumen und Streuen der (Schul-) Radwege. So war z. B. am 28.1. morgens um 7 Uhr der Weg zwischen Parksiedlung und Nellinger Schulzentrum nicht nur für Radler sondern auch Fußgänger nur unter großem Risiko nutzbar. Der einige Tage oder Wochen vorher gestreute Splitt war unter den Glatteis- und festgefahrenen Schneeflächen weitgehend unwirksam.

Solange die Stadt ihrer Wegesicherungspflicht durch frühzeitiges und regelmäßiges Räumen und Streuen der Radrouten, am effektivsten mit Salz, durch den Baubetriebshof nicht nachkommt, kann man nur dringend davon abraten diese Wege zu nutzen. Leider gibt es mit der L1200 nur eine unbeleuchtete und wegen Raserei (Kreuze am Straßenrand) gefährliche Alternativstrecke.

Wenn man den Radverkehr als Alternative zu dem extrem zunehmenden Autoverkehr wirklich fördern will muss man auch im Winter zumindest die abseits der Straßen verlaufenden Radweg sicher befahrbar halten. Dann ist das Lob in vollem Umfang auch gerechtfertigt.


Antwort schreiben

Startseite Forum -> Bürgerforum -> Winterdienst

Direkteinstiege:

Logo

 

nicht_loeschen 

 

Logo_SeimeinNachbar_Startseite 

 

Klimaschutz-Ostfildern_CMYK