Emotion Bild
 
5.7.2018

Kübel am Westrandweg sind in diesem Jahr mit Kräutern und Gemüse bepflanzt

Foto: Die Pflanzkübel im Scharnhauser Park sind in diesem Jahr mit Kräutern und Gemüse bestückt, pflücken ist erwünscht. Foto: Wangner

Die Pflanzkübel am Westrandweg zwischen Edith-Stein-Straße und Nelly-Sachs-Straße im Scharnhauser Park wurden in diesem Jahr erstmals mit essbaren Pflanzen bestückt.
Neben verschiedenen Kräutern wie Basilikum, Schnittlauch und Salbei wachsen auch Gemüse wie Tomaten, Peperoni und Mangold im Kübel. Auch Erdbeeren und Rucola sind zu finden. Im Gegensatz zum Blumenschmuck ist dabei pflücken ausdrücklich erlaubt.

So kann man auf dem Nachhauseweg oder während eines Spaziergangs die nächste Mahlzeit durch selbst Geerntetes aus den städtischen Kübeln ergänzen.

Die Idee, Nutzpflanzen auf öffentlichen Flächen in der Stadt anzubauen, wurde vor allem durch Projekte der Stadt Andernach bekannt, wo mehrere ehemalige Blumenrabatten mit Tomaten, Zwiebeln, Kartoffeln und anderen Nutzpflanzen gestaltet und dann den Bürgern zur Ernte überlassen werden. Hintergrund ist, den Einwohnern die Jahreszeiten und die natürlichen Phasen von Säen, Wachsen und Ernten erfahrbar zu machen und einen Zugang zu einer bewussten, gesunden Ernährung zu schaffen.

Wer die Kräuter und Gemüse pflückt, sollte sich vergewissern, ob die Pflanzenteile tatsächlich zum Verzehr geeignet sind. Zum Beispiel sind bei Tomaten nur die Früchte, nicht aber die Blätter essbar.

Weitere Informationen gibt es bei Corinna Westermann, Telefon 0711 3404-480, E-Mail: c.westermann@ostfildern.de

 

Zurück zur Übersicht

Direkteinstiege:

Logo


 

Klimaschutz-Ostfildern_CMYK