Emotion Bild
 


Autor Nachricht

Walter Kuhlbusch


Mitglied seit: 24.11.2014
Wohnort: Nellingen


geschrieben: 17.01.2016 18:41 Uhr
Betreff: Tempo 30 - Es wird nicht leise, ES-Zeitung 16.01,2016


Leider habe ich nichts von der Veranstaltung in Nellingen mitbekommen. Vermutlich ging es mehreren so. Ansonsten kann ich mir die geringe Beteiligung nicht erklären.
Ich finde den Verkehr und zugehörigen Lärm schlimm, obwohl ich nur in der Nähe von der Esslinger und Hindenburgstraße wohne.
Tempo 30 unterstütze ich voll. Es staut ja schon fast durchgehend von 8:00 - 18:00, das heißt, hier würde man sich über Tempo 30 freuen. Viel wichtiger ist mir die Abend- und Nachtzeit. Hier habe ich den Eindruck, die Zahl der Stadt-Raser (endlich mal frei fahren) nimmt deutlich zu. Für diese Zeit muss die Geschwindigkeit auf 30 begrenzt und mehr kontrolliert werden. Hier wird das "Freie Fahren" zu Lasten des Schlafs der Anwohner missbraucht.

Daher Tempo 30 von 22:00 bis 6:00

Zu Fahrradstreifen auf diesen Durchgangsverkehrsstraßen:
Da stimme ich dem Beitrag vom 11/2015 zu. Es gibt gute Alternativen und es ist für die Radfahrer zu gefährlich. Ein entspanntes Radeln kann ich mir auf diesen Straßen nciht vorstellen. Und wer Radfahrer die Plieniger Straße in Scharnhausen vom Bus aus hochfahren sieht (auf dem neuen Radstreifen), ahnt den zusätzlichen Stress: Der Radfahrer darf bzw. kann nur mit 10 km/h hochkraxeln, verursacht aber einen noch größeren Stau.

Die eigentliche Lösung wäre: Neue Durchgangsstraßen und weniger egoistische Autofahrer. Sind doch immer größere Autos mit nur einer Person besetzt.




Gunter Schöller


Mitglied seit: 21.10.2009
Wohnort: Scharnhauser Park


geschrieben: 20.01.2016 7:31 Uhr
Betreff: Re: Tempo 30 - Es wird nicht leise, ES-Zeitung 16.01,2016


Hallo zusammen,

ich habe gestern die Veranstaltung im Scharnhauser Park besucht, auch hier waren nur sehr sehr wenige Personen anwesend. Die Veranstaltung selber war sehr informativ, es wurde ausführlich erklärt warum das ganze überhaupt passiert, wie die Daten zustande kommen und auch welche Maßnahmen Ostfildern jetzt ergreifen möchte. Über Sinn und Zweck der ganzen Aktion kann man sicherlich streiten in einer Region die eher vom Fluglärm dominiert wird, aber immerhin bekommen wir im Zuge der zusätzlichen Tempo 30 Zonen auch eine etwas erweiterte Geschwindigkeitsüberwachung, die imho in Ostfilfdern dringend notwendig ist.

Mit freundlichen Grüßen

Gunter Schöller



Antwort schreiben

Startseite Forum -> Bürgerforum -> Tempo 30 - Es wird nicht leise, ES-Zeitung 16.01,2016

Direkteinstiege:

Logo

 

nicht_loeschen 

 

Logo_SeimeinNachbar_Startseite 

 

Klimaschutz-Ostfildern_CMYK