Emotion Bild
 
8.2.2018

Teilausstellungsprojekt „Jenny ist da“ im Nachbarschaftshaus im Scharnhauser Park eröffnet

„Wer wickelt das wieder aus?“ Im Bürgertreff des Nachbarschaftshauses im Scharnhauser Park ist das Teilausstellungsprojekt „Jenny ist da“ eröffnet worden. Vier Wochen lang sind die Objekte dort zu sehen.

„Wer wickelt das wieder aus?“ Diese Frage trieb einen Tagesgast der Einrichtung so um, dass er anfangs nicht an dem Projekt mit der Reutlinger Künstlerin Jenny Winter-Stojanovic teilnehmen konnte. Doch sie schaffte es, dass der Mann mitmachte. Im Gespräch mit Holle Nann, der Leiterin der städtischen Galerie, schilderte sie ihre Erfahrungen bei der Arbeit mit etwa 20 Bewohnern und Mitarbeitern in der Tagespflege, in einzelnen Wohngruppen, im Offenen Atelier und im Bürgertreff.

Insgesamt wurde mehr als ein Kilometer haushaltsüblicher Klarsichtfolie verarbeitet, das bevorzugte Material der Künstlerin. Darin wickelte sie Kleiderständer, Balustraden, Steine, Holz, Fenster und eine Säule ein. Berühren ist ausdrücklich erwünscht. Schließlich geht es in Winter-Stojanovics Arbeit um Spüren und Wahrnehmen. Die Bewohner wickelten nach anfänglicher Zurückhaltung mit großer Begeisterung. Schließlich ist der Zugang zu dem Material für Menschen ab 70 Jahren schwierig. „Diese Generation sieht das als Verschwendung“, erzählte die Künstlerin und berichtete von der Bereitschaft, erst Gegenstände, dann Ellenbogen und Hände zu umwickeln.

„Über sinnliche Wahrnehmung entsteht Kommunikation“, sagte Gabriele Beck von der Leitstelle für Ältere. Sie freute sich, dass sich die Künstlerin offen auf „alle Schwingungen im Haus“ eingelassen habe, das „Engagementheimat für viele Bürger und für Menschen mit Demenz“ sei. Holle Nann, die den Kontakt zwischen der Künstlerin, Gabriele Beck und Gisela Burgfeld vom Offenen Atelier hergestellt hatte, empfand die Projektarbeit, die von der Bürgerstiftung unterstützt wird, als „konzentriert“.

Nach vier Wochen werden die Arbeiten, die durch die Fenster im Bürgertreff zu sehen sind, in die städtische Galerie transportiert. Dort sind sie ab 22. April gemeinsam mit der Serie „Gehäuse“ von Hanjo Schmidt zu sehen.

Zurück zur Übersicht

Direkteinstiege:

Logo

 

nicht_loeschen



 

Klimaschutz-Ostfildern_CMYK