Logo

http://www.ostfildern.de//Stadtrundschau+Nr_45_+Hunde+werden+kontrolliert%21+-p-22570.html



Autor Nachricht

Hans-Peter Klein


Mitglied seit: 12.11.2013
Wohnort: Kemnat


geschrieben: 09.11.2017 14:43 Uhr
Betreff: Stadtrundschau Nr.45: Hunde werden kontrolliert!


Die Jagt wird eröffnet!
Es wird jemand dafür bezahlt, in Ostfildern Hunde und ihre Hundebesitzer zu jagen.

Provision = Hundesteuer!

Okay!?

Kann ich mitmachen?
Aber ich jage dann hupende Autofahrer, Sommerreifen-Fahrer, unnötige Sirenen-Einschalter, Tür-Offenlasser, Radfahrer (die nicht auf dem Radweg fahren), Wirtschaftsweg-Abkürzer und Geldverschwender!
Provision = Keine Steuer!

„Ist es echt soweit, Unternehmen zu engagieren um die Bevölkerung zu kontrollieren?“
Was kommt als nächstes, für die Steuergerechtigkeit?

Ich bin froh über jeden bellenden Hund, der Einbrecher und böse Mensch abschreckt.




Hans-Peter Klein


Mitglied seit: 12.11.2013
Wohnort: Kemnat


geschrieben: 10.11.2017 10:48 Uhr
Betreff: Re: Stadtrundschau Nr.45: Hunde werden kontrolliert!


Na klasse!
Heute habe ich vernommen dass in den schon kontrollierten Städten, Nachbarn ausgefragt wurden: "Ob da ein Hund sei?"
Gut das man die auch noch mit hineinbezieht.

Es wird immer spannender!



Kathrin Wiem


Mitglied seit: 17.01.2010
Wohnort: Parksiedlung


geschrieben: 13.11.2017 20:01 Uhr
Betreff: Re: Stadtrundschau Nr.45: Hunde werden kontrolliert!


In Stuttgart wurde das vor Jahren auch gemacht. Damals stand ein großer Artikel in der Zeitung, der die Denunziation der Bürger untereinander kritisch erörterte. Es hat schon mehr als ein "Gschmäckle", wenn eine Stadtverwaltung ihre Bürger quasi auffordert, einander zu denunzieren. Niemand ist übrigens verpflichtet, Fragen dieser "Kontrolleure" zu beantworten oder ihnen auch nur die Tür zu öffnen, geschweige denn, sie ins Haus zu lassen.


Moderator


Mitglied seit: 01.01.1970
Wohnort:


geschrieben: 14.11.2017 9:18 Uhr
Betreff: Re: Stadtrundschau Nr.45: Hunde werden kontrolliert!


Guten Tag Herr Klein,

herzlichen Dank für Ihren Beitrag. Bei der Erhebung der Hundesteuer geht es weder darum, Hunde und Hundebesitzer zu jagen, noch darum, den Nutzen der Hunde als Beziehungstier oder für das eigene Sicherheitsgefühl in Frage zu stellen. Wer einen Hund hält und diesen entsprechend der bestehenden Regeln bei der Stadt angemeldet hat, kann sich ganz entspannt verhalten.

Freundliche Grüße

Andrea Wangner
Pressereferentin


Antwort schreiben

Startseite Forum -> Bürgerforum -> Stadtrundschau Nr.45: Hunde werden kontrolliert!