Emotion Bild
 
26.7.2018

Für Klimaschutz geradelt

Foto: Bei der Siegerehrung wurden die fleißigsten Radler ausgezeichnet. Foto: Schmidt

Die Stadt war erneut beim Stadtradeln dabei. Vom 24. Juni bis 14. Juli wurden knapp 116.000 Kilometer auf dem Rad zurückgelegt und mehr als 16 Tonnen Kohlendioxid eingespart.
In diesem Jahr haben sich in Ostfildern 527 Teilnehmer in 33 Teams oder auch als Einzelradler beim Stadtradeln registriert. Davon haben 481 Radler ihre gefahrenen Kilometer für den Wettbewerb erfasst.

Insgesamt sind 115.925 Radkilometer gesammelt worden, ungefähr 10.000 Kilometer mehr als im Vorjahr. Damit konnten 16,4 Tonnen Kohlendioxid eingespart werden, etwa 1,4 Tonnen mehr als im Jahr zuvor. „Das Stadtradeln wird mittlerweile sehr gut angenommen“, sagt Julia Gürth, die als städtische Klimaschutzmanagerin den Wettbewerb koordiniert. Die aktivsten Teams und die fleißigsten Radler sind am vergangenen Samstag bei der Siegerehrung im Stadthaus in verschiedenen Kategorien ausgezeichnet worden.

In diesem Jahr wurden erstmals in Sonderwertungen Schulen und auch so genannte Newcomer ausgezeichnet. Das sind die Radfahrer, die erstmals am Stadtradeln teilgenommen haben. In dieser Kategorie wurde Renate Harsch mit 1.598 gefahrenen Kilometern als aktivste Einzelradlerin ausgezeichnet, gefolgt von Norbert Weisshap mit 1.238 Kilometern und Bettina Bethäuser mit 822 Kilometern. Schüler und Lehrer am Otto-Hahn-Gymnasium traten ebenfalls kräftig in die Pedale und erradelten zusammen 4.079 Radkilometer bei der Gesamtwertung der Schulen. Das Heinrich-Heine-Gymnasium ist führend in der Schulkategorie und hat mit 170,4 Kilometern die meisten Radkilometer pro Teilnehmer eingefahren.

Insgesamt 19.226 Radkilometer erzielte das Team des Unternehmens Pilz in Nellingen. Dort hatten sich knapp 80 Radler für den Wettbewerb angemeldet. Mit dem Ergebnis radelten sie auf Platz 1 in der Wertung mit den meisten Radkilometern absolut. Mit diesem Ergebnis sind die Radler von Pilz auch Spitzenreiter in der Kategorie Rad-Pendler geworden. Dazu hatten sich im Unternehmen fünf Rad-Pendler-Teams zusammengefunden, die den täglichen Weg zur Arbeit mit dem Fahrrad zurücklegten. Die Ortsgruppe des ADFC Ostfildern war auch in diesem Stadtradel-Jahr wieder stark in der Kategorie aktivste Einzelradler vertreten, sie erradelte Tour-de-France verdächtige Kilometerleistungen.

Ziel der Kampagne Stadtradeln ist es, möglichst viele Menschen zur Benutzung des Fahrrads im Alltag zu begeistern und dadurch einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Den Auftakt der diesjährigen Kampagne bildete eine Radtour durch die Stadt. Der bundesweite Wettbewerb fand in Ostfildern bereits zum dritten Mal statt.

 

Zurück zur Übersicht

Direkteinstiege:

Logo


 

Klimaschutz-Ostfildern_CMYK

 

logo_flammende_sterne