Logo

http://www.ostfildern.de//Schulkinder+in+Containern+.html



Autor Nachricht

Andreas Hahn


Mitglied seit: 08.02.2014
Wohnort: SchaPa


geschrieben: 23.03.2017 10:07 Uhr
Betreff: Schulkinder in Containern


Liebe Verwaltung,

in der Vorlage zur gestrigen Sitzung des Technik-Ausschusses steht, dass für die Schulkindbetreuung ein "Provisorium" in Form von Containern für 5 jährige Nutzung bereitgestellt werden soll.

Die Baukosten sollen 340.000 EUR betragen und die Vergabe soll freihändig ohne ordentliche Ausschreibung an eine der Verwaltung vertraute Firma gehen. Zur Begründung wird die hohe Dringlichkeit und nicht gemachte Hausaufgaben beim Thema Gemeinschaftsschule angeführt.

Ist das Ihr Ernst?
Wie lange werden unsere Schulkinder schon in Provisorien betreut?

Erst wird jahrelang geschlafen und dann in blindem Aktionismus eine teuere Zwischenlösung geflickschustert, die zum einen nicht rechtzeitig fertig wird und zum andern schon in kurzer Zeit überholt sein wird (bei einer geplanten Kapazität für 18 Kinder). Und auch ob die Vergabe rechtlich wasserdicht ist, darf bezweifelt werden.

Das Problem, liebe Verwaltung ist, dass Sie Ihrer Verantwortung nicht gerecht werden und sich um Probleme so lange herumdrücken, bis die Bürger wütende Briefe schreiben und die ostfilderner Missstände durch die Zeitung über die Stadtgrenzen hinaus publik gemacht werden. Das ist peinlich.

Mit freundlichen Grüßen,
Andreas Hahn

"Neubau Provisorium Schulkindbetreuung Scharnhauser Park - Container-Systembau, Vergabe"

http://www.ostfildern.de/multimedia/Vorlage+046+gesamt-p-17980.pdf


Claudia Baumann


Mitglied seit: 14.03.2014
Wohnort: Scharnhauser Park


geschrieben: 27.06.2017 13:47 Uhr
Betreff: Re: Schulkinder in Containern


Sehr geehrte Damen und Herren der Stadtverwaltung,

weitere 3 Monate sind vergangen, wieder stehen die Sommerferien kurz bevor...

Alle Jahre wieder stellt sich die Frage, wo und wie werden unsere Kinder betreut?

Der Gemeinderat hat beschlossen, in den Schulhof der Schule im Park Container zu stellen, um das Platzproblem provisorisch zu lösen.

Alle Jahre wieder machen sich unsere Kinder und wir Eltern Sorgen, weil es keine Informationen und Sicherheiten gibt.

Ich bitte um Auskunft:

werden künftig (wieder) alle Schüler ab der 2. Klasse in der Schule im Park betreut? Ich darf daran erinnern, dass die Klasse meiner Tochter von den anderen Kindern wegen der Platzprobleme getrennt wurde. Uns wurde zugesagt, dass unsere Kinder wieder gemeinsam betreut werden würden.

Wer soll künftig in den Containern untergebracht werden? Hortkinder? Kinder aus der Kernzeitbetreuung? Oder werden die Container ganz anders genutzt?

Sind die Container mit sanitären Anlage ausgestattet oder dürfen die Kinder künftig über den Schulhof flitzen, wenn sie zur Toilette müssen?

Wie viele neue Erstklässler gibt es im Schuljahr 2017/18?

Wie viele Schüler brauchen eine Hortbetreuung?

Wie viele Schüler sind/kommen in die Kernzeitbetreuung?

Bis wann könne wir mit Informationen rechnen?

Auf Ihre Antwort bin ich gespannt!

Mit freundlichen Grüßen

Claudia Baumann


Moderator


Mitglied seit: 01.01.1970
Wohnort:


geschrieben: 29.06.2017 9:56 Uhr
Betreff: Re: Schulkinder in Containern


Guten Tag Frau Baumann,

herzlichen Dank für Ihren Eintrag. Im kommenden Jahr werden alle Kinder der Klasse zwei in der Schule im Park betreut. Alle Hortkinder werden im Schulgebäude sein. Kinder, die ausschließlich Kernzeit gebucht haben, werden im Container bzw. Pavillon betreut. Die Kernzeitkinder benutzen die Sanitäranlagen der Schule.Die Anzahl der Erstklässler beträgt im Schuljahr 2017/18 insgesamt 88 Kinder. In der Schulkindbetreuung werden nach heutigem Stand voraussichtlich 42 Kinder im Hort und 43 Kinder in der Kernzeit betreut.

Freundliche Grüße

Andrea Wangner
Pressereferentin


Antwort schreiben

Startseite Forum -> Bürgerforum -> Schulkinder in Containern