Logo

http://www.ostfildern.de//Sch%C3%BCler+erlaufen+9000+Euro+f%C3%BCr+_Fl%C3%BCchtlinge_+_+Nr_23-p-18570.html



Autor Nachricht

Arno Pokoj


Mitglied seit: 31.05.2016
Wohnort: Kemnat


geschrieben: 11.06.2016 14:36 Uhr
Betreff: Schüler erlaufen 9000 Euro für "Flüchtlinge" - Nr.23


Wie man leider erkennen kann, werden Kinder (unsere Zukunft!!!) in Ostfildern weiterhin als polit. Zugpferd eingespannt. Das ist billig und respektlos.
Warum laufen die Stadtherren/innen, Lehrer/innen, Rektoren/innen und Eltern nicht selber und spenden vorschlagsweise einen Monatsgehalt ins Leere? Sie wissen sehr wohl warum und machen die gleichen Fehler noch einmal.
Man hat Angst - und das ist gut so, denn nur wer Angst hat ruft zu derartigen, demokratiefeindlichen Aktionen auf und verstecken sich ängstlich hinter den Kindern.
Sie haben die Geschichtsbücher nicht ordentlich gelesen und daher nichts aus der Geschichte gelernt. Doch wie die Geschichte bisher bewiesen hat, werden auch sie eines Tages vom Leben und Volk bestraft. Hoffentlich genau so hart wie vor 26 Jahren.
Arno Pokoj
PS: In Chile ist vor kurzem bereits eine Wohnung frei geworden (Hilfe: Frau Honecker ist gestorben....)


Barbara Schüler


Mitglied seit: 26.10.2015
Wohnort: Ruit


geschrieben: 17.06.2016 13:10 Uhr
Betreff: Re: Schüler erlaufen 9000 Euro für


Herr Pokoj, was für ein Problem haben Sie denn wirklich? "Kinder als politisches Zugpferd", da kann ich ja nur lachen! Ich finde es toll, was die junge Generation für andere Menschen tut, Respekt dafür!
Wovor haben Sie Angst? Vor Menschen?


Claudia Baumann


Mitglied seit: 14.03.2014
Wohnort: Scharnhauser Park


geschrieben: 26.06.2016 14:04 Uhr
Betreff: Re: Schüler erlaufen 9000 Euro für


Liebe Frau Schüler,

herzlichen Dank, dass Sie den Mut aufbrachten, auf diesen Beitrag zu antworten.

Ich habe lange mit mir gerungen, weil ich dem Schreiber keinen weiteren Nährboden liefern wollte.

Der Spendenlauf für den Freundeskreis Asyl war ein guter Anlass um erneut mit unserer Tochter über die "Problematik" Flüchtlinge zu sprechen. Wir haben uns unterhalten über die Menschen, die oft unter Todesangst ihre Heimat verlassen müssen. Wir haben aber auch darüber gesprochen, vor welchen finanziellen) Problemen die Länder und Städte stehen, in die die Flüchtlinge kommen. Und vor allem haben wir ihr erklärt, wie wichtig die Arbeit der ehrenamtlich Engagierten Menschen (hier der Freundeskreis Asyl) für alle Beteiligten ist.

Der Spendenlauf hatte in unseren Augen nichts mit Politik zu tun oder damit, dass Kinder für falsche Zwecke "eingespannt" werden.

Er hatte etwas mit Menschlichkeit und Nächstenliebe zu tun.

Wir haben unsere Tochter sehr gerne am Spendenlauf teilnehmen lassen und sie war mit Freude und Stolz dabei - wie viele andere Kinder auch.


Arno Pokoj


Mitglied seit: 31.05.2016
Wohnort: Kemnat


geschrieben: 27.06.2016 18:50 Uhr
Betreff: Re: Schüler erlaufen 9000 Euro für


Sehr geehrte Frau Baumann und Frau Schüler,
ja viele andere Eltern, mit denen ich gesprochen habe und ich haben ein Problem damit, Kinder zu polit. Aktionen zu überreden , wozu man selber keinen Mut hat. Der Spendenlauf ist sehr wohl eine politische Aktion.
Stimmt Frau Schüler, vor solchen Menschen wie Sie sollte man Angst haben, denn schließlich denken Sie nicht an die Zukunft unserer Kinder....
Werte Frau Baumann, man braucht keinen Mut aufzubringen um auf einen Beitrag zu reagieren. Oder ist unsere Demokratie schon so weit abgeschafft, dass man Angst haben muss über polit. Themen zu debattieren und kleine Kinder vorschieben muss, wie in der DDR? Erste Tendenzen sind schon erkennbar, denn viele sind schon verblendet worden.

Ich kann Ihnen gern Lektüre, Zeitzeugen und Bild-bzw. Videomaterial über die Wahrheit der Flüchtlingskrise empfehlen. Vielleicht verstehen Sie dann was ich meine, Kinder aus eine gefährlichen Politik raus zu halten. Ich hoffe nur Sie klären Ihre Kinder realistisch und wahrheitsgetreu über dieses heikle Thema auf, so wie ich es mit meinen Kindern tat und tuen werde, auch wenn es dem Staat und der Presse nicht gefällt, denn die Presse und die Politiker Daten sind dabei keine sonderliche Hilfe.
Ansonsten werden es Ihnen Ihre Kinder später danken.

Das viele Menschen auf der Erde Hilfe brauchen und sie auch bekommen sollten ist nicht umstritten und für uns eine Selbstverständlichkeit diese zu gewähren. Jedoch die Frage wie und wem ist immer umstritten und man muss nur noch das richtige Mass finden. Unsere Politiker haben es nicht geschafft.
Ich bin ehem. Flüchtling und habe in politischer Haft/Gefängnis gesessen. Ich kann Euch und Euren Kindern von vielen schlimmen Dingen berichten und ich darf ein großes Wörtchen mit reden.
Klar ist, 6 - 10-jährige Kinder haben in der Polit. Szene nichts zu suchen. Kinder in diesem Alter sind für alles zu habe was Spaß macht, denen interessieren die Flüchtlinge dabei herzlich wenig, außer man verblendet sie, wie es vor vielen Jahren schon einmal in der DDR üblich war und das ist hochgradig verantwortungslos.

Man macht diese Fehler wieder. Seit nicht mitschuldig. Nichts tuen heißt Unterlassen und Unterlassen heißt Schuld.
Für die Zukunft unserer Kinder!

Mit freundlichen Grüßen
Arno Pokoj






Ingo Maetz


Mitglied seit: 25.04.2014
Wohnort: Kemnat


geschrieben: 23.07.2016 13:39 Uhr
Betreff: Re: Schüler erlaufen 9000 Euro für


Danke Herr Arno Pokoj für diese Worte, es hat mir gut getan das zu lesen.
Kinder sollte man grundsätzlich aus politischen Überlegungen herauslassen, sonst müssten sie, wenn sie bei der Wahrheit bleiben möchten, auch die vielen Mörder erwähnen, die aus dieser Richtung hervorgehen.
Ein Kind soll spielen und nicht über Ungereimtheiten nachdenken müssen.


Johannes Dietze


Mitglied seit: 26.09.2014
Wohnort: Scharnhauser Park


geschrieben: 09.08.2016 15:14 Uhr
Betreff: Re: Schüler erlaufen 9000 Euro für


Dieser Beitrag wurde von der Stadtverwaltung Ostfildern gelöscht, da er dem Grundgedanken des Bürgerforums widerspricht. Gewünscht werden Diskussionen zur Entwicklung der Stadt. Politische Diskussionen können im Internet an anderen Stellen geführt werden.




Johannes Dietze


Mitglied seit: 26.09.2014
Wohnort: Scharnhauser Park


geschrieben: 12.08.2016 17:34 Uhr
Betreff: Re: Schüler erlaufen 9000 Euro für


Dieser Beitrag wurde von der Stadtverwaltung Ostfildern gelöscht, da es sich um einen Link gehandelt hatte, der nicht mit der Stadt Ostfildern direkt in Verbindung steht.




Arno Pokoj


Mitglied seit: 31.05.2016
Wohnort: Kemnat


geschrieben: 15.08.2016 18:19 Uhr
Betreff: Re: Schüler erlaufen 9000 Euro für


Dieser Beitrag wurde von der Stadtverwaltung Ostfildern gelöscht, da er dem Grundgedanken des Bürgerforums widerspricht. Gewünscht werden Diskussionen zur Entwicklung der Stadt. Politische Diskussionen können im Internet an anderen Stellen geführt werden.




Arno Pokoj


Mitglied seit: 31.05.2016
Wohnort: Kemnat


geschrieben: 16.08.2016 15:44 Uhr
Betreff: Re: Schüler erlaufen 9000 Euro für


** Korrektur: Es soll "Einwanderer" statt "Auswanderer" heißen.**


Johannes Dietze


Mitglied seit: 26.09.2014
Wohnort: Scharnhauser Park


geschrieben: 20.08.2016 13:54 Uhr
Betreff: Re: Schüler erlaufen 9000 Euro für


http://www.krone.at/welt/ein-euro-jobs-verweigert-wir-sind-merkels-gaeste-fluechtlinge-in-d-story-525675

Dann spendet mal schön weiter. Damit die angeblichen "Fluechtlinge" ihre neue Umgebung ungestoert geniessen koennen und dabei nicht etwa durch Arbeit gestoert werden. Aber Kinder sollte man dafür wirklich nicht instrumentalisieren.




Arno Pokoj


Mitglied seit: 31.05.2016
Wohnort: Kemnat


geschrieben: 13.09.2016 18:15 Uhr
Betreff: Re: Schüler erlaufen 9000 Euro für


Mein Beitrag vom 15.08.16 ist von der Stadtverwaltung gelöscht worden.......!!!!
Da habe ich wohl jemanden am richtigen Punkt getroffen - man verträgt die Wahrheit und Realität nicht. Die Herren haben Angst und das ist gut so, denn nur so passiert auch etwas. DDR pur...!!
Mich regt es um so mehr an etwas für die Zukunft Ostilderns zu tun - z.B. die Ofigida (Ostfildern gegen Islamisierung des Abendlandes) zu gründen und die AfD zu stärken - zu Wohle Ostfilderns. "Dresden zeigt wie`s geht"!
Liebe Herren der Stadtverwaltung Ostfildern und Politiker, die nächsten Wahlen kommen gewiss.....
Liebe Ostfilderne/innen, denkt an die Zukunft Ostfilderns und deren Kinder - wählt ehrlich und damit richtig.

Dieser Beitrag ist nunmehr meiner Meinung nach dienend der Weiterentwicklung Ostfilderns und damit rechtlich einwandfrei, sofern man in Ostfildern seine freie Meinung äußern darf.

Mit freundlichen Grüßen
Arno Pokoj


Antwort schreiben

Startseite Forum -> Bürgerforum -> Schüler erlaufen 9000 Euro für "Flüchtlinge" - Nr.23