Logo

http://www.ostfildern.de//Rauchverbot+auf+den+Spielp%C3%A4tzen+in+Ostfildern.html



Autor Nachricht

Claudia Baumann


Mitglied seit: 14.03.2014
Wohnort: Scharnhauser Park


geschrieben: 15.10.2014 12:54 Uhr
Betreff: Rauchverbot auf den Spielpätzen in Ostfildern


Zum Beitrag in der Stadtrundschau vom 9.10.2014: "Keine Kippen mehr im Sand"

Das Zeichen, das die Stadt mit dem Rauchverbot auf Spielplätzen setzt ist lobenswert und richtig. Ebenso wichtig und richtig ist das Verbot von Alkohol und Hunden auf den Spielplätzen.

Entmutigend finde ich, dass die Stadt selbst zugibt, kein Geld für Kontrollen und Verwarnungen zu haben.

Frau Dorothee Wetzel (SPD) hat recht: "Wir müssen stärker kontrollieren und dafür mehr Geld in die Hand nehmen".

Ebenso wie Joachim Dinkelacker (Freie Wähler): "Eine Kontrolle des Verbots ist äußerst schwer, deswegen hat der Beschluss heute hauptsächlich Signalwirkung".

Schade nur, dass den betrunkenen und rauchenden Menschen (mit oder ohne Hund) auf den Spielplätzen dieses Verbot und diese Signalwirkung völlig egal ist - wenn der Artikel oder die aufgestellten Schilder überhaupt gelesen werden.

OB Bolay sieht den Nutzen im Rauchverbot auf Spielplätzen vor allem darin, "dass sich die Spielplatzbenutzer auf das Verbot berufen können".

Ich frage Sie: wer traut es sich schon, betrunkene und rauchende Menschen (mit oder ohne Hund) auf das Verbot anzusprechen?

Mein Fazit: gut gemeint, aber keinen solchen Artikel wert!

Mit freundlichen Grüßen
Claudia Baumann



Johannes Dietze


Mitglied seit: 26.09.2014
Wohnort: Scharnhauser Park


geschrieben: 20.10.2014 21:47 Uhr
Betreff: Re: Rauchverbot auf den Spielpätzen in Ostfildern


In den USA kostet eine weggeworfene Zigarettenkippe bis zu 50.000 Dollar . Ersatzweise Haft. Neben den Verbotsschildern wird auch gleich erklaert, warum: Eine Zigarettenkippe gehört zum Giftigsten, das es auf der Welt gibt und Kleinkinder nehmen nun mal grundsätzlich alles in den Mund.

Da muesste bei und doch eigentlich gelten: Soange genug Personal da ist um z.B. Park-."Sünder" wegen Überschreitung der Parkzeit zu verfolgen, muesste es doch eigentlich möglich sein, die Kinder auf städtischen Kinderspielplaetzen vor Hunden, Hundekot und weggeworfenen Zigarettenkippen zu schützen.


Antwort schreiben

Startseite Forum -> Bürgerforum -> Rauchverbot auf den Spielpätzen in Ostfildern