Logo

http://www.ostfildern.de//R%C3%BCckblick+Rainer+Schall+und+R%C3%BCdiger+Penzkofer_+_raum+3+_+natur+f%C3%BCr+alle_+-p-6668.html

Rückblick Rainer Schall und Rüdiger Penzkofer: "raum 3 - natur für alle"

Montage Ostfildern

Vom 15. Juli bis 25. September 2012

in der Städtischen Galerie:

Rüdiger Penzkofer und Rainer Schall

„raum 3 - natur für alle“ -                                                 

 

Die Ausstellung „raum 3 - natur für alle“ in der Städtischen Galerie Ostfildern mit Skulpturen von Rüdiger Penzkofer und Malerei von Rainer Schall ist der dritte gemeinsame Auftritt der beiden Künstler. Eigens für die Städtische Galerie geschaffene Werke reagieren auf die besonderen Herausforderungen des Raumes. Die Ausstellung wird eröffnet am 15. Juli, 11.15 Uhr. Es sprechen Galerieleiterin Holle Nann und Ricarda Geib M.A.

Rüdiger Penzkofers Skulpturen sind aus einem Mix verschiedener Materialien gefertigt: Acryl, Lack, Schnur, Gips, Stahl usw. Sowohl zierlich kleine, als auch wuchtig große Formen, Einzelobjekte oder modulare, aus vielen einzelnen Elementen zusammengesetzte Installationen werden den Galerieraum erobern. Die Objekte fordern auf zur Dekodierung. Jedoch gibt es keinen Hinweis auf eine festgelegte semantische Bedeutung. Der Prozess des Assoziierens kommt zu keinem Ende, eine begriffliche Festschreibung ist nicht intendiert. Die verwendeten Materialien und ihre jeweiligen Kombinationen lassen eine Vielzahl an Deutungen zu. In Ostfildern werden zwei bühnenhafte Inszenierungen zu sehen sein. Sie ergeben ein Gesamtbild, das in Beziehung tritt zum Raum, zum Thema der Ausstellung und zu den Bildern von Rainer Schall.

Rainer Schall sucht in seinen Bildern die Auseinandersetzung mit dem Material und den Handlungsmöglichkeiten bei der Bildentstehung. Einzelne malerische Versatzstücke lösen sich vom Bildträger und besetzen die Wände.

Die malerischen Handlungen, die zu Entstehung der Bilder führten sind ebenso erkennbar wie die Materialität an sich. Die bisweilen integrierte Gegenständlichkeit, die immer eine aus anderem Zusammenhang übernommene ist, so wie die eingeschleusten Worte, die stets Zitate sind scheinen zunächst lesbar. Ihre Kombination inszeniert einerseits die Differenz, gleichzeitig jedoch einen facettenreichen, auf mehreren Ebenen lesbaren Zusammenhang.

Die Charakteristik der jeweiligen Werke beider Künstler wird im gemeinsamen Projekt  raumgreifend inszeniert. Einzelwerke, Raum, Ensemble ergänzen einander zu einer Gesamtschau, treten in Beziehung zum Nachbarn und zum gesamten Geschehen im Raum.

"raum 3 - natur für alle" - dieser Titel beeinflusst die Wahrnehmung, provoziert zahlreiche Wechselwirkungen zwischen den Skulpturen, Bilder und Objekten.

Dabei wird keine schlüssige Erzählung angestrebt, sondern die Qualität von Widerstand und Bestätigung erprobt. Die Erfahrungen der Diskontinuität erzeugt eine Sehnsucht nach Sinn und schlüssiger Erzählung. Diese kann zunächst in der Konzentration auf das einzelne Werk erlebt werden; im Wechsel von Fokussierung und Panoramablick und wieder zurück, kann der Betrachter erleben, wie eine alles verbindende Überschrift seine Wahrnehmung und seine Interpretationsschleifen beeinflusst. Es erfolgt eine Horizontverschiebung erfolgt und ein Neuerleben des Raumgeschehens. Der Autor der Erzählung ist schließlich der Betrachter selbst.

Öffnungszeiten: Mo, Di, So 15 - 18 Uhr, Fr 10 - 13 Uhr und Do 15 - 20 Uhr. In den Schulferien Do verkürzte Öffnungszeiten bis 18 Uhr.

 

Rüdiger Penzkofer

 

1962                 geboren in Stuttgart

1987                 freischaffend tätig als Maler und Bildhauer.

1996 - 2002       1. Vorsitzender Kunstverein Schorndorf e.V.

2007 - 2009       im Vorstand des Kunstverein Schorndorf e.V.

Mitglied im: Verband Bildender Künstler und Künstlerinnen Württemberg,

Kunstverein Schorndorf

 

Rainer Schall

 

1963                 geboren in Stuttgart

1986 - 1991      Studium an der Akademie der bildenden Künste

Stuttgart bei Baumgartl, Bachmayer und Hägele

1994                 Gründung der Künstlergruppe maximal