Logo

http://www.ostfildern.de//R%C3%BCckblich+auf+o_T_+Kunstverleih-p-4191.html

Rückblich auf o.T. Kunstverleih

 

Erfolgreicher Start des Kunstverleihs

KarteKunstverleih für Homepage

Am Sonntag gab es in der Städtischen Galerie eine Premiere: Erstmals konnten Kunstwerke aus städtischem Besitz ausgeliehen werden. 300 Besucher und 38 ausgeliehene Werke waren die - erfolgreiche - Bilanz.

 

Los geht alles wie eine normale Ausstellungseröffnung. Schon vor den offiziellen Reden ist die Galerie gut gefüllt. Man ist anfangs erstaunt über die Vielfalt der Werke. Insgesamt sind es 50. Es finden sich Gemälde, Druckgraphiken, fotografische Arbeiten, Skulpturen, Zeichnungen. Viele Besucher nutzen die Zeit, sich schon einmal umzusehen und insgeheim wohl auch schon ihren Favoriten auszumachen.

Nach der offiziellen Eröffnung durch Oberbürgermeister Bolay und die Galerieleiterin Holle Nann kann es losgehen. Am Infostand werden die Leihanträge gegen eine Optionsgebühr von fünf Euro ausgegeben. Die meisten haben sich schnell entschieden und innerhalb einer halben Stunde sind nahezu 20 Werke verschiedenster Techniken, Formate und Motive mit einem roten Sticker versehen - sprich vergeben. 

Nach dem ersten Run wird es etwas ruhiger. Mancher schaut sich noch mal in Ruhe alles an, vielleicht ist ja noch etwas dabei. Schließlich darf man bis zu 3 Werke ausleihen. Andere kommen bei einem Glas Wein oder Saft ins Gespräch. Die Zahl er roten Sticker wächst immer noch.

 

Schön ist, dass die verliehenen Werke nicht sofort mit nach Hause genommen werden, sondern erst Montagabend zur Abholung bereit stehen. So haben auch die später Gekommenen noch die Gelegenheit alle Werke zu sehen. Denn Zweck der Veranstaltung ist nicht nur der Verleih, sondern eben auch, Teile der umfangreichen Sammlung aus den Magazinen zu holen und den Bürgern zu zeigen. In der oberen Galerie werden zusätzlich als Diashow auch diejenigen Werke der Sammlung gezeigt, die es diesmal nicht in den Verleih geschafft haben. Das Projekt Kunstverleih wird gut aufgenommen. Den ganzen Tag über finden insgesamt über 300 Kunstliebhaber aus der näheren und weiteren Umgebung ihren Weg in die Galerie und nutzen die Gelegenheit, sich ein Bild zu machen. Auch wenn die meisten Werke schon rote Sticker haben, hat man nicht den Eindruck, dass sich Enttäuschung breit macht.

 

Der Tag ist ein voller Erfolg. Am Ende haben 38 der 50 Werke einen Besitzer auf Zeit gefunden, der mit den Werken in Beziehung treten kann wie nie zuvor und sich hoffentlich auf eine Fortsetzung dieser Aktion im nächsten Jahr freut.

 

Infos zum Ablauf finden Sie hier.