Emotion Bild
 

Neuerwerbung des Monats August

Die Abbildung zeigt ein Blatt der Monatsschrift "Mein Eigen-Heim" der Bausparkasse Wüstenrot, Jahrgang 1938. Vorgestellt wird hier ein im Jahr 1934 erbautes Haus in der Denkendorfer Straße 23 in Nellingen, das heute noch fast unverändert steht. Es wurde für den Mechaniker Albert Stegmaier von Wilhelm Blessing  geplant, der damals nicht nur der einzige Architekt in Nellingen war, sondern auch NSDAP-Ortsgruppenleiter. Blessing war 1934 gerade mal 29 Jahre alt und als Architekt in Nellingen viel gefragt. Zwischen 1926 und 1975 hat er mit seinen Mitarbeitern mehr als 500 Neubauten in Nellingen und Umgebung entworfen. Das hier abgebildete Haus ist ein typisches Siedlungshaus jener Jahre, wie sie zum Beispiel auch in der Ludwig-Jahn-Straße entstanden sind. "Drei-Zimmer-Häuser" auf einer Wohnfläche von 75 Quadratmetern waren damals verbreitet. Ein Badezimmer war noch nicht vorgesehen. Viele der hier gezeigten Daten sind natürlich auch aus der Gebäudeakte des Baurechtsamts ersichtlich. Dennoch ist das Blatt eine schöne Ergänzung der amtlichen Überlieferung, schon allein wegen des Fotos.


Nellingen Denkendorfer Str. 23
 

Der Ausriss aus der Bausparzeitung wurde kürzlich über ebay erworben.

 

 

Direkteinstiege:


Logo zur Bundestagswahl

 

nicht_loeschen 

 

Logo_SeimeinNachbar_Startseite 

 

Programm_familienbewusst_demografieorientiert_transparent

 

Klimaschutz-Ostfildern_CMYK