Emotion Bild
 
14.6.2018

Moritz Freiherr Knigge referierte beim stadtweiten Firmenabend von Ostfildern

Foto: Moritz Freiherr Knigge referierte beim stadtweiten Firmenabend. Foto: Rohloff

Oberbürgermeister Christof Bolay hat die Gewerbetreibenden aus der Stadt zu einem Firmenabend in das KuBinO eingeladen. Moritz Freiherr Knigge referierte zum Thema „Menschen gewinnen“.
Beim zweiten stadtweiten Firmenabend, zu dem Oberbürgermeister Christof Bolay die Gewerbetreibenden aus Ostfildern in der vergangenen Woche ins KuBinO in Nellingen eingeladen hatte, stand ein Thema im Mittelpunkt, das laut Bolay „jeden anspricht: Menschen gewinnen.“

Als Referent wurde Moritz Freiherr Knigge gewonnen. Der Nachfahre des bekannten Adolph Freiherr Knigge referierte pointiert über das Zusammenleben von Menschen und wie Unternehmen davon profitieren können.

So zitierte Knigge aus einer Untersuchung des Gallup-Instituts, wonach der deutschen Wirtschaft jährlich 100 Milliarden Euro Umsatz durch schlechten Umgang verloren ginge. Gleichzeitig wünschten sich 90 Prozent der Mitarbeiter ein besseres Miteinander. Das Problem dabei sei allerdings, zu erkennen, was in den jeweiligen Situationen angemessen und notwendig sei. Für Unternehmen sollte dies ein zentrales Anliegen sein. Denn wer einen guten Umgang pflege, werde als angenehmer Mensch empfunden, und als angenehmer Mensch mache man bessere Geschäfte. Dies gelte auch für den Umgang mit den eigenen Mitarbeitern. Gerade bei der Gewinnung von Fachkräften werde dies immer wichtiger. Stimme die Kommunikationskultur innerhalb eines Unternehmens nicht, werde es schwierig, die Mitarbeiter länger an das Unternehmen zu binden.

Knigge riet deshalb zur Gelassenheit, die die Basis für guten Umgang darstelle. Wer nicht mehr gelassen sei, laufe Gefahr, Fehler zu begehen. Dies betreffe insbesondere die schriftliche Kommunikation, die dem Empfänger die Deutungshoheit überlasse. In einem Gespräch bestehe dagegen die Möglichkeit einzugreifen, nachzuhaken und zu reagieren.

Beim Publikum sorgte Knigge mit anschaulichen Beispielen immer wieder für zustimmendes Kopfnicken und zahlreiche Lacher. „Freiherr Knigge hat den Spiegel vorgehalten. Das war richtig gut und hat einen angesprochen“, zog Christian Oberle, der Leiter des Geschäftskundenbereichs der Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen, ein positives Fazit des Vortrags. Auch Holger Heldmaier, der Inhaber von Blumen Sonn aus Nellingen, stimmte dem zu. „Knigges Ausführungen haben mir richtig gut gefallen. Ich kann vieles mitnehmen.“

Zurück zur Übersicht

Direkteinstiege:

Logo


 

Klimaschutz-Ostfildern_CMYK