Emotion Bild
 

Marktplatzidee

BV_GuteGesch_logo_CMYK

Marktplatz der Guten Geschäfte:
Ein Geben und Nehmen auf Augenhöhe

Seit 2011 gibt es in Ostfildern als der „Stadt der Guten Ideen und des Offenen Miteinanders“ auch den „Marktplatz der Guten Geschäfte“. Was auf eine Initiative der Bertelsmann-Stiftung zurückgeht und in vielen Städten Deutschlands Fuß gefasst hat, fand bei uns schon viermal statt.

Idee

Die Idee des Marktplatzes ist es, Unternehmen und gemeinnützige Organisationen miteinander in Kontakt zu bringen um Kooperationen zu vereinbaren. Konkretes Ziel ist die Verabredung zum Austausch von Leistungen, die für beide Seiten von Nutzen sind. Welcher Art die Leistungen sind, zu denen man sich gegenseitig verpflichtet, ist ganz der Phantasie der Gesprächspartner überlassen, nur Geld darf es nicht sein. Und was bringt der Marktplatz der Guten Geschäfte?

Methode

Der Marktplatz dauert 90 Minuten. In einer Form von Speed-Dating lernen sich die von Unternehmen und gemeinnützigen Organisationen entsandten Teilnehmer/innen untereinander kennen, tauschen Ideen aus und entwickeln Projekte zur Zusammenarbeit. Für beide Seiten gelten lediglich zwei Regeln: Alles ist freiwillig, und  Geld ist Tabu! Es geht nicht um Spenden, sondern um Zusammenarbeit in Form von Link öffnet neues FensterEngagementvereinbarungen, die von beiden Seiten unterschrieben und von der Marktplatzleitung bestätigt werden.

 

Weitere Informationen zur Idee des Marktplatzes finden Sie unter 

Link öffnet neues Fensterwww.gute-geschaefte.org

 

Direkteinstiege:

Logo

 

nicht_loeschen 

 

Logo_SeimeinNachbar_Startseite 

 

Klimaschutz-Ostfildern_CMYK