Logo

http://www.ostfildern.de//Kreuzung+K1218_Kirchheimer+Str_+_+Wartezeiten-p-15994.html



Autor Nachricht

Hubert Rieger


Mitglied seit: 28.05.2015
Wohnort: Ostfildern-Ruit


geschrieben: 01.06.2015 13:12 Uhr
Betreff: Kreuzung K1218/Kirchheimer Str. - Wartezeiten


Diese Kreuzung ist eine schwierige Kreuzung, das wissen wir.
Trotzdem gibt es noch eine weitere Möglichkeit, diese zu optimieren.
Wir sind heute von Kemnat kommend nach Ruit gefahren und mussten an dieser Ampel zum rechts abbiegen sehr, sehr lange warten.
Warum wird hier kein grüner Pfeil zum rechts abbiegen angebracht?
Eine Ampel mit Grünpfeil hat nach der Straßenverkehrsordnung (StVO) § 37 Abs. 2 Nr. 1 folgende Bedeutungen:

◾Für einen Autofahrer ist das Rechtsabbiegen bei Rot erlaubt, wenn rechts neben der Ampel ein grüner Pfeil auf schwarzem Grund angebracht ist.
◾Der Rechtsabbieger muss aus dem rechten Fahrbahnstreifen abbiegen und sollte sich daher vorher rechts anordnen.
◾Dabei muss er sich so verhalten, dass eine Behinderung oder Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer ausgeschlossen ist, insbesondere eine Behinderung oder Gefährdung des Fußgänger- und Fahrzeugverkehrs der freigegebenen Verkehrsrichtung.
◾Das Rechtsabbiegen ist nach einmaligem Anhalten erlaubt. Dieses muss an der Sichtlinie erfolgen und mindestens drei Sekunden dauern.

Vielleicht kann man durch diese Regelung den Verkehr etwas entzerren, es bildete sich heute eine lange Schlange hinter uns.


Moderator


Mitglied seit: 01.01.1970
Wohnort:


geschrieben: 15.06.2015 12:37 Uhr
Betreff: Re: Kreuzung K1218/Kirchheimer Str. - Wartezeiten


Guten Tag Herr Rieger,

herzlichen Dank für Ihre Anfrage. Die Ampelanlage an der von Ihnen aufgeführten Kreuzung wird verkehrsabhängig geschaltet. Das bedeutet, dass durch Induktionsschleifen am Boden das Signal für grünes Licht angefordert wird. Bei solch einer Steuerung wird in der Regel von einem Grünpfeil abgesehen, da die Vorteile eines grünen Pfeiles durch die verkehrsabhängige Steuerung nicht mehr gegeben sind. Zudem erhöht sich durch die frei in den Kreuzungsbereich einfahrenden Fahrzeuge die Unfallgefahr, so die Einschätzung der Mitarbeiter im Sachbereich Straßenverkehrsrecht und Verkehrsüberwachung.

Freundliche Grüße

Andrea Wangner
Pressereferentin


Hubert Rieger


Mitglied seit: 28.05.2015
Wohnort: Ostfildern-Ruit


geschrieben: 16.06.2015 11:23 Uhr
Betreff: Re: Kreuzung K1218/Kirchheimer Str. - Wartezeiten


Sehr geehrte Frau Wangner,
vielen Dank für Ihre Antwort.
Es gibt viele Beispiele, auch in Ostfildern, wo diese Maßnahme Vorteile hat.
z.B. in Scharnhausen an der Kreuzung L 1192 / K 1269. Hier wird die Ampel auch über Induktionsschleifen geschaltet. Wenn man von der Neuhäuser Straße über die K 1269 zur Kreuzung fährt, kann man hier durch den grünen Pfeil rechts abbiegen, auch wenn die Ampel rot zeigt. Das ist auch eine stark befahrene Kreuzung, vor allem durch den Bau der Firma Festo, die hier einige hundert Arbeitsplätze geschaffen hat.

Dass die verkehrsabhängige Steuerung an der Kreuzung K1218/Kirchheimer Str. fragwürdig ist, da sind wir uns wohl alle einig. Die Wartezeiten sind teilweise sehr hoch. Somit wäre so eine Maßnahme, wo nicht viel Geld in die Hand genommen werden muss, eine Erleichterung. Es gibt Phasen, wo die Rechtsabbieger ohne Verkehr und trotz roter Ampel gefahrlos einfahren können.
Die Einschätzung der Mitarbeiter im Sachbereich Straßenverkehrsrecht beruht auf theoretischen Annahmen.
Versuchen Sie es doch einmal!!!!!
Ich kann mir nicht vorstellen, dass durch diese Maßnahme die Unfallgefahr ansteigt.
Sonst wäre dieser grüne Pfeil in Scharnhausen schon entfernt worden.
Vielen Dank.



Antwort schreiben

Startseite Forum -> Bürgerforum -> Kreuzung K1218/Kirchheimer Str. - Wartezeiten