Emotion Bild
 
18.5.2017

Großes Interesse am Tag der Städtebauförderung

Foto: Viele Teilnehmer bei der Führung. Foto: Fritsche

Vor dem Treffpunkt Ruit sind am Samstag die Planungen zum Sanierungsgebiet „Ruit IV“ präsentiert worden. Von großem Interesse war die Baustelle in der Grünen Mitte.

Die Arbeiten auf der mehr als 7.000 Quadratmeter großen Fläche haben im März begonnen und sollen im August abgeschlossen sein. Die Führung dort hatte im Rahmen des bundesweiten Tags der Städtebauförderung stattgefunden. Er hatte den Kommunen einen Rahmen geboten, um vor Ort mit verschiedenen Aktionen auf Projekte der Stadtsanierung aufmerksam zu machen. „Die Städtebauförderung ist ein wichtiger Garant dafür, dass Stadtentwicklung stattfinden kann“, sagt Reinhardt Kampmann, der Geschäftsführer der Sanierungs- und Entwicklungsgesellschaft (SEG). „Ohne die Mittel von Bund und Land könnten wir viele Vorhaben nicht realisieren.“

Weiterer zentraler Baustein der Veranstaltung war die Vorstellung eines über das Programm Nichtinvestive Städtebauförderung (NIS) geförderten Paralleltandems. Der Impuls für die Anschaffung eines solchen Gefährts kam von Karin Eberhard vom Forum Gesellschaft Inklusiv. „Trotz meiner Sehbehinderung kann ich dank des begleiteten Fahrens mal wieder selbst in die Pedale treten“, erzählt sie. Mit dem ADFC und seinem Ortsgruppenvorsitzenden Klaus Reichert hat sich ein Partner gefunden, der als Projektträger auftritt und die Organisation übernommen hat. „Bei der Veranstaltung am Samstag haben viele Interessierte die Gelegenheit zum Probesitzen genutzt und es waren auch einige dabei, die das Tandem in naher Zukunft ausleihen möchten“, sagt Reichert. Weitere Informationen zu den monatlichen Touren und zur kostenlosen Ausleihe gibt es bei ihm unter der Telefonnummer 0711 457654 oder per E-Mail unter klaus.reichert@adfc-bw.de.

Der SEG-Geschäftsführer Reinhardt Kampmann zieht eine positive Bilanz der Veranstaltung. „Wir nutzen solche Tage immer gerne, um Kontakt zur Bürgerschaft zu bekommen und über aktuelle Entwicklungen zu informieren. Bis zum Ende des Verfahrens im Jahr 2019 werden wir auch künftig keine Gelegenheit dazu auslassen“, sagt er.

Zurück zur Übersicht

Direkteinstiege:



nicht_loeschen 

 

Logo_SeimeinNachbar_Startseite 

 

Programm_familienbewusst_demografieorientiert_transparent

 

Klimaschutz-Ostfildern_CMYK