Emotion Bild
 
3.5.2018

Kein Haltepunkt für Flixbus

Der Gemeinderat hat die Einrichtung einer Haltestelle für den Flixbus im Scharnhauser Park mehrheitlich abgelehnt. Die Arbeiten dafür hätten bis zu 10.000 Euro gekostet.

Das Unternehmen Flixbus hatte im November vergangenen Jahres eine Anfrage gestellt, ob im Scharnhauser Park am Kreuzbrunnen eine Haltestelle für den Flixbus genutzt werden könnte. Die Haltestelle sollte nach Vorstellung des Unternehmens in die Buslinie zwischen Essen und München integriert werden und zum Winterfahrplan 2018/2019 in Betrieb gehen.

Die CDU-Fraktion stellte in der Gemeinderatssitzung Ende Januar den Antrag, die Voraussetzung dafür zu schaffen, um eine Haltestelle für den Fernbus einzurichten. Eine Prüfung ergab, dass sich die Einbeziehung in den bisherigen Linienplan der Haltestelle integrieren lassen könnte. „Allerdings müsste diesbezüglich der vorhandene Platzbereich geringfügig umgebaut werden“, heißt es in der Beschlussvorlage zur Gemeinderatssitzung. Die Kosten wurden auf etwa 8.000 bis 10.000 Euro geschätzt.

Bei der Abstimmung im Gemeinderat votierten elf Räte für die Einrichtung einer Haltestelle und elf dagegen. „Damit ist der Antrag der CDU abgelehnt“, sagte Oberbürgermeister Christof Bolay.

Zurück zur Übersicht

Direkteinstiege:

Logo


 

Klimaschutz-Ostfildern_CMYK