Emotion Bild
 


Autor Nachricht

Ruben Deyhle


Mitglied seit: 09.05.2009
Wohnort: Scharnhausen


geschrieben: 11.05.2009 10:35 Uhr
Betreff: Erweiterung Autobahnanschluss / Sperrung Nürtinger Straße


Als Scharnhäuser Bürger nahm ich mit großem Entsetzen die Pläne zur Kenntnis, die Nürtinger Straße in Richtung Scharnhausen im Zuge der Erweiterung des Autobahnanschlusses Esslingen zu schließen.
Dies würde für die Anwohner in den Bereichen Bernhäuser Str., Reuteweg, Nürtinger Str. und Gartenstr. die vollständige Isolierung in Richtung Autobahn, Neuhausen, Filderstadt, Denkendorf und auch Esslingen/Berkheim bedeuten. Schon die jetzige Sperrung zu Stoßzeiten ist kaum tragbar und eine erhebliche Belastung und Einschränkung. Die Ausweichroute in Richtung Filderstadt, Neuhausen und Autobahn durch den Scharnhäuser Ortskern (Zone 30!) und die K 1269 ist ein unnötiger Umweg von 2,5 Kilometern und umfasst 3 Ampelanlagen (gegenüber keinen Ampeln in der Nürtinger Str).
Die Ausweichroute in Richtung Esslingen/Berkheim durch den Scharnhäuser und Nellinger Ortskern ist zwar eigentlich kürzer, jedoch fast nie schneller. Durch die Sperrung des Rathausplatzes Scharnhausen muss man sich zuerst durch die enge Raiffeisenstraße quälen und später durch Nellingen, wo durch das sowieso schon hohe Verkehrsaufkommen und die vielen Fußgängerampeln ein zügiges Durchkommen nicht möglich ist. Außerdem ist der Sinn einer Umgehungsstraße wie der L 1202 wohl kaum der, die Menschen durch künstliche Sperrungen bestehender Verbindungsstraßen dann doch dazu zu bringen, durch die Orte zu fahren.

Die grundsätzliche Erweiterung der Anschlussstelle Esslingen und auch den Bau der Nordumfahrung Neuhausen direkt nördlich der A8 und der geplanten ICE-Trasse halte ich durchaus für sinnvoll, jedoch ist eine komplette Sperrung der Nürtinger Straße und die damit einhergehende Isolierung für die Scharnhäuser Bürger untragbar.

Als mögliche Lösung wäre eine reine Anliegerstraße denkbar, so würde der Durchgangsverkehr davon abgehalten, durch Scharnhausen zu rollen, die Anwohner hätten aber trotzdem die Möglichkeit, einigermaßen zügig in Richtung Autobahn, Neuhausen und Filderstadt zu kommen.


Thorsten Rist


Mitglied seit: 05.08.2007
Wohnort: Ruit


geschrieben: 01.01.2010 23:27 Uhr
Betreff: Re: Erweiterung Autobahnanschluss / Sperrung Nürtinger Straße


Hallo,
wer Umgehungsstraßen baut, die mit mehr Ampeln zugepflastert
sind, als die ursprüngliche Straße, muss sich nicht wundern,
wenn keiner diese Umgehung benutzen will. Wenn dann noch
dazu kommt, dass die Umgehung wesentlich länger ist als die
direkte Route über die Nürtinger Straße, dann ist wohl klar was
passiert: Ich benutze bei jeder Gelegenheit (ausserhalb der
Sperrzeiten) die Nürtinger Straße und nicht die Umgehung.
Und bin damit sicher jederzeit schneller als alle, die sich
auf die Zone 30 und zugeparkte "Umgehungsstraße" (Plieninger
Straße) zu stellen.



Antwort schreiben

Startseite Forum -> Bürgerforum -> Erweiterung Autobahnanschluss / Sperrung Nürtinger Straße

Direkteinstiege:

Logo

 

nicht_loeschen 

 

Logo_SeimeinNachbar_Startseite 

 

Klimaschutz-Ostfildern_CMYK