Logo

http://www.ostfildern.de//Ein+gutes+Miteinander+in+der+Stadt+erhalten.html

11.1.2018

Ein gutes Miteinander in der Stadt erhalten

Foto: Oberbürgermeister Christof Bolay hält seine Neujahrsansprache im KuBinO. Foto: Wangner

Beim Neujahrsempfang hat Oberbürgermeister Christof Bolay einen Blick zurück und voraus geworfen. Er lobte das Miteinander zwischen Menschen aus 126 verschiedenen Nationen in der Stadt. Die Stadt hatte am vergangenen Sonntag zum Neujahrsempfang ins KuBinO nach Nellingen eingeladen und knapp 700 Besucher sind gekommen, um stimmungsvoll das neue Jahr zu begrüßen.

Den musikalischen Rahmen setzten zahlreiche Musiker aus der städtischen Musikschule, die mit diesem Auftakt ins Jubiläumsjahr zum 50-jährigen Bestehen startete.

Der Oberbürgermeister verwies in seiner Ansprache auf zahlreiche Jubiläen, die in diesem Jahr anstehen – darunter auch das 25-jährige Bestehen des Scharnhauser Parks. Ohne den neuen Stadtteil, in dem mittlerweile rund 9.000 Menschen leben, hätte die Stadt nicht die Lebensqualität, die sie heute hat. Der Oberbürgermeister lobte auch das gute Miteinander in der Stadt, inzwischen lebten Menschen aus 126 Nationen friedlich zusammen. Bolay dankte nicht nur den Ehrenamtlichen in der Flüchtlingshilfe für ihren Einsatz, sondern sprach allen bürgerschaftlich Engagierten seinen Dank aus: „Ich bin sehr beeindruckt davon, wie viele Menschen sich in ganz unterschiedlichen Bereichen einbringen.“

Einen Schwerpunkt in der kommunalpolitischen Arbeit sieht der Oberbürgermeister weiterhin beim Thema Bildung und Betreuung. Auch die Stadterneuerungen seien weiterhin Thema. Ein spannendes Projekt zur Elektromobilität werde in Ruit verwirklicht werden. Abschließend appellierte Bolay an die Gäste, zum Erhalt der guten Lebenssituation in der Stadt beizutragen: „Ich setze mich mit ganzer Kraft dafür ein.“

Amsel Kontaktgruppe

Dieses Jahr sind beim städtischen Neujahrsempfang Spenden für die Selbsthilfegruppe Aktion Multiple Sklerose Erkrankter, Landesverband der DMSG in Baden-Württemberg (Amsel) gesammelt worden. Dabei sind 1.924 Euro zusammen gekommen. Mit den Spenden werden Watsu- und Hippotherapien an Multipler Sklerose erkrankter Menschen unterstützt.

Zurück zur Übersicht