Emotion Bild
 
6.4.2017

Die Stadt ehrt ihre größten Talente

Die Stadt hat bei der Veranstaltung „Ostfildern ehrt“ außergewöhnliche Leistungen in Schule, Sport und Musik gewürdigt. Das Theater An der Halle in Nellingen war sehr gut besucht.

„Manche Leistungen sind so außergewöhnlich, dass einem fast der Mund offen stehen bleibt“, sagte Oberbürgermeister Christof Bolay bei „Ostfildern ehrt“ im voll besetzten Theater An der Halle. Diese besonderen Leistungen waren ganz verschieden, sie reichten vom Abitur mit einem Notendurchschnitt von 1,0 bis zum sportlichen Weltmeister. Zu jeder Leistung gehöre ein ganzes Umfeld aus Lehrern, Trainern und Familie, betonte Bolay. „Es fällt ja nicht vom Himmel, sondern ist über viele Jahre gewachsen.“ Manche kämen nur einmal zur Ehrung, einen Schulabschluss mache man eben nur einmal. Andere Geehrte seien quasi Dauergäste. Bolay dankte den städtischen Mitarbeitern, die alles für die Veranstaltung vorbereitet hatten. Bei so vielen Namen und Urkunden sei das wieder ein großes Puzzlespiel gewesen.

„Die letzten Änderungen gingen vor zehn Minuten ein“, sagte Tanja Eicher, die Leiterin der Abteilung Kultur und Bewegung, zu Beginn ihrer Moderation. Anschließend begann sie mit der Auszeichnung für die besten Schulabschlüsse. Beim Abitur hatte das Heinrich-Heine-Gymnasium zwei junge Frauen mit einem Durchschnitt von 1,2 und einen jungen Mann mit 1,0 zu bieten, das Otto-Hahn-Gymnasium sogar ein Mädchentrio mit jeweils einem Abiturschnitt von 1,0. Doch auch eine Mittlere Reife mit 1,2 oder ein Werkrealschul- oder Hauptschulabschluss mit einer Eins vor dem Komma sind bemerkenswerte Ergebnisse. Außerdem waren die Ostfilderner Schulen erfolgreich im Schach, beim Bundeswettbewerb Fremdsprachen und im Handball beim Bundesfinale von „Jugend trainiert für Olympia“.

An der städtischen Musikschule gibt es nicht nur gute Musiker, sondern sogar eine junge Komponistin. Clara Sophie Deifel erhielt beim 31. Bundeswettbewerb „Jugend komponiert“ einen Förderpreis. Neugier und Experimentierfreude hätten sie zum Komponieren gebracht, erklärte sie. Sie widme sich der Neuen Musik mit vielen Dissonanzen und Geräuschen, das sei für sie „eine Art Spielplatz“.

So schnell, wie die Kampfsportler bei der Vorführung des Showkampf-Teams des Vereins Free Fight Union Shaolin Kempo durch die Lüfte flogen, konnten die Zuschauer gar nicht zusehen – kein Wunder, dass die Sportler des Vereins nicht nur viele Einzelerfolge hatten, sondern auch als Team im vergangenen Jahr den ersten Platz bei den Weltmeisterschaften in den Freestyle- Showformen belegten.

Sehr zahlreich bei der Ehrung vertreten waren die Trampolinspringer des Turnerbunds Ruit. Sie erreichten als Einzelsportler fünf erste und einen zweiten Platz bei den Württembergischen Einzelmeisterschaften. Hinzu kamen viele Siege in den Mannschaftswertungen. Und Jens Schneider, Württembergischer Meister im Standweitsprung, bewies, dass ein Sportler auch jenseits des jugendlichen Alters erfolgreich sein kann. Der 48-Jährige müsse zwar mehr üben als die Jungen, aber er wolle seine 2,50 Meter Sprungweite auf jeden Fall halten, sagte Schneider. Der TV Nellingen entsandte unter anderem Kugelstoßer, Dreispringer und Crossläufer zur Ehrung. Mirjam Kieckbusch fand Gefallen am Fechten und praktiziert es erfolgreich beim Polizeisportverein in Stuttgart – Fechten ist in Ostfildern eben nicht so verbreitet wie Handball. In dieser Sportart waren die Erfolge im vergangenen Jahr sehr groß. Die A-Jugend und die erste Damenmannschaft des TV Nellingen stiegen jeweils in die Bundesliga auf, die männliche A-Jugend der Handballspielgemeinschaft Ostfildern wurde Württembergischer Meister und Pokalsieger der Saison. Der Radfahrerverein Kemnat zeigte, dass auch ein mit 95 Mitgliedern relativ kleiner Verein erfolgreich sein kann.

Der Weg zum Erfolg wird wohl bei vielen von guten Ratschlägen begleitet. Der Komponist Erik Satie hat drei solcher Ratschläge musikalisch umgesetzt. Diese spielten Tamara Digel, Leonie Zondler und Dominik Hornung zum Abschluss der Veranstaltung im Klarinettentrio.

Zurück zur Übersicht

Direkteinstiege:



nicht_loeschen 

 

Logo_SeimeinNachbar_Startseite 

 

Programm_familienbewusst_demografieorientiert_transparent

 

Klimaschutz-Ostfildern_CMYK