Emotion Bild
 
14.7.2017

Der richtige Umgang mit Waffen und Munition

Beim Ausräumen und Versorgen der Habseligkeiten verstorbener Angehöriger finden sich zuweilen auch Waffen und Munition. Grundsätzlich sind bei Waffen- oder Munitionsfunden aus dem Nachlass verstorbener Angehöriger die jeweiligen Landratsämter oder Stadtverwaltungen als zuständige Waffenbehörden zu verständigen.

Ist dies nicht möglich, beispielsweise am Wochenende oder am Feiertag, wird die Polizei stellvertretend für die Ämter tätig, heißt es in einer Information des Polizeipräsidiums Reutlingen.

Für Waffen und Munition, die anderswo gefunden werden, ist grundsätzlich die Polizei zuständig. Das gilt auch für alle Arten von Kriegswaffen und Sprengstoffen. Auch beim Fund von vermeintlich frei ab 18 Jahren erwerbbaren Waffen wie Schreckschuss- oder Luftpistolen an öffentlichen oder frei zugänglichen Stellen muss die Polizei verständigt werden. Die Waffe bleibt am Fundort, bis die Situation von einem Experten beurteilt wird. Auch die Übergabe oder gar der Versuch des Verkaufs an Dritte verbietet sich und führt in jedem Fall zu einem Strafverfahren.

Auf keinen Fall darf mit Waffen oder Munition zur nächsten Behörde oder Polizeidienststelle gefahren werden, weil der Transport nicht nur gefährlich sein kann, sondern dadurch häufig Straftatbestände des Waffen- und Kriegswaffenkontrollgesetzes erfüllt werden. Bis zum Eintreffen der Polizei muss jedoch sichergestellt sein, dass unbefugte Dritte, zum Beispiel Kinder, keinen Zugriff auf die Gegenstände bekommen. Nachdem der Fund bei der zuständigen Behörde ist, muss im Einzelfall geklärt werden, was weiter mit der Waffe geschieht. Hat ein Verstorbener registrierte Waffen besessen, sollten Angehörige Kontakt mit der Waffenbehörde aufnehmen. Wissen die Angehörigen nichts von einem legalen Waffenbesitz, so kommt die zuständige Behörde in der Regel auf sie zu.

Zurück zur Übersicht

Direkteinstiege:



nicht_loeschen 

 

Logo_SeimeinNachbar_Startseite 

 

Programm_familienbewusst_demografieorientiert_transparent

 

Klimaschutz-Ostfildern_CMYK