Logo

http://www.ostfildern.de//Das+neue+Halbjahresprogramm+der+Volkshochschule+Ostfildern+liegt+vor.html

1.2.2018

Das neue Halbjahresprogramm der Volkshochschule Ostfildern liegt vor

Illustration: Die Titelseite des neuen Volkshochschulprogramms. Illustration: Volkshochschule

Bildung mit allen Sinnen erfahren.
Vom Experimentieren mit Kristallen bis zur iPad-Trickfilmwerkstatt – bei der Volkshochschule (VHS) steht neben der Bildung auch künstlerische und handwerkliche Betätigung hoch im Kurs.
In diesem Halbjahr sind mehr als 600 Veranstaltungen ins Programm aufgenommen worden. Die ersten Nachfragen nach Kursen gab es schon im Dezember. „Gut, dass wir immer zweigleisig fahren, unsere Angebote stehen nach dem Planungsende bereits vor den Feiertagen zum Jahreswechsel im Internet, so dass sich die ganz Ungeduldigen sofort anmelden können“, berichtet Irene Baum, die Leiterin der VHS. Nun liegt das neue Programmheft auch in gedruckter Form vor, das nach wie vor viele Interessenten nicht missen möchten.

Einen musikalischen Leckerbissen der besonderen Art verspricht der Kurs „Rumble in the Jungle“, der am 14. Februar beginnt und sich an junge Erwachsene mit und ohne Behinderung wendet. Die Teilnehmer begeben sich auf eine Abenteuerreise mit Trommel und Xylophon. Das Experimentieren mit der Stimme und Perkussionsinstrumenten wird zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Die Ausstellung „Angekommen – Geschichten und Bilder von Geflüchteten“ der Fachstelle Integration, die geschriebene Werke mit künstlerischen Bildern verbindet, wird am 23. Februar um 19 Uhr in der VHS An der Halle eröffnet.

Ab dem 8. März beschäftigen sich die philosophischen Gespräche am Vormittag in Kooperation mit dem Nachbarschaftshaus Scharnhauser Park mit dem kategorischen Imperativ von Kant, der Zeitauffassung von Augustinus und der Wahrheitsfindung von Hannah Arendt.

Im Rahmen des Projekts „Mein Europa – wohin?“ diskutieren Jugendliche und Erwachsene am 19. April um 18 Uhr erstmalig in einem „World-Café“ im Zentrum Zinsholz in Ruit aktuelle europäische Themen. Die VHS hat dieses Bildungsprojekt gemeinsam mit Partnern aus dem Netzwerk „Globalisierungskritische Gespräche auf den Fildern“ entwickelt und dafür Fördermittel aus dem Programm „Partnerschaft für Demokratie Ostfildern“ beantragt. Die Teilnahme ist kostenfrei. Das innovative Veranstaltungsformat soll die interkulturelle Kompetenz der Teilnehmer stärken und gleichzeitig ihre rhetorischen Fähigkeiten trainieren. Ein Europa-Quiz und ein Europa-Büffet runden den Abend ab. Auch Schulklassen können sich zu der Veranstaltung anmelden.

Auch bei der Veranstaltung „Bombenstimmung – Wenn alle denken, du bist der Terrorist“ geht es um das Fremdsein und die Suche nach Identität. In Kooperation mit der Stadtbücherei findet die Biografie-Lesung des Bestsellerautors und Schauspielers Mathias Kopetzki am 3. März um 19.30 Uhr im KuBinO statt.

An alle, die ihre Deutschkenntnisse vertiefen wollen, richtet sich der „Digitale Lernort“. Jeden Mittwoch kann – außer in den Schulferien – von 14 bis 16 Uhr am Computer mit dem Lernportal „Ich will Deutsch lernen“ unkompliziert und individuell gelernt werden.

Mit „Seilbahn und Zacke“ geht es am 16. Juni um 14 Uhr zu einem „bahnbrechenden“ Ausflug nach Stuttgart-Degerloch, auf dem Geschichten rund um die denkmalgeschützte Zahnradbahn sowie ein Spaziergang zum Waldfriedhof in Degerloch im Mittelpunkt stehen.

Die Beratungsstelle der VHS bietet neben der kostenfreien Weiterbildungsberatung seit diesem Jahr auch die Beratungen zur Bildungsprämie an. Dabei können bis zu 500 Euro Fördermittel beantragt werden. Eine Beratung dazu erfolgt nach Terminabsprache.

Das Programmheft und weitere Informationen gibt es bei der Volkshochschule Ostfildern in Nellingen, Esslinger Straße 26, Telefon 0711 3404-800, E-Mail: volkshochschule@ostfildern.de oder im Internet unter www.vhs-ostfildern.de.

Zurück zur Übersicht