Logo

http://www.ostfildern.de//Chronik+1997.html

Stadtchronik 1997

 

Januar 1997

01.01.1997 Die Daimler-Benz InterServices (Debis) verkauft ihr Tochteruntermehmen Raumtechnik, Gesellschaft für Messebau und Produktpräsentation mbH in Ostfildern an eine Investorengruppe. Das Unternehmen hat 1995 mit 150 Mitarbeitern 47 Millionen Mark Umsatz erzielt und gehört zu den führenden Messebaufirmen in Deutschland.
02.01.1997 Oberbürgermeister Gerhard Koch bittet Regierungspräsident Dr. Andriof, ihn zum 25. Februar 1997 in den Ruhestand zu versetzen. Koch, der 1995 eine Gehirnblutung erlitten hatte, sieht sich gesundheitlich noch nicht in der Lage, das Amt des Oberbürgermeisters in gewohnter Weise auszuüben. Der Regierungspräsident wird dem Antrag entsprechen.
03.01.1997 Die Stadtrundschau berichtet:
Die Ruiter Bezirksverwaltungsleiterin Andrea Grünauer konnte beim Altennachmittag in Ruit zwei Schecks von Kreissparkasse und Volksbank an den Verein Altenhilfe Ostfildern e.V. überreichen.
03.01.1997 Die Stadtrundschau berichtet:
Die MitarbeiterInnen der Volksbank Ostfildern haben auch 1996 auf Weihnachtsgeschenke ihres Arbeitgebers verzichtet. Der eingesparte Betrag von 3.000 Mark wurde für die Kinder- und Jugendarbeit in Ostfildern zur Verfügung gestellt.
03.01.1997 Die Stadtrundschau berichtet:
Der Gemeinderat hat den Richtlinien zur Vereinsförderung zugestimmt. Diese Richtlinien wurden für die Kinder- und Jugendarbeit sowie für die Sportvereine von den jeweiligen Arbeitsgemeinschaften erarbeitet, nachdem die Stadt beschlossen hatte, daß die Betroffenen die Mittelverteilung selbst in die Hand zu nehmem hätten.
03.01.1997 Die Stadtrundschau berichtet:
Die SEG hat dem Gemeinderat die Ergebnisse der Untersuchung zur Sanierungsbedürftigkeit der Bausubstanz an der Scharnhauser Straße in Ruit vorgelegt.
03.01.1997 Die Stadtrundschau berichtet:
Der Gemeinderat hat dem Vorentwurf für den ersten Bauabschnitt der Schule im Scharnhauser Park im zweiten Anlauf zugestimmt. Die umstrittene Freitreppe zwischen Schule und Turnhalle kann demnach auch anders gestaltet werden.
03.01.1997 Die Stadtrundschau berichtet:
Der Gemeinderat hat den Satzungsbeschluß gemäß Baugesetzbuch für den Bebauungsplan Scharnhauser Park (nördlicher Bereich) gefaßt. Gegen die Stimmen von Bündnis 90/Die Grünen wurde der Aufstellungsbeschluß für den Bebauungsplan "Scharnhauser Park, Teil 4" gefaßt. Grund der Ablehnung ist die Möglichkeit einer Diskothek und Spielothek im künftigen Geschäfts- und Dienstleistungszentrum.
03.01.1997 Die Stadtrundschau berichtet:
Der Gemeinderat hat beschlossen, den Bebauungsplan für das Gartenhausgebiet "Sonnenhalde" in Kemnat öffentlich auszulegen.
03.01.1997 Die Stadtrundschau berichtet:
Die Stadträte Kurt Maier (CDU) und Werner Schmidt (SPD) wurden von Bürgermeister Rösch für ihre 25jährige Mitgliedschaft im Gemeinderat geehrt.
03.01.1997 Die Stadtrundschau berichtet:
Die Nachbarschaftshilfe Parksiedlung hat ihr 20jähriges Bestehen gefeiert. Im Jahr 1996 wurden von 35 aktiven Nachbarschaftshelferinnen rund 3.500 Dienststunden geleistet.
06.01.1997 Beim Brand eines Dachstuhles in der Kirchheimer Straße in Ruit entsteht 90.000 Mark Sachschaden. Die Feuerwehren aus Ostfildern und Esslingen konnten das Feuer schnell löschen. Verletzt wurde niemand.
13.01.1997 Der Gemeinderat tagt zu einer Sondersitzung anläßlich der bevorstehenden Versetzung OB Kochs in den Ruhestand. Als Termin für die Wahl des neuen Oberbürgermeisters wird der 23. März 1997 bestimmt. OB Koch soll auf eigenen Wunsch hin in kleinem Kreis am 25. Februar verabschiedet werden. Erster Bürgermeister Herbert Rösch gibt seine Kandidatur für das Amt des Oberbürgermeisters bekannt.
17.01.1997 Die Stadtrundschau berichtet:
Die Stadt Ostfildern startet ein neues Pilotprojekt im Bereich der Altenhilfe. Das Projekt "Qualitätssicherung in der Langzeitbetreuung geriatrischer Patienten" wird vom Sozialminiserium unterstützt.
19.01.1997 Julie Frankenberger, die mit 100 Jahren derzeit älteste Einwohnerin Ostfilderns, feiert ihren runden Geburtstag in ihrer neuen Heimat Samariterstift.
20.01.1997 Eine Initiative evangelischer und katholischer Christen beginnt unter dem Motto "Neu anfangen auf den Fildern" eine Anrufaktion, die Menschen für den Glauben aktivieren will.
21.01.1997 Die EZ berichtet:
Ingrid Grischtschenko (39), Diplom-Geographin aus Leinfelden-Echterdingen gibt ihre Kandidatur für das Amt des Oberbürgermeisters in Ostfildern bekannt. Sie ist die Kandidatin von Bündnis 90/Die Grünen und hat sich bisher unter anderem als Stadträtin, Mitglied des Regionalparlaments und Mitarbeiterin der "Schutzgemeinschaft gegen Großflughafen"/"Schutzgemeinschaft Filder" politisch engagiert.
22.01.1997 Die EZ berichtet:
Eine Umfrage der Schultzgemeinschaft Filder unter 4600 Bürgern hat ergeben, daß 96 Prozent der Teilnehmer meinen, der Lärm rund um den Flughafen habe seit dem Ausbau zugenommen.
23.01.1997 Die EZ berichtet:
Die FUW Ostfildern unterstützt die OB-Kandidatur Herbert Röschs.
23.01.1997 Die EZ berichtet:
Turbulenzen bei der Spielgemeinschaft Scharnhausen/Frisch Auf Göppingen: Oleg Gagin, Trainer des Handball-Zweitligisten, hat Kapitän Wolfgang Birk entlassen. Dieter Fingerle und Jochen Strobel aus Scharnhausen legen alle Tätigkeiten für den Beirat nieder.
24.01.1997 Die Stadtrundschau berichtet:
Die "Kulissenschieber", eine aus der VHS hervorgegangene Ostfilderner Theatergruppe, führt derzeit das Stück "Der Weltuntergang oder die Welt steht auf keinen Fall mehr lang" im Theater "an der Halle" auf.
24.01.1997 Die Stadtrundschau berichtet:
Die Urologische Klinik des Ruiter Paracelsus-Krankenhauses kann auf ihr zehnjähriges Bestehen zurückblicken.
24.01.1997 Die Stadtrundschau berichtet:
Die Kemnater Druckerei Fink betreibt seit kurzem eine umweltfreundliche Kühlanlage für ihre Druckmaschinen, die auf das schädliche FCKW verzichten kann und den CO2-Ausstoß mindert. Die Maßnahme hat einen Kostenaufwand von rund 400.000 Mark verursacht.
25.01.1997 Die Filderharmonie, das städtische Orchester, führt "an der Halle" vor begeistertem Publikum ihr Halbjahreskonzert auf.
26.01.1997 In der städtischen Galerie im Rathaus Ruit wird eine Ausstellung mit Werken des Ostfilderner Bürgers Gert Fabritius eröffnet.
28.01.1997 Im Bereich des ehemaligen Fliegerhorstes im Scharnhauser Park brennt ein Holzhaus (ehemalige Fahrschule der US-Kaserne) nieder. Die Polizei vermutet Brandstiftung.
31.01.1997 Die Stadtrundschau berichtet:
Die Leiterin des ökumenischen Arbeitskreises der Parksiedlung, Pia Balle, wurde mit dem silbernen Ehrenkreuz des Caritasverbandes ausgezeichnet. Pia Balle arbeitet bei der Gruppe seit ihrer Gründung im Jahr 1970 mit und leitet sie seit vielen Jahren.
31.01.1997 Die Stadtrundschau berichtet:
Die Technische Akademie Esslingen mit Sitz in Ostfildern-Nellingen hat ein Expertenkolloqium zum Thema "Kraftstoffe" veranstaltet. 220 Teilnehmer aus 22 Ländern diskutierten über herkömmliche und alternative Kraftstoffe.
31.01.1997 Die Stadtrundschau berichtet:
Die Volkshochschule (VHS) Ostfildern beginnt ein Semester, das dem Schwerpunktthema "Jugend" gewidmet ist.
31.01.1997 Die Stadtrundschau berichtet:
Eine elfköpfige Delegation aus der befreundeten Stadt Radebeul hat sich bei einem Besuch in Ostfildern über kommunale Themen informiert.
31.01.1997 Die Stadtrundschau berichtet:
Die Erschließung des Nellinger Baugebiets "Steinen II" hat begonnen. Demnächst wird eine Druckerhöhungsanlage erbaut, um die Trinkwasserversorgung zu gewährleisten. Hier sollen in den nächsten Jahren rund 400 Wohneinheiten für 1.000 Einwohner entstehen.
31.01.1997 Die Stadtrundschau berichtet:
Im Scharnhauser Park wurden weitere Gebäude der US-Kaserne bzw. des ehemaligen Fliegerhorstes abgebrochen: Der alte Hangar der Forschungsanstalt Graf Zeppelin an der Kirchheimer Straße/Rinnenbachstraße sowie die "Halle 5" oberhalb des Scharnhäuser Schlößles wurden nach dem Prinzip des "selektierten Rückbaus" abgetragen.

 

Februar 1997

01.02.1997 Die EZ berichtet:
Die ersten Tiefbauarbeiten im Scharnhauser Park sind vergeben: Im bereich nördlich des Boulevards werden demnächst Wasserleitungen und Kanäle gebaut.
01.02.1997 Die EZ berichtet:
Bei einer Anhörung in der Kemnater Festhalle wehren sich viele Bewohner der "Sonnenhalde" gegen die Pläne der Stadtverwaltung, die dieses Gebiet - bisher Wochenendhausgebiet - als Gartenhausgebiet festlegen will. Die Bewohner fürchten unter anderem einen Wertverlust ihrer Immobilien. Die Stadt sieht für legal errichtete Bauten einen umfassenden Bestandsschutz vor.
01.02.1997 Die EZ berichtet:
Landesdenkmalamt und Stadt Ostfildern gehen einen Kompromiß in Sachen "Fliegerhorstgebäude Scharnhauser Park" ein. Da sich bislang kein Investor gefunden hat, der die Gebäude aus dem "Dritten Reich" nutzen will, hat die Stadt einen Antrag auf Abbruch gestellt. Da das LDA nun einen Teilabbruch der Gebäude und auch teilweise Veränderungen für möglich hält, ruht der Abbruch-Antrag für ein Jahr. Man hofft, durch die Zugeständnisse des LDA neue Interessenten zu finden.
05.02.1997 Der Gemeinderat lehnt mit knapper Mehrheit die Ansiedelung der Stuttgarter Messe bei Leinfelden-Echterdingen ab. Die SPD-Fraktion stellt den Antrag, der auch von Bündnis 90/Die Grünen und drei FUW-Stadträten unterstützt wird. Die Befürworter der Messeansiedelung auf den Fildern argumentieren unter anderem mit wirtschaftlichen Vorteilen durch die Messe. Die Stadtverwaltung hatte in ihrer Vorlage auf die Standortgunst des Geländes beim Flughafen hingewiesen, jedoch einen Forderungskatalog hinsichtlich Ökologie, Lärmschutz und ÖPNV aufgestellt.
05.02.1997 Die FZ berichtet:
Der SPD-Ortsverein Ostfildern hat in einer Mitgliederversammlung beschlossen, keinen eigenen Kandidaten für die OB-Wahl am 23. März aufzustellen. Obwohl Herbert Rösch von der SPD nicht offiziell unterstützt wird, würden dessen Positionen in sozialen, kulturellen und jugendpolitischen Bereichen "sozialdemokratischen Vorstellungen entsprechen". Auch die örtliche CDU will keinen Gegenkandidaten zu Herbert Rösch aufstellen.
06.02.1997 Die EZ berichtet:
Die "Interessengemeinschaft Stadtbahn" in Nellingen hat den städtischen Planungen eine "optimierte C-Trasse" gegenübergestellt. Sie soll nicht durch die Ernst-Kirchner-Straße führen, sondern zwischen Sportzentrum, Wiesen und Äckern führen und im rechten Winkel auf die Ludwig-Jahn-Straße treffen. Die Interessengemeinschaft befürchtet unter anderem eine Gefährdung der Schulkinder bei der Verwirklichung der Trasse durch die Ernst-Kirchner-Straße.
07.02.1997 Die EZ berichtet:
Mittlerweile haben sich fünf Bewerber für die OB-Wahl am 23. März aufstellen lassen: Herbert Rösch, Ingrid Grischtschenko, Werner Tereba, Florian Burlafinger (63) und Uli Hermann Stöberl (23), Speditionsfacharbeiter aus Scharnhausen.
07.02.1997 In der Nellinger Stadthalle findet der Kreisbauerntag 1997 statt.
07.02.1997 Die EZ berichtet:
83 Bewohner der Wilhelmstraße in Nellingen wehren sich gegen die geplante Umwandlung des Einbahnverkehrs in eine herkömmliche Straße. Der Verkehr in beiden Fahrtrichtungen sei an der Engstelle des westlichen Teils der Wilhelmstraße zu gefährlich. Die Stadtverwaltung will nun Gespräche mit den Anwohnern führen, hält die Maßnahme durch eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf 30 km/h und Poller aber für machbar.
07.02.1997 Die EZ berichtet:
Nach Protesten von Anwohnern und Eltern gegen die geplante Stadtbahntrasse im Bereich des Nellinger Schulzentrums will die Stadtverwaltung jetzt prüfen, ob die Stadtbahn nicht doch unterirdisch unter der Ludwig-Jahn-Straße fahren könnte.
07.02.1997 Die EZ berichtet:
Mit klarer Mehrheit hat der Gemeinderat der geplanten ICE-Trasse in der Variante D 4 (Westumfahrung Plieningen) zugestimmt. Sie sei gegenüber der Antragstrasse östlich von Plieningen die intelligentere Lösung. Letztere würde erheblich Eingriffe in das Körschtal im Bereich Kemnat/Scharnhausen bedeuten.
07.02.1997 Die Stadtrundschau berichtet:
Im südlichen Bereich des Scharnhauser Parks werden rund 130 Bäume gefällt, die gutachterlich als bruchgefährdet und nicht erhaltenswert eingestuft wurden.
07.02.1997 Die Stadtrundschau berichtet:
Stadtverwaltung und Gemeinderat bereiten die Einrichtung eines Jugendgemeinderats vor. Nachdem eine Schülerinitiative einen Fragebogenaktion durchgeführt hat, bei der rund 80 Prozent der antwortgebenden Schüler einen Jugendgemeinderat begrüßt haben, könnte die erste Wahl bereits vor der Sommerpause stattfinden.
07.02.1997 Die Stadtrundschau berichtet:
Die städtischen Hallen und Bürgerhäuser werden zukünftig als "Brutto-Regiebetrieb" verwaltet. Das im Kulturamt angesiedelte Team soll eine intensivere und wirtschaftlichere Nutzung der Einrichtungen ermöglichen.
08.02.1997 Die FZ berichtet:
Dem Gemeinderat wurde der Entwurf eines Leitbildes für die Stadt Ostfildern vorgestellt. Die in Zusammenarbeit mit dem Kommunikationsberater Dr. Theo Rombach erarbeitete "Visitenkarte" der Stadt spiegelt in kurzen Sätzen das Selbstverständnis in punkto Kultur, Soziales, Ökologie und Ökonomie wider. Nun soll eine Diskussionsphase beginnen, die mit der förmlichen Verabschiedung des Leitbildes endet. Danach soll der Text des Leitbildes in den Rathäusern ausgehängt werden.
14.02.1997 Die Stadtrundschau berichtet:
Die Namen Laura und Alexander waren die Spitzenreiter der Vornamensstatistik des Ostfilderner Standesamtes. Mit 769 blieb die Zahl der beurkundeten Geburten nahezu konstant. Die Zahl der Eheschließungen ging auf 156 zurück. Die Zahl der Sterbefälle steigerte sich auf 496. Das Standesamt konnte mit 148 Kirchenaustritten einen Rückgang feststellen.
14.02.1997 Die STN berichten:
Die Stadt Ostfildern hat sich entschlossen, über die Trassenführung der zukünftigen Stadtbahn in Nellingen erst im Sommer entscheiden statt - wie ursprünglich geplant - im Frühjahr. Es soll eine Tunnellösung der A-Trasse unter Ernst-Kirchner- und Ludwig-Jahn-Straße untersucht werden. Die Stuttgarter Straßenbahnen AG (SSB) gibt der Tunnellösung jedoch wenig Chancen, da sie rund 20 Millionen Mark Mehrkosten bedeuten.
16.02.1997 Die EZ berichtet:
Der Rotary-Club Esslingen-Filder hat 5.000 Mark für die Kinderaktivitäten im Scharnhauser Park gespendet.
18.02.1997 Die EZ berichtet:
Ein Diskussionsabend zwischen TV Nellingen, TB Ruit, TSV Scharnhausen und TV Kemnat über die künftige Zusammenarbeit der Handball-Abteilungen hat eine positive Grundstimmung hinterlassen. Es wurden Arbeitsgruppen gebildet.
18.02.1997 Am Ruiter Friedhof erlebten zahlreiche Zuschauer den "ersten Baggerbiß" für den Bau der Stadtbahn Heumaden-Nellingen. Damit beginnt eine dreijährige Bauzeit, die rund 230 Millionen Mark verschlingen wird.
21.02.1997 Die Stadtrundschau berichtet:
Der Gemeinderat hat einstimmig die Einrichtung eines integrierten Ganztagesbetriebs in der zukünftigen Hauptschule im Scharnhauser Park beschlossen.
22.02.1997 Die Volkshochschule (VHS) eröffnet ihren Semesterschwerpunkt "Jugend" mit dem "Kultur-Holz" im Zentrum Zinsholz. Die Veranstaltung mit Musikworkshop, Theater und Kunst soll junge Leute verschiedener Gruppen und Erwachsene zusammenbringen.
24.02.1997 Die Landesregierung vergibt die Landesgartenschau des Jahres 2002 an die Stadt Ostfildern. Als "Rückenwind wir die großen Zukunftsprojekte in unserer Stadt" sieht BM Rösch die Entscheidung. Durch die Fördermittel der Landesgartenschau soll der Grünbereich des Scharnhauser Parks schon früher als ursprünglich geplant entstehen. Mit den Vorbereitungen soll unverzüglich begonnen werden.
24.02.1997 Nach dem Ablauf der Meldefrist bewerben sich sechs Kandidaten für das Amt des Ostfilderner Oberbürgermeisters: Herbert Rösch, amtierender Erster Bürgermeister, und Ingrid Grischtschenko von Bündnis 90/Die Grünen werden die größten Stimmenanteile zugerechnet. Die vier Kandidaten Werner Tereba (Mannheim), Florian Burlafinger (Karlsruhe), Uli Hermann Stöberl (Ostfildern) und Bernd-Uwe Börner (Reutlingen) gelten Kandidaten ohne Erfolgsaussichten.
25.02.1997 Die STZ berichtet:
Im Scharnhauser Park sind bisher Grundstücke im Wert von 12 Millionen Mark verkauft worden. SEG-Geschäftsführer Rainer Lechner berichtete vor dem Gemeinderat von einer regen Nachfrage.
25.02.1997 Die EZ berichtet:
Die Schutzgemeinschaft Filder widerspricht der Flughafen GmbH in Sachen Fluglärm: Es sei nicht, wie behauptet wird, objektiv leiser geworden, sondern die Lärmbelästigung habe zugenommen. Seit dem Ausbau habe sich die Zahl der Flugbewegungen verdoppelt. Der rein rechnerisch ermittelte Lärmmittelwert gebe keine Auskunft über den Grad der tatsächlichen Lärmbelästigung.
25.02.1997 Oberbürgermeister Gerhard Koch wird in den Ruhestand verabschiedet. 150 geladene Gäste finden sich im kleinen Saal "an der Halle" in Nellingen ein, darunter Bürgermeisterkollegen aus nah und fern, Landtagsabgeordnete und der Regierungspräsident. Die Redner betonen Kochs herausragende Rolle in der Stadt während seiner 21jährigen Amtszeit. Regierungspräsident Dr. Andriof würdigt Kochs "Fähigkeit zum Ausgleich, sozialem Engagement, Fleiß und Gradlinigkeit". Der im Jahr 1945 geborene OB Koch tritt aus gesundheitlichen Gründen zurück, nachdem er im Oktober 1995 eine Gehirnblutung erlitten hatte. Seitdem ist er halbseitig gelähmt.
27.02.1997 "An der Halle" in Nellingen werden 106 Sportler, Schüler und Künstler aus Ostfildern von der Stadt ausgezeichnet. Die traditionelle Sportlerehrung wird erstmals um die Bereiche Schule, Kunst und Musik erweitert. Bürgermeister Rösch in seiner Ansprache: "Wir sind eine reiche Stadt durch die vielen Talente, die hier fruchtbar werden". Ausgezeichnet werden unter anderem Abiturienten mit Notenschnitt 1,0, Olympiateilnehmer und Weltmeister.
28.02.1997 Auftakt zu den vierten Ostfilderner Frauentagen: Die Veranstaltungsreihe, die maßgeblich vom Verein "frauen in ostfildern" getragen wird, dauert bis zum 10. Mai und will sich lustvolleren und beschwinglicheren Frauenthemen widmen.
28.02.1997 Die Stadtrundschau berichtet:
Der in Ostfildern-Ruit lebende Künstler Gert Fabritius hat von der Künstlergilde Esslingen den mit 7.000 Mark dotierten Sonderpreis zum Lovis-Corinth-Preis 1997 verliehen bekommen. Besonders gewürdigt wurde die intensive Beschäftigung mit dem Holzschnitt.

 

März 1997

01.03.1997 Der Tageselternverein Esslingen übernimmt auch die Vermittlung für den Stadtbereich Ostfildern. Der Gemeinderat hat einen Kooperationsvertrag gebilligt. Die Stadt übernimmt eine Ausfallbürgschaft über 5.000 Mark. Die Kooperation ist vorerst auf ein Jahr befristet.
01.03.1997 In Ostfildern finden die deutsche Torballmeisterschaften statt. Das Spiel um einen Klingelball wird von Blinden ausgetragen.
02.03.1997 Eine 17köpfige Delegation aus der Partnerstadt Poltawa trifft auf den Fildern ein. Geleitet wird sie von Oberbürgermeister Anatoli Kukoba. Von dem einwöchigen Aufenthalt werden zwei Tage in Ostfildern verbracht. Auf dem Programm stehen Besichtigungen und Gespräche mit Stadträten. Im Rahmen eines Bürgerempfangs wird das neue Partnerschaftsprogramm unterzeichnet.
04.03.1997 Die EZ berichtet:
Der Turnverein Nellingen (TVN) gibt den Abteilungssport für Kinder bis zu zehn Jahren auf. Im Fußball beispielsweise wird die E- und F-Jugend abgeschafft. Der bundesweit wohl einmalige Schritt soll aus sportpädagogischen Gründen einer zu frühen Spezialisierung entgegenwirken.
04.03.1997 Im Nellinger Feuerwehrhaus findet ein Informationsabend der Stadtverwaltung zur geplanten Öffnung der unteren Wilhelmstraße in beiden Fahrtrichtungen statt.
06.03.1997 Die EZ berichtet:
Der Gesellschaftervertrag der "Mobilen Jugendarbeit" (MOB) wurde um fünf Jahre verlängert. Nachdem die Streetworker ihre Arbeit im Stadtteil Kemnat erfolgreich abgeschlossen haben, werden sich die Aktivitäten nun auf die Prävention in der Parksiedlung und im Scharnhauser Park konzentrieren.
06.03.1997 Die STZ berichtet:
Der Arbeitskreis Asyl in Ostfildern hat eine Petition an den Landtag gerichtet, um die Abschiebung einer syrischen Familie zu verhindern. Nach Einschätzung der Gruppe droht dem 32jährigen Familienvater in seiner Heimat Folger und Tod. Die Familie wohnt seither in einer Ostfilderner Asylberwerberunterkunft.
07.03.1997 Die Stadtrundschau berichtet:
Das Austauschprogramm mit der Partnerstadt Montluel wurde vereinbart. Die deutsch-französische Grenze soll im Jahr 1997 mindestens elf Mal im Zeichen der Partnerschaft überquert werden.
07.03.1997 Die STZ berichtet:
Das Ostfilderner Jugendhaus "Zentrum Zinsholz" ist für ein Modellprojekt "Internet" der Deutschen Telekom im Gespräch. Auf Initiative des SPD-Bundestagsabgeordneten Siegmar Mosdorf soll das Jugendhaus im Sommer fünf Multimedia-PCs zur Verfügung gestellt bekommen, damit die neue Technik alle Schichten Jugendlicher erreicht. Die Stadtverwaltung steht dem Projekt positiv gegenüber. Die Finanzierungsfrage der laufenden Gebühren ist noch weitgehend offen.
08.03.1997 CVJM und Posaunenchor Nellingen feiern ihr 75jähriges Bestehen. Im evangelischen Gemeindehaus findet ein Festabend der Vereinsfamilie statt.
09.03.1997 In der modernisierten Geburtsstation des Ruiter Paracelsus-Krankenhauses findet ein Tag der offenen Tür statt.
11.03.1997 Im Scharnhauser Park wurde mit dem ersten Spatenstich für die beiden Erweiterungsbauten der städtischen Wohnblocks der Beginn der Neubebauung des Areals markiert.
12.03.1997 Der Ostfilderner Gemeinderat befaßt sich mit dem städtebaulichen Rahmenplan für den Stadtteil Nellingen. Das vom Stuttgarter Planungsbüro Orplan erarbeitete Werk beleuchtet städtebauliche Fragestellungen für die Vernetzung der Wege im Zuge des Stadtbahnbaus, Nutzungsintensivierung im Zentrum und punktuelle städtebaulichen Aufwertung.
14.03.1997 Bei der Hauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Ostfildern wird die Führungsriege neu besetzt: Der bisherige stellvertretende Stadtbrandmeister Friedhelm Müller (Nellingen) avanciert zum Stadtbrandmeister, der bisherige Stadtbrandmeister Eberhard Klay wird zum Stellvertreter.
15.03.1997 Die EZ berichtet:
Im Streit um die gesperrte Kreisstraße 1269 haben Ostfildern und Neuhausen Verhandlungen aufgenommen. Es wird eine einvernehmliche Lösung angestrebt. Ende März will Ostfildern eine Verkehrszählung veranlassen.
16.03.1997 In der Kirche zum Guten Hirten in Scharnhausen findet ein Konzert zugunsten der neuen Orgel statt.
16.03.1997 Die EZ berichtet:
Die Städtische Galerie im Ruiter Rathaus eröffnet eine Ausstellung mit Werken des Künstlers Thomas Heger.
17.03.1997 In der Nellinger Stadthalle findet die offizielle Kandidatenvorstellung zur OB-Wahl am 23.03.1997 statt. Vor voll besetzten Reihen stellen die Bewerber Grischtschenko, Rösch und Burlafinger ihr Wahlprogramm vor.
19.03.1997 Die EZ berichtet:
Die untere Wilhelmstraße in Nellingen soll nun doch Einbahnstraße bleiben. Dies hat die Stadtverwaltung nach Protesten der Anwohner erklärt.
20.03.1997 EZ und STZ berichten:
Vor kurzem hat ein Teil der Wagenburg "Planlos", die sich seit fast einem Jahr auf Ostfilderner Markung aufhält, ihren bisherigen Standort Klörschtal aufgegeben und ist in den Scharnhauser Park eingedrungen. Im Körschtal hatten sich viele Spaziergänger über die freilaufenden Hunde beschwert. Die Wagenburgbewohner ihrerseits halten das unbefestigte Gelände im Körschtal ("Schlammhausen") für ihre Zwecke nicht geeignet. Ein Klage der Stadt Ostfildern auf Beschlagnahme der Wagen liegt seit längerer Zeit unbearbeitet beim Verwaltungsgerichtshof in Mannheim.
20.03.1997 Die EZ berichtet:
Durch einen Umbau der L 1202/Autobahnauffahrt Richtung Karlsruhe zwischen Nellingen und Neuhausen sollen die täglichen Staus verringert werden. Für 560.000 Mark soll die Linksabbiegespur aus Richtung Nellingen auf einer Länge von 250 Metern um eine Fahrbahn verbreitert werden.
21.03.1997 Die Stadtrundschau berichtet:
Die neuen Hauptverkehrsstraßen im Scharnhauser Park wurden nach christlichen Widerstandskämpfern gegen den Nationalsozialismus benannt.
22.03.1997 Die STZ berichtet:
Das Ruiter Hallenbad wurde auf Empfehlung des Gesundheitsamtes bis auf weiteres geschlossen. Bei einer Kontrolluntersuchung wurde eine erhöhte Konzentration von Legionellen im Duschwasser festgestellt.
22.03.1997 Der Nellinger ev. Pfarrer Eckhard Gartmann wird im Rahmen einer Feier im Gemeindehaus in den Ruhestand verabschiedet. Er kam 1986 nach Nellingen und wird nun aus gesundheitlichen Gründen sein Amt aufgeben.
22.03.1997 Die EZ berichtet:
Im Scharnhäuser Trinkwasser sind Kolikeime festgestellt worden. Die Stadtverwaltung hat die Bevölkerung vorsorglich auf Flugblättern gewarnt. Trink- und Zahnputzwasser soll vorläufig abgekocht werden.
23.03.1997 Ostfilderns Erster Bürgermeister Herbert Rösch wird mit 76,07% der abgegebenen gültigen Stimmen zum neuen Oberbürgermeister der Stadt Ostfildern gewählt. Seine schärfste Kontrahentin Ingrid Grischtschenko von Bündnis 90/Die Grünen kommt auf 21,98%. Die restlichen vier Bewerber können zusammengerechnet 1,98% der Stimmen auf sich vereinigen. Während Rösch "überwältigt" auf den Wahlerfolg reagiert, gibt sich Grischtschenko enttäuscht. Die Wahlbeteiligung liegt bei 60,3%.
24.03.1997 Die FZ berichtet:
Eine Filder-VHS als gemeinsame Einrichtung der großen Kreisstädte auf den Fildern wird es vorerst nicht geben. Die Oberbürgermeister von Leinfelden-Echterdingen und Filderstadt sowie Bürgermeister Rösch aus Ostfildern haben einem entsprechenden Antrag der Filderstädter CDU-Fraktion eine Absage erteilt. Rösch befürchtet einen "Verlust der Ortsbindung der Volkshochschulen in unseren Flächenstädten", wenn sich eine regionale VHS durchsetzen würde.
25.03.1997 Der in den Ruhestand gewechselte Oberbürgermeister Gerhard Koch hat auch seine Mandate als Kreis- und Regionalrat niedergelegt. Sein Nachfolger im Kreisrat ist Ulrich Hempel aus Scharnhausen. Landrat Dr. Hans Peter Braun würdigte die Verdienste Kochs und wird im die goldene Ehrenmedaille des Landkreises aushändigen.
25.03.1997 Die FZ berichtet:
Der Teil der Wagenburg "Planlos", der in den Scharnhauser Park umgesiedelt ist, ist von der SEG wegen Hausfriedensbruchs und von einer Baufirma wegen Sachbeschädigung angezeigt worden.
25.03.1997 Die EZ berichtet:
Das Trinkwasser in Scharnhausen ist einwandfrei. Neue Proben haben ergeben, daß die aufgetretene Koliverkeimung durch eine fehlerhafte Entnahme der Probe verursacht wurde.
26.03.1997 Die EZ berichtet:
Ostfildern erprobt die Abfalltrennung in öffentlichen Abfallbehältern. Durch die Trennung in Glas, Verpackungsmüll, Getränkedosen und Restmüll sollen die Kosten für die Entsorgung gesenkt werden. Für die Betreuung und Leerung der bisher rund 300 Abfallkörbe wendet die Stadt rund 400.000 Mark pro Jahr auf. Zur Kostenreduzierung soll auch eine Reduzierung der Abfallkörbe beitragen: In Ruit wurde die Anzahl probeweise bereits von 75 auf 30 reduziert, ohne daß viele Beschwerden aus der Bevölkerung gekommen wären.
26.03.1997 Die EZ berichtet:
Der Turnerbund Ruit (TB Ruit) hat mit Rudolf Czepan einen neuen 1. Vorsitzenden. Er löst den seit 14 Jahren amtierenden Hans Breuning ab.
26.03.1997 Das Regionalparlament beschließt, den sogenannten "Landschaftspark Filder" weiterzuplanen. Durch parkähnliche Elemente sollen die Filder aufgewertet werden.
27.03.1997 Die EZ berichtet:
Der Verein für Körperbehinderte in Esslingen will ein 1.200 Quadratmeter großes Grundstück im Scharnhauser Park für den Neubau eines Wohnheims erwerben.

 

April 1997

02.04.1997 Das Ruiter Hallenbad hat wieder geöffnet. Die Erreger der Legionärskrankheit sind durch thermische Desinfektion beseitigt worden.
04.04.1997 Die Stadtrundschau berichtet:
Das "Waldhaus" der Sport- und Jugendleiterschule Nellingen/Ruit ist um ein drittes Stockwerk aufgestockt worden. Dort entstanden komfortabel ausgestattete 17 Zimmer mit 33 Betten. Im Zuge der 3,3 Millionen Mark teuren Baumaßnahme wurde auch ein Treppenhaus mit Aufzug angebaut.
04.04.1997 Die Stadtrundschau berichtet:
Die Hilde-Mair-Stiftung in Kemnat hat in den vergangenen zwölf Jahren mit 114.000 Mark viele bedürftige Familien im Stadtteil Kemnat unterstützt. Die Stiftung war 1984 von Dr. Volkmar Mair (Mairs Geographischer Verlag) und Isolde Jickeli geb. Mair zum Andenken an ihre Mutter gegründet worden.
06.04.1997 Die Stadtrundschau berichtet:
In Scharnhausen beginnen die Feierlichkeiten des Gesangsvereins "Sängerlust" zum 125jährigen Jubiläum. Es ist der älteste Verein des Stadtteils.
09.04.1997 Die EZ berichtet:
Durch die Vergabe von Grasschnittarbeiten an einen Landwirt kann die Stadt Ostfildern rund 60.000 Mark pro Jahr einsparen.
09.04.1997 Die FZ berichtet:
Die Volkshochschule (VHS) Ostfildern wird eine Fremdsprachenqualifizierung für mittelständische Unternehmen anbieten. Die Kurspreise sollen im marktüblichen Rahmen liegen.
10.04.1997 Der Verband Region Stuttgart hat beschlossen, daß die 179 Mitgliedskommunen den Bau der Messe auf den Fildern mit 100 Millionen Mark mittragen. Ostfildern soll mit 1.060.000 Mark beteiligt sein.
11.04.1997 Die Straßenreinigung in Ostfildern wird künftig alle zwei Monate durchgeführt. Die Stadtverwaltung erhofft sich Einsparungen in Höhe von 20.000 Mark im Jahr.
11.04.1997 Die FZ berichtet:
OB-Kandidat Florian Burlafinger hat das Ergebnis der OB-Wahl vom 23.03.1997 beim Regierungspräsidium Stuttgart angefochten.
11.04.1997 Die FZ berichtet:
Das Kulturamt der Stadt Ostfildern kann trotz geringeren Etats in Höhe von 160.000 Mark auf ein erfolgreiches Veranstaltungsjahr 1996 zurückblicken. Die Zahl der Theaterabonennten und Besuchern ist sogar leicht gestiegen. "Wir haben mit beschränkten Mitteln das Optimale herausgeholt", resumierte Amtsleiter Eberhard Mayer vor dem Gemeinderat.
15.04.1997 Die FZ berichtet:
Der Einspruch des Kandidaten Florian Burlafinger gegen die Gültigkeit der OB-Wahl am 23.03.1997 ist vom Regierungspräsidium zurückgewiesen worden. Falls Burlafinger nicht dagegen klagt, ist die Entscheidung des RP's nach einem Monat rechtskräftig.
15.04.1997 Die FZ berichtet:
Die Sanierungs- und Entwicklungsgesellschaft (SEG) Ostfildern, ein städtisches Tochterunternehmen, wird im Stadtteil Ruit, Kronenstraße, fünf Reihenhäuser zum Preis ab DM 420.000 Mark erbauen. Die 96-Quadratmeter-Häuser sollen in Dickholzbauweise erstellt werden und werden nicht unterkellert sein. Die Gesellschaft will auf diese Weise auch normalvermögenden Familien ermöglichen, ein eigenes Haus zu erwerben.
16.04.1997 Herbert Rösch wird vom Gemeinderat einstimmig zum OB-Amtsverweser bestellt. Der Gewinner der OB-Wahl am 23.03.1997 führt damit die Bezeichnung Oberbürgermeister und hat alle Rechte und Pflichten des Stadtoberhauptes. Lediglich im Gemeinderat kann er nicht seine Stimme abgeben. Die für den 22. April geplant gewesene Amtseinsetzung als Oberbürgermeister ist derzeit nicht möglich, da gegen die Wahl Einspruch erhoben worden war.
16.04.1997 Die EZ berichtet:
Das Haus Württemberg hat zur Verwaltung seiner Liegenschaften im Bereich Stuttgart-Süd/Neckar-Alb das Hofkameralamt Scharnhausen eingerichtet. Es hat seinen Sitz im neuerbauten Hofkammergebäude Parkstraße 1.
16.04.1997 Die EZ berichtet:
Der Turnverein Nellingen (TVN) hat die bislang erhobene Aufnahmegebühr für die Tennisabteilung abgeschafft.
19.04.1997 Der Verein "Sängerlust Scharnhausen" feiert mit rund 700 Gästen in der Körschtalhalle sein 125jähriges Jubiläum.
22.04.1997 Manfred Günther, langjähriger Geschäftsführer der Diakoniestation, tritt in den vorzeitigen Ruhestand.
22.04.1997 Die für 61 Millionen Mark erweiterte Kläranlage Plieningen wird in Betrieb genommen. Sie steht auf Ostfilderner Markung und nimmt unter anderem Abwässer aus Kemnat auf.
23.04.1997 Die EZ berichtet:
Die Handball-A-Jugend des Turnerbund Ruit (TB Ruit) wurde Württembergischer Meister.
24.04.1997 Die EZ berichtet:
Die Stadt Ostfildern wird 12,6 Millionen Mark investieren, um die Sammelkläranlage Nellingen zu erweitern. Der Scharnhauser Park macht zusätzliche Kapazitäten notwendig. Jetzt wurde der erste Bauabschnitt mit 2,6 Millionen Mark vergeben.
26.04.1997 Die EZ berichtet:
Der Turnverein Nellingen (TVN) hat mit der EZ ein "Forum Sport" veranstaltet. Dabei ging es um die Fragen des kindgerechten Sport und um das Eintrittsalter in Spezialabteilungen bzw. in den Wettkampfbereich. Der TVN ist in diesem Bereich Vordenker: Er will die Kinder erst mit neun oder zehn Jahren den einzelnen Abteilungen zuführen.
26.04.1997 Die EZ berichtet:
In der Ruiter Kronenstraße 13-19 soll unter der Regie der stadteigenen SEG mbH preisgünstige kleine Reihenhäuser in Holzbauweise enstehen. Mit Kosten von 420.000 Mark pro Reihenmittelhaus soll es auch jungen Familien ermöglicht werden, in die eigenen vier Wände zu ziehen.
26.04.1997 Rund 50 Aktive und Betreuer der Fußballjugend des TV Nellingen weilen in der Partnerstadt Montluel, um beim 9. Internationalen Fußballturnier des R.C. Montluel teilzunehmen.
27.04.1997 In Kemnat wurde wiederum ein Maibaum aufgestellt.
29.04.1997 Die STZ berichtet:
Das Landesministerium für Verkehr und Umwelt hat es abgelehnt, einen Tunnel für die Stadtbahntrasse in Nellingen zu bezuschussen. Es seien bei der oberirdischen Trasse "keine Defizite hinsichtlich der Verkehrssicherheit" festzustellen. Auf die Stadt Ostfildern würde bei einer Verwirklichung des Tunnels nun mindestens neun Millionen Mark zusätzliche Kosten zukommen.
29.04.1997 Die STN berichten:
Der Gemeinderat hat sieben neue Straßennnamen im Scharnhauser Park beschlossen. Es sind dies "In den Holzwiesen", Wohnwege mit den Künstlernamen Adolf Hoelzel, Oskar Schlemmer und Willi Baumeister, eine "Theodor-Rothschild-Straße" sowie Straßen, die nach Editz Stein und Helene Lange benannt werden.
29.04.1997 In der Nacht zum 30. April wird im Nellinger Rathaus eingebrochen. Vor allem durch Verwüstungen entsteht erheblicher Sachschaden.
30.04.1997 In Scharnhausen wird wiederum ein Maibaum aufgestellt.
30.04.1997 Die Wagenburg im Scharnhauser Park soll gemäß eines Räumungsbeschlusses geräumt werden. Die Bewohner ziehen ab und demonstrieren mit ihren Wagen in der Stadt. Sie stellen die Wagen anschließend auf einem Parkplatz im Körschtal bei Scharnhausen ab. Die Stadt setzt eine Frist bis zum 05.05.1997. Dann sollen die Wagen beschlagnahmt werden, falls sie nicht ordnungsgemäß untergebracht sind.

 

Mai 1997

02.05.1997 Die EZ berichtet:
Die 16jährige Pianisti Meryem Akdenizli aus Ruit hat beim Landeswettbewerb "Jugend musiziert" in der Wertung Klaviertrio mit der Höchstpunktzahl von 25 Punkten den ersten Preis gewonnen.
03.05.1997 Am Wochenende 3./4. Mai findet in der Nellinger Hindenburgstraße ein "Maitreff" statt. Die Veranstaltung findet in Kooperation von Leistungsverbund, Vereinsring und städtischem Kulturamt statt und lockt viele Besucher in die gesperrte Hindenburgstraße und die verkaufsoffenen Geschäfte. Besondere Attraktion ist die Anwesenheit der "Gilde der Marktschreier", die ihre Waren von Obst über Wurst bis hin zu Grünpflanzen lautstark unter die Leute bringt.
05.05.1997 Die Wagenburg im Körschtal wird nach Ablauf der vom Ordnungsamt gesetzen Frist im Zuge eines Polizeieinsatzes geräumt und 15 Wagen beschlagnahmt. Die Stadt Ostfildern verweist auf höchstrichterliche Entscheidungen gegen die unrechtmäßige Platzbesetzung durch die Wagenburg. Die Öffentlichkeit reagiert zum Teil kritisch bezüglich der Härte des Einsatzes, bei dem ein Sondereinsatzkommando die mit Lehm werfenden Wagenburgler bzw. deren angereiste Sympathisanten von den Dächern der Wagen holen. Es gibt Verletzte auf beiden Seiten. Die Wagen werden beschlagnahmt und in einem abgeschlossenen Bereich im Scharnhauser Park sichergestellt. Für die Stadt Ostfildern entstehen Kosten in Höhe von 30.000 bis 50.000 Mark. Die Nellinger Jahn-Turnhalle wird als provisorisches Obdachlosenquartier bereitgestellt.
09.05.1997 Die Stadtrundschau berichtet:
Das vormalige Einwohnermeldeamt im Nellinger Rathaus wurde zu einem hellen und kundenfreundlichen Bürgeramt umgebaut.
10.05.1997 Im Scharnauser Park findet zum dritten Mal ein Frühlingsfest statt.
11.05.1997 Die städtische Galerie im Rathaus Ruit eröffnet eine Ausstellung mit Plastiken und Bildhauerzeichnungen des Künstlers Uli Gsell.
12.05.1997 Die EZ berichtet:
Bewohner und Sympathisanten der ehemaligen Wagenburg campieren unter den Arkaden "an der Halle" in Nellingen.
13.05.1997 In Nellingen findet ein "Stadtbahn-Forum" statt, bei der die Verantwortlichen aus Verwaltung und Planung mit Bürgern über die Trassenführung der Stadtbahn in Nellingen diskutieren.
13.05.1997 Nellingen wird in den Abendstunden von einem schweren Gewitter heimgesucht. Es fällt in kürzester Zeit so viel Regen, daß in etliche Keller Wasser eindringt. Im Ortszentrum fallen in einer halben Stunde 41 Liter pro Quadratmeter. Die Feuerwehr rückt 37 Mal aus. In einem Gebäude in der Neuhauser Straße schlägt der Blitz ein. Ein Brand entsteht nicht. Zudem hagelt es so stark, daß die Straßen kurzzeitig weiß sind. "Einen solchen Hagelschlag habe ich in Nellingen während meines ganzen Lebens noch nicht erlebt", berichtet der 91jährige Küfermeister Eugen Metzger.
14.05.1997 Der Ausschuß für Technik und Umwelt genehmigt die Bauvoranfrage des türkischen Kulturvereins, der in einer Fabrikhalle in der Nellinger Lerchenbergstraße ein Kulturzentrum errichten will.
16.05.1997 Die FZ berichtet:
Der Gemeinderat stimmt der neuen Variante D 4 der geplanten ICE-Strecke auf den Fildern (Westumfahrung) zu. Sie bringe keine Zerschneidung des Körschtals und des Häslachwaldes mehr.
16.05.1997 Die FZ berichtet:
Der Gemeinderat hat mit knapper Mehrheit (12 gegen 10 Stimmen) die Einrichtung eines Jugendrates abgelehnt. Ein solches 20köpfiges Gremium mit nicht stimmberechtigten Mentoren der Gemeinderatsfraktionen wurde von OB Rösch unterstützt. Die Gegenstimmen kamen vor allem aus der CDU- und FUW-Fraktion. Stadtrat Konrad Rückle (CDU) befürchtete eine "ausufernde, nicht mehr bezahlbare Demokratie in unserer Stadt".
16.05.1997 Die EZ berichtet:
Der Ausschuß für Technik und Umwelt stimmt dem Baugesuch für ein Kaufhaus im Scharnhauser Park zu. Das von der Gemini-Area geplante L-förmige Gebäude mit Arkaden und Klinkerfassade soll u. a. einen Supermarkt, Einzelhandelsgeschäfte und Büros aufnehmen. Bürgermeister Fahrlaender sprach von einem "Meilenstein im Scharnauser Park", der die Grundversorgung des neuen Stadtteils sichere.
17.05.1997 Die FZ berichtet:
Der Gemeinderat hat einstimmig den überarbeiteten Bebauungsplan samt Gründordnungsplan für das Zentrum im Scharnhauser Park gebilligt. Außerdem stimmte das Gremium einem Konzessionsvertrag mit den Esslinger Stadtwerken zur Wärmeversorgung des Scharnhauser Parks zu. Die Grünen lehnen ihn ab, weil er eine "energiepolitische Modellstadt" verhindere.
17.05.1997 Die STN berichten:
Die Bewohner der geräumten Wagenburg wollen Anzeige wegen Körperverletzung gegen die Polizei und wegen Sachbeschädigung gegen die Stadt Ostfildern erstatten.
18.05.1997 Die EZ berichtet:
Die Filderharmonie, das Orchester der Stadt Ostfildern, sucht einen neuen Dirigenten, nachdem Rainer Kellmayer nach nur zwei Konzerten aus persönlichen Gründen ausgeschieden ist.
21.05.1997 Die EZ berichtet:
Die Wagenburg hat ihr Quartier wieder im Körschtal bei Scharnhausen aufgeschlagen. Die Bewohner nächtigen in zwei Zelten. Sie vergleichen sich mit "Besitzern illegaler Gartenhäuser, die schließlich auch oft legalisiert worden seien".
21.05.1997 Bürgermeister Jürgen Fahrlaender trifft sich mit Anwohnern der Plieninger Straße in Scharnhausen, um über die Verkehrsbelastung der Straße zu diskutieren. Eine Interessengemeinschaft protestiert gegen die Schließung der Nürtinger Straße. Dies habe der Plieninger Straße noch mehr Verkehr beschert, so die Anwohner. Sie haben in Eigenregie eine Verkehrszählung durchgeführt, die zwischen 5 und 22 Uhr 13.000 Fahrzeuge registrierte. BM Fahrlaender gibt in Sachen Nürtinger Straße nicht nach, denn die Schließung ist integraler Bestandteil des neuen Konzeptes für die Ortsmitte, das einen attraktiven Marktplatz vorsieht.
23.05.1997 Die Stadtrundschau berichtet:
Die Ostfilderner Ortsgruppen des Sozialverbandes VdK können in diesen Monaten auf ihr 50jähriges Bestehen zurückblicken.
24.05.1997 Die EZ berichtet:
Der Energiebericht der Stadtverwaltung Ostfildern weist für das Jahr 1996 eine Erhöhung des Verbrauchs um drei Prozent aus. Schuld ist laut Hochbauamtsleiter Mecke der strenge Winter.

 

Juni 1997

06.06.1997 Der TSV Scharnhausen begeht einen Festabend im Rahmen der Veranstaltungen zum 100jährigen Jubiläum des Vereins.
07.06.1997 In Ruit findet bei sommerlichen Temperaturen das alljährliche Straßenfest statt.
07.06.1997 Der Ruiter Ortsverband des VdK feiert sein 50jähriges Bestehen.
10.06.1997 In der Nellinger Stadthalle findet ein Bürgergespräch zum Thema "Rahmenplanung Nellingen" statt. Die wenigen Anwesenden stellen die geplante Busführung durch die nördliche Ludwig-Jahn-Straße in den Mittelpunkt der Diskussion.
12.06.1997 Die STZ berichtet:
Eine Pilotanlage für Klärschlammtrocknung auf dem Gelände der Nellinger Kläranlage sorgt für Schlagzeilen: Die vom ortsansässige Unternehmen Eberle und Mauz gebaute Anlage wurde von der Stadt Ostfildern stillgelegt, weil sie im Verdacht steht, gegen Umweltauflagen verstoßen zu haben. Nachbarn haben sich über die Geruchsbelästigung beschwert und fürchten eine Gesundheitsgefährdung. Der Probelauf ohne Filter war indessen von den Behörden genehmigt. Die Stadt erhoffte sich von der neuen Technik Einsparungen bei der Klärschlammbeseitigung.
13.06.1997 Sechs Schülerinnen und Schüler der Musikschule Ostfildern sind vom 13.-15. Juni zusammen mit drei Lehrkräften in Prag zu Gast. Zusammen mit der dortigen Musikschule geben sie ein Konzert im Stadtteil Chodov.
14.06.1997 Mit einem "Präsentationstag" gehen die Kirchengemeinden im Scharnhauser Park an die Öffentlichkeit. Landesweit finden in den an ehemalige Kasernengelände angrenzenden Kirchengemeinden Aktionen statt. Die Initiative geht vom Forum "Runder Tisch Kasernen" der evangelichen Landeskirche aus.
14.06.1997 Am Wochenende 14./15.6. findet in Kemnat das diesjährige Ostfilderner Stadtfest statt. Es ist verbunden mit dem 75jährigen Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Kemnat. Als Attraktion ist der "längste Festzug des Jahrtausends" im Stadtteil angekündigt.
17.06.1997 Die STZ berichtet:
Die Leitstelle für ältere Menschen und das Sachgebiet Altenarbeit der Stadt Ostfildern haben eine Broschüre über die Möglichkeiten des ehrenamtlichen Engagements in der Altenarbeit publiziert.
18.06.1997 Die EZ berichtet:
OB Herbert Rösch bleibt vorläufig Amtsverweser, da der unterlegene Kandidat Florian Burlafinger vor dem Verwaltungsgericht Stuttgart gegen die Wahl Klage erhoben hat.
19.06.1997 Die FZ berichtet:
Der Kommunale Arbeitskreis Filder hat mit einem Gewässenentwicklungsplan für die Körsch ein neues Projekt begonnen. Die Kosten von 300.000 Mark tragen Flughafen und Land.
22.06.1997 Mit einem 850köpfigen Festzug enden die Feierlichkeiten zum 100jährigen Jubiläum des TSV Scharnhausen.
24.06.1997 Die STZ berichtet:
Für das geplante getrennte Abwassersystem im Scharnhauser Park wird das Umweltministerium des Landes 100.000 Mark Zuschuß zur Verfügung stellen. Dafür muß ein Projektbericht erstellt werden. Die Planung sieht vor, das Regenwasser oberirdisch abzuleiten, um die Kläranlagen zu entlasten und das Kleinklima des neuen Stadtteils zu verbessern.
24.06.1997 In der Scharnhauser Körschtalhalle findet eine Informationsveranstaltung der Stadtverwaltung über den innerörtlichen Straßenverkehr in Scharnhausen statt. BM Fahrlaender erläutert dabei, daß durch die Inbetriebnahme der Westumfahrung den Ortskern vor allem von LKW's entlastet habe, durch die Sperrung der Nürtinger Straße jedoch der Verkehr in der Plieninger Straße von 11.000 auf bis zu 13.800 Fahrzeuge täglich zugenommen habe.
27.06.1997 Die Stadtrundschau berichtet:
Der städtische Rechnungsabschluß für das Jahr 1996 ist um 9,1 Millionen Mark besser ausgefallen als im Haushaltsplan veranschlagt.
27.06.1997 Die Stadtrundschau berichtet:
Der Gemeinderat hat beschlossen, die EDV in der Stadtverwaltung Ostfilderns in den nächsten drei Jahren für eine knappe Million Mark zu modernisieren.
27.06.1997 Die Stadtrundschau berichtet:
Der Gemeinderat hat der Entwurfsplanung für die neue Schule im Scharnhauser Park sowie der Übertragung der Projektzuständigkeit an die SEG zugestimmt. Damit kann im Frühjahr 1998 mit dem ersten Bauabschnitt begonnen werden.
27.06.1997 Die Stadtrundschau berichtet:
Der Gemeinderat hat dem Leitbild der Stadt Ostfildern zugestimmt. Es drückt in wenigen Worten das angestrebte Selbstverständnis der Stadt in punkto Sozialem, Natur, Kultur und Attraktivität aus.
27.06.1997 Auf der L 1200 zwischen Ruit und Nellingen ereignet sich ein schwerer Verkehrsunfall, der zwei Todesopfer fordert. Ein aus Ruit kommender PKW fährt bei einem Überholmanöver frontal in ein entgegenkommendes Fahrzeug.
27.06.1997 Die STZ berichtet:
OB Rösch fordert eine regionale Lösung für die Unterbringung der Wagenburg. Auf die Kritik von Bürgerrechtlern hin erklärte er, in Ostfildern sei aufgrund der Markung, die zu zwei Dritteln aus Landschaftsschutzgebieten bestehe, objektiv kein Platz für die Wagenburg.
28.06.1997 Die Amsel-Kontaktgruppe Ostfildern feiert in der Nellinger Stadthalle ihr 20jähriges Bestehen. Die Abkürzung steht für "Aktion Multiple Sklerose Erkrankter, Landesverband".
29.06.1997 Im Jugendhaus Zentrum Zinsholz findet eine Diskussion über die Wagenburg statt. OB Rösch macht noch einmal klar, daß es in Ostfildern keine Heimat für die Wagenburg geben könne. Die Bewohner hätten sich "mit strafbaren Handlungen die Eintrittskarte für Ostfildern gelöst". Die Betroffenen werfen dem Stadtoberhaupt unter anderem "mangelnden Willen" und "behördliche Schikanen" vor.
29.06.1997 In der Parksiedlung findet ein Wohnheimfest für Spätaussiedler statt.
30.06.1997 Im Scharnhauser Park findet der erste Baggerbiß für den Bau von zwei Punkthäusern im Bestandsgebiet statt. Vor reichlich politischer Prominenz betont OB Rösch die geplante "beispielhafte Umsetzung integrierter Umwelt- und Verkehrspolitik". Die von der Landesentwicklungsgesellschaft (LEG) als Bauträger betreuten Punkthäuser seien die zukünftigen Wahrzeichen Ostfilderns. Landesverkehrsminister Hermann Schaufler (CDU) lobt das zukunftsträchtige Konzept des neuen Stadtteils. Die beiden achtgeschossigen Punkthäuser sind mit 14,6 Millionen Mark Baukosten veranschlagt und werden 36 Eigentumswohnungen aufweisen.

 

Juli 1997

01.07.1997 Es tritt eine Vereinbarung in Kraft, wonach die Nürtinger Straße zwischen Scharnhausen und Neuhausen (K 1269) für den Binnenverkehr wieder geöffnet werden soll. Die neue Regelung gilt jedoch nur für Pkw's und mit Einschränkungen während der Hauptverkehrszeiten. Wenn die Nordumfahrung Neuhausen fertiggestellt ist, soll erneut über die Schließung der Nürtinger Straße beraten werden. OB Rösch und Neuhausens BM Hacker haben eine diesbezügliche Vereinbarung unterzeichnet. Ihr war ein monatelanger Streit zwischen den Nachbarkommunen vorausgegangen. Der Vollzug der Vereinbarung soll jedoch erst im Herbst 1997 erfolgen.
01.07.1997 Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) im Kreis Esslingen stellt künftig nur noch zwei statt bisher drei Rettungsfahrzeuge auf den Fildern bereit. Die zunächst auf ein halbes Jahr befristete Maßnahme ist eine Reaktion auf den Kostendruck im Rahmen der Sparmaßnahmen im Gesundheitswesen.
04.07.1997 Der Kammerchor Ostfildern hat in der ev. St.-Blasius-Kirche in Nellingen ein Konzert mit der Missa in D-Dur von Anton Dvorak veranstaltet.
04.07.1997 Die Stadtrundschau berichtet:
Die Stadtbücherei hat nunmehr ihre Medien über EDV erfaßt. Auch die Ausleihe und die Recherche läuft nun über den Computer.
05.07.1997 Die EZ berichtet:
Die Stadt Ostfildern hat im Jahr 1996 rund 11,2 Millionen Mark an Sozialhilfe ausbezahlt, rund 600.000 Mark mehr als im Vorjahr.
06.07.1997 In der städtischen Galerie im Rathaus Ruit beginnt eine Ausstellung mit Papierschnitten des chinesischen Künstlers Ren Rong.
07.07.1997 Die Umbaumaßnahmen zur Erweiterung der Strahlentherapie im Ruiter Paracelsus-Krankenhaus beginnen. 1999 soll eines der modernsten Zentren zur Tumorbehandlung entstanden sein. Die Kosten werden auf 15 Millionen Mark geschätzt.
09.07.1997 Die EZ berichtet:
Ernst Lutzeier hat von OB Rösch die Ehrennadel des Landes überreicht bekommen. Er wurde damit für sein langjähriges ehrenamtliches Engagement bei der Stadtkapelle Ostfildern geehrt.
11.07.1997 Die Stadtrundschau berichtet:
Die erst 16jährige Ruiter Pianistin Meryem Akdenizli hat zum wiederholten Male den Ersten Preis beim Bundeswettbewerb "Jugend musiziert" gewonnen.
11.07.1997 Die Stadtrundschau berichtet:
Die Firma Trautwein-SB-Technik hat ihr neues Firmengebäude im Gewerbegebiet an der Hagäckerstraße in Kemnat in Betrieb genommen. Die Firma vertreibt Verkaufsautomaten und stellt selbst Rückgabesysteme für Mehrwegflaschen her.
12.07.1997 "An der Halle" in Nellingen findet das zwölfte Internationale Fest statt.
12.07.1997 Die EZ berichtet:
Immer mehr Bürger auf den Fildern klagen über Fluglärm. Die Zahl der Beschwerden hat gravierend zugenommen.
12.07.1997 Die EZ berichtet:
Die Firma Trautwein-SB-Technik aus Kemnat hat OB Rösch einen Scheck über 10.000 Mark übergeben, um das Internet-Projekt des Jugendhauses Zentrum Zinsholz zu unterstützen.
16.07.1997 Die Ruiter Firma Novotechnik begeht im Rahmen einer Feierstunde ihr 50jähriges Jubiläum. Seit 1956 ist das Unternehmen in Ruit ansässig.
17.07.1997 Die EZ berichtet:
Die Umwelt-Arbeitsgemeinschaft des Nellinger Otto-Hahn-Gymnasiums hat vom Umwelt- und Verkehrsministeriums 10.000 Mark bekommen, um an Energiespar-Ideen zu tüfteln. Im Herbst will die Gruppe in der Schule einen "Null-Energie-Tag" veranstalten, um ohne Heizung und Strom auf ihre Aktion aufmerksam zu machen.
18.07.1997 Die Stadtrundschau berichtet:
Der Gemeinderat hat entschieden, die Stadtverwaltung künftig nur noch mit zwei Bürgermeistern zu leiten. Zudem wurde beschlossen, die bisherige Ämterstuktur zugunsten von vier Fachbereichen aufzulösen. Den Fachbereichen sollen ein Steuerungsdienst und zentrale Dienste wie etwa Personalverwaltung oder EDV zur Seite stehen.
18.07.1997 Die Stadtrundschau berichtet:
Die Stadt Ostfildern und die Stadtwerke Esslingen (SWE) haben einen Vertrag unterzeichnet, wonach die Wärmeversorgung des Scharnhauser Parks durch die SWE mittels eines umweltfreundlichen Ergas-Heizwerkes gewährleistet werden soll.
18.07.1997 Die Stadtrundschau berichtet:
Eine Woche lang weilte eine Bürgergruppe aus der Partnerstadt Poltawa auf den Fildern. Auch in Ostfildern machten die Freunde Station, wo viele von ihnen auch privat untergebracht werden konnten.
19.07.1997 Zum zehnten Mal findet am Nellinger Anlagensee die Open-air-Veranstaltung "Rock am See" statt. Trotz schlechten Wetters finden sich knapp 900 Zuschauer ein. Top-Act ist die Formation "Tab Two".
21.07.1997 Cornelia Pfirrmann aus Esslingen wird als neue Schulleiterin der Klosterhofschule Nellingen eingesetzt.
21.07.1997 Rund 200 interessierte Bürgerinnen und Bürger nehmen an einer Bürgerversammlung zur Landesgartenschau 2002 teil. Ob Rösch ruft alle Ostfilderner auf, sich mit Rat und Tat an den Planungen des Großereignisses im Scharnhauser Park zu beteiligen.
22.07.1997 Die EZ berichtet:
Zehn Mädchen der Klassen 8 bis 11 des Nellinger Otto-Hahn-Gymnasiums haben das selbstgeschriebene Theaterstück "Ein Fisch kommt selten allein" aufgeführt.
25.07.1997 Die Stadtrundschau berichtet:
Die denkmalgeschützten Fliegerhorstgebäude im Süden des Scharnhauser Parks haben mit der "BL-Immobilien-GmbH" aus Balingen einen Investor gefunden, der die historischen Gebäude sanieren und einer neuen Nutzung zuführen will. Das Grundstück mit den Bestandsgebäuden wurde von der Stadt für 6,8 Millionen Mark veräußert. Rund 45 Millionen Mark will der Investor in die Gebäude hineinstecken, um sie als "Kulturpark" zu attraktiven Wohn- und Büroflächen für 300 Menschen zu machen.
25.07.1997 Mit einer Feierstunde werden die Feierlichkeiten zum 40jährigen Jubiläum der Parksiedlung eingeläutet. Anwesend ist unter anderem Carl Herzog von Württemberg. Das Wochenende steht in der Parksiedlung im Zeichen von Konzerten, Hocketsen und sonstigen Aktivitäten.
25.07.1997 Die Stadtrundschau berichtet:
Das Mercedes-Autohaus Durst in Scharnhausen hat zusammen mit einem Esslinger Autohaus und der Daimer-Benz-AG einen neuen Bus für die Tagespflege im Gradmannhaus großzügig gesponsert.
25.07.1997 Die Stadtrundschau berichtet:
Das geplante "Café Mausklick" im Jugendhaus Zentrum Zinsholz wurde durch Kemnater Baufirmen großzügig unterstützt. Unter der Regie des Bauunternehmens Steigerwald wurden eine Fertiggarage plaziert sowie eine Dachbegrünung durchgeführt.
25.07.1997 Die Stadtrundschau berichtet:
Die vor wenigen Wochen eingeführte "Fildertafel" in der Parksiedlung wird gut angenommen. Hier können sich Bedürftige mit Lebensmitteln zu günstigen Preisen eindecken. Die Initiative zur Einrichtung des Ladens ging von der ev. Kirchengemeinde in der Parksiedlung aus.
29.07.1997 Im Scharnhauser Park wird mit dem Bau des zweiten Kindergartens begonnen. Bis zum Ende des Jahres 1997 sollen hier 530 Quadratmeter für drei Gruppen zur Verfügung stehen. Man plant mit Baukosten in Höhe von 1,9 Millionen Mark.
30.07.1997 Der Gemeinderat wählt den bisherigen Baubürgermeister und Zweiten Beigeordneten Jürgen Fahrlaender zum neuen Ersten Bürgermeister der Stadt Ostfildern. Damit ist ein Teil der Umstrukturierung der Verwaltung umgesetzt. Sie sieht eine zweiköpfige Führungsriege vor. Die Stelle eines eigenen Zweiten Beigeordneten wird nicht wieder besetzt. Zugleich wurde die Besoldung des Ersten Bürgermeisters von B 3 nach B 4 aufgewertet.
30.07.1997 Mit großer Mehrheit entscheidet sich der Gemeinderat für die oberirdische A-Trasse der Stadtbahn in Nellingen. Sie soll durch die Ernst-Kirchner- und die Ludwig-Jahn-Straße führen. Die A-Trasse wurde von der Verwaltung favorisiert. Nachdem etliche Bedenken seitens Anwohner und Eltern von Schulkindern lautgeworden waren, wurden im Entscheidungsprozeß alle Vor- und Nachteile der verschiedenen Trassenvorschläge abgewägt.

 

August 1997

01.08.1997 Die Stadtrundschau berichtet:
Stadtkämmerer Willi Schmid konnte dem Gemeinderat von steigenden Einnahmen bei der Gewerbesteuer im ersten Halbjahr 1997 berichten. Es wurden 1,9 Millionen Mark mehr eingenommen, als dies im Haushaltsplan veranschlagt worden war.
01.08.1997 70 Grundschüler aus Ruit haben mit großem Erfolg das Musical "Schabernakel" aufgeführt.
02.08.1997 Die EZ berichtet:
Die Wagenburg "Planlos" hat mit der Stadt Ostfildern den Abzug vereinbart. Demnach sollen die Wagen bis 15. August die Ostfilderner Gemarkung verlassen haben. Die Wohnwagen, die seither auf einem Gelände im Scharnhauser Park beschlagnahmt gewesen sind, werden mittlerweile mit Erlaubnis der Stadtverwaltung von ihren Eigentümern wieder hergerichtet. Die Wagenburg will nach ihrem Abzug in einer Karawane durch die Region ziehen und auf ihre Lage aufmerksam machen.
02.08.1997 Die EZ berichtet:
Das Sommerferienprogramm der Stadt Ostfildern hat begonnen. Sechs Wochen werden vielerlei Aktivitäten für daheimgebliebene Kinder angeboten.
05.08.1997 Baubeginn für das "Erlebnis-Kaufhaus" im Scharnhauser Park. Das 25-Millionen-Mark-Projekt soll im Herbst 1998 eröffnet werden. Hauptmieter wird ein "Multi-Markt". Daneben sind unter anderem diverse Geschäfte und ein großes Fitneß-Studio vorgesehen.
08.08.1997 Die Stadtrundschau berichtet:
Der Gemeinderat hat beschlossen, geeignete städtische Mietwohnungen zum Verkauf anzubieten. Mit dem Erlös soll unter anderem das neu zu erbauende Schulzentrum im Scharnhauser Park finanziert werden.
08.08.1997 Die Stadtrundschau berichtet:
Der Gemeinderat hat einstimmig den bisherigen Baubürgermeister Jürgen Fahrlaender zum Ersten Beigeordneten gewählt. Damit ist der Umbau der Verwaltungsführung zu einem Zwei-Dezernenten-Modell abgeschlossen.
08.08.1997 Die Stadtrundschau berichtet:
Der Gemeinderat hat beschlossen, für die Sprachhilfe für ausländische Kinder an Schulen einen Elternbeitrag in Höhe von 123 Mark pro Monat zu erheben.
08.08.1997 Die STN berichten:
Die Schulen im Nellinger Schulzentrum fördern Sport-Talente aus den Sparten Handball, Leichtathletik und Geräteturnen, indem sie auch auswärtige Spitzensportler von morgen schulisch betreuen. Die jungen Sportler sind zumeist in einem Teilzeit-Internat in Ostfildern untergebracht und trainieren in der Stadt.
09.08.1997 Die STZ berichtet:
Der Landkreis hat dem Chefarzt der Gynäkologie im Paracelsus-Krankenhaus Ruit, Professor Klaus Decker, gekündet. Es werden seiner Abteilung gehäufte Behandlungsfehler vorgeworfen. Auch wurden Gerüchte über ein schlechtes Arbeitsklima laut.
09.08.1997 Die FZ berichtet:
Der Seniorentanz in Deutschland feiert sein 20jähriges Jubiläum. Aus diesem Anlaß fand in Kemnat der 9. Offene Tanznachmittag statt.
13.08.1997 Die FZ berichtet:
Der Stadtteil Ruit hat einen neuen Chor: Die evangelische Kirchengemeinde hat den Projektchor "ProChrist" aus der Taufe gehoben. Der erste Auftritt soll anläßlich einer Aktionswoche im November 1997 stattfinden.
13.08.1997 Die FZ berichtet:
Das Regierungspräsidium Stuttgart hat das Planfeststellungsverfahren für den dritten Bauabschnitt der Stadtbahn Heumaden-Nellingen eingeleitet. Es ist die Strecke von der Haltestelle "Zinsholz" bis zum "Kreuzbrunnen" bei Scharnhausen.
14.08.1997 Ein erster Hilfstransport startet auf seine Reise in die befreundete polnische Stadt Bierawa. Er wurde nötig, nachdem die Stadt vom Hochwasser der Oder stark betroffen ist.
15.08.1997 Die Bewohner der Wagenburg "Planlos" verlassen die Ostfilderner Markung. Die Stadtverwaltung hat ihnen ermöglicht, ihre Wagen bereits im Vorfeld des Abzugs fahrtüchtig zu machen.
15.08.1997 Die Stadtrundschau berichtet:
In der Kläranlage Nellingen wird derzeit für 2,6 Millionen Mark erneuert. Unter anderem wird ein eigenes Denitrifikationsbecken eingebaut. Mit den Maßnahmen erhofft sich die Stadt eine Kapazitätssteigerung der im Hinblick auf die Baumaßnahmen im Scharnhauser Park .
15.08.1997 Die Stadtrundschau berichtet:
In Scharnhausen wurde der evangelische Pfarrer Andreas Stiehler verabschiedet. Nach fünfjährigem Wirken wechselt der Seelsorger nach Steinheim am Albuch.
15.08.1997 Die Stadtrundschau berichtet:
In den Zeilen zwischen den ehemaligen Offizierswohnungen im Scharnhauser Park wurde der erste "Grünhof" eingeweiht. Er wurde mit Finanzmitteln der SEG nach Plänen des Arbeitskreises Grüne Höfe gebaut.
20.08.1997 Die FZ berichtet:
Das Technische Hilfswerk (THW) Ostfildern hat seinen Fuhrpark verstärkt. Der neue LKW mit Ladekran soll besonders bei Hochwasserkatastrophen oder beim Transport schwerer Güter zum Einsatz kommen.
22.08.1997 Die Stadtrundschau berichtet:
Auch im 20. Ostfilderner Sommerlager bei der Körschtalhalle in Scharnhausen herrscht ausgelassene Stimmung und gute Laune bei Kindern und Betreuern.

 

September 1997

05.09.1997 Die Stadtrundschau berichtet:
Die Stadtbücherei in Kemnat ist anläßlich ihres 45jährigen Bestehens umfangreich renoviert worden.
06.09.1997 Der In Ostfildern wohnende und trainierende Kunstturner Valeri Belenki wird in Lausanne Weltmeister am Pauschenpferd. Der gebürtige Aserbeidschaner hatte den Titel bereits 1991 für die UdSSR geholt gehabt.
06.09.1997 Am Wochenende 06./07.09. findet im Scharnhauser Ortskern das zweite "Scharni-Fest" statt. Es wird von 14 Mitgliedern der Werbegemeinschaft "Scharnhäuser Meile" veranstaltet.
12.09.1997 Die Stadtrundschau berichtet:
Am Otto-Hahn-Gymnasium (OHG) soll im neuen Schuljahr eine Umwelt-Arbeitsgemeinschaft aktiv werden mit dem Ziel, in der Schule 20 Prozent Energie einzusparen. Die Aktion läuft im Rahmen des Wettbewerbs "Klimafreundliche und energiesparende Schule" des Umweltministeriums. 10.000 Mark kommen vom Ministerium. Die Stadt Ostfildern steuert die eingesparten Energiekosten für drei Jahre bei.
13.09.1997 Das Semester der Volkshochschule Ostfildern beginnt mit einer "alpenländischen Brotzeit" am Anmeldetag. Damit wird auf den Semesterschwerpunkt "Schweiz und Österreich" hingewiesen.
13.09.1997 Das "Landesleistungszentrum Kunstturnen und Trampolin" des Schwäbischen Turnerbundes im Zinsholz feiert sein 20jähriges Bestehen mit einem Tag der offenen Tür. Neben einer Hocketse werden unter anderem auch Vorführungen von Weltklasseturnern geboten.
17.09.1997 Friedrich Herzog von Württemberg nimmt den ersten Baggerbiß für 18 Reihenhäuser im Scharnhauser Park vor. Bauträger ist die Hofkammer Projektentwicklung GmbH (HKPE). Die Reihenhäuser sollen im Sommer 1998 bezugsfertig sein.
19.09.1997 Die Stadtrundschau berichtet:
In der Ruiter Justinus-Kerner-Schule wurden neue Fenster eingebaut. Die Kosten in Höhe von 160.000 Mark konnten durch Einsparungen an anderen Hochbauarbeiten der Stadt aufgebracht werden.
20.09.1997 Die FZ berichtet:
Bei der Kreissparkasse Ostfildern können bis Ende Oktober symbolische Bausteine im Wert von 10 Mark erworben werden. Die Spendensumme soll dem "Verein für Körperbehinderte Esslingen" zugute kommen, der mit dem Geld ein Wohngebäude für 32 Behinderte im Scharnhauser Park bauen will.
20.09.1997 Der Turnverein Nellingen (TVN) eröffnet sein vereinseigenes Fitness-Studio "Body Check" in der Vogelsangstraße.
23.09.1997 Die Stadtbücherei in Nellingen verfügt über drei Internet-Arbeitsplätze. Das Projekt wird in Zusammenarbeit mit den beiden Gymnasien durchgeführt.
24.09.1997 Die STZ berichtet:
Die Realschule Nellingen hat für 50.000 Mark aus ihrem Schulbudget neue Tische und Stühle angeschafft. Die Stühle sorgen mit einem Kippmechansmus dafür, daß die Schüler aufrecht sitzen.
26.09.1997 Das 1995 in der ukrainischen Partnerstadt gegründete "Blasmusikorchester Poltawa" trifft zu einem mehrtätigen Besuch auf den Fildern ein.
26.09.1997 Die Kindersportschule (KiSS) Ostfildern bekommt vom Landessportverband Baden-Württemberg (LSV) das Gütesiegel "Anerkannte Kindersportschule" verliehen.
26.09.1997 Die Stadtrundschau berichtet:
Entgegen der Vermutung der Anwohner ist die Parksiedlung nur sehr gering vom Durchgangsverkehr belastet. Dies ergab eine von der Stadt vorgenommene Verkehrszählung. Der Anteil des Durchgangsverkehrs beträgt demnach weniger als zehn Prozent am Gesamtverkehr.
26.09.1997 Die Stadtrundschau berichtet in einer Sonderbeilage: Der Verein Altenhilfe Ostfildern e.V. feiert sein 20jähriges Bestehen.
27.09.1997 In ihrem ersten Wettkampf der 1. Bundesliga verlieren die Turner des TV Nellingen gegen den Lokalrivalen WKTV Stuttgart mit 150,25:155,80
27.09.1997 An der Halle in Nellingen findet zum sechsten Mal ein Warentauschtag statt. Das Angebot erfreut sich wiederum großer Beliebtheit.
28.09.1997 In der Volkshochschule "an der Halle" in Nellingen wird die Ausstellung "20 Jahre Sommerlager im Körschtal" eröffnet.

 

Oktober 1997

01.10.1997 Die Eintrittsgelder der Hallenbäder in Ostfildern werden um jeweils 50 Pfennig erhöht. Damit soll sich das Defizit der Bäder verringern. Die Tarife liegen nun im Mittelfeld der vergleichbaren Bäder der Umgebung.
02.10.1997 Die Stadtrundschau berichtet:
OB Herbert Rösch wurde einstimmig zum Vorsitzenden des Schulverbandes Ostfilder gewählt. Er ist der Nachfolger von Gerhard Koch.
02.10.1997 Die Stadtrundschau berichtet:
Die Stadt Ostfildern will ihre Kontakte zum örtlichen Handel und Gewerbe verstärken. Dies wird von OB Rösch in einem Gespräch mit Wirtschaftsvertretern betont.
02.10.1997 Die Stadtrundschau berichtet:
Die Bürger Ostfilderns haben bereits 21.000 Mark für die Opfer der Hochwasserkatastrophe in der befreundeten Stadt Poltawa in Polen gespendet.
05.10.1997 Mit einem Festgottesdienst wird die neue Orgel in der katholischen Kirche "Zum Guten Hirten" in Scharnhausen eingeweiht.
06.10.1997 Die Bauarbeiten zum Umbau der Autobahnanschlußstelle Ostfildern/Neuhausen werden begonnen. Durch eine Verbreiterung der Abbiegespuren sollen die täglichen Rückstaus in den Hauptverkehrszeiten gemindert werden.
07.10.1997 In der Nellinger Volkshochschule "an der Halle" wird die Ausstellung "Des ghört eba geschoba" zur 25jährigen Geschichte der Stadtsanierung in Ostfildern eröffnet. Die Schau wurde von der SEG Ostfildern mbH und dem Stadtarchiv zusammengestellt.
08.10.1997 Die Stadtverwaltung bringt den städtischen Haushaltsentwurf für 1998 ein. Er soll ein Volumen von 116,3 Millionen Mark haben. OB Rösch beklagt in seiner Rede vor dem Gemeinderat, daß die Bundespolitik die Stadt um den Lohn ihres Sparens betrüge. Finanzielle Handlungsspielräume gebe es kaum noch. Nur durch einen rigiden Sparkurs bei den Personalausgaben sei es möglich, den Haushalt 1998 auszugleichen.
10.10.1997 Die Stadtrundschau berichtet:
Heiderose Weng wurde als neue Rektorin der Wasenäckerschule Scharnhausen eingeführt. Sie ist Nachfolgerin von Traugott Knecht, der zum Ende des Schuljahres 1995/96 aus gesundheitlichen Gründen zum Oberschulamt wechselte.
10.10.1997 Die EZ berichtet:
Der Gemeinderat hat einstimmig beschlossen, einen Wettbewerb für die Planung der Landesgartenschau 2002 auszuloben. Der europaweite Wettbewerb soll mit Preisgeldern in Höhe von 185.000 Mark versehen sein, insgesamt rund 435.000 Mark kosten und am 1. Dezember 1997 starten.
10.10.1997 Die FZ berichtet:
Auf der Baustelle des "Kindergartens unterm Baumdach" im Scharnhauser Park wurde Richtfest gefeiert. Das Gebäude wird in reiner Holzbauweise fertiggestellt. Vom Baubeginn bis zum Richtfest vergingen nur zwei Wochen. Im Januar 1998 soll der Kindergarten seine Pforten öffnen.
10.10.1997 Die Stadtrundschau berichtet:
Die Volkshochschule Ostfildern (VHS) bietet seit wenigen Tagen einen Internet-Zugang über eine work-station mit 21 Computern an.
10.10.1997 Die Stadtrundschau berichtet:
OB Rösch hat bei einem Besuch in Montluel die Partnerschaft mit der französischen Stadt bekräftigt.
11.10.1997 Die EZ berichtet:
Der Obst- und Gartenbauverein Kemnat hat sein 50jähriges Bestehen gefeiert. Sonja Gräfin Bernadotte, Präsidentin der Deutschen Gartenbaugesellschaft, weilte als Ehrengast in der überfüllten Kemnater Festhalle.
11.10.1997 "An der Halle" in Nellingen veranstaltet die städtische Musikschule eine "Schubertiade" anläßlich des 200. Geburtstages des Komponisten.
11.10.1997 Bei Kälte und Nässe findet in Ruit am Wochenende 11./12. Oktober die traditionelle Kirbe statt.
11.10.1997 Die EZ berichtet:
Der städtische Bauhof wird einen Hangar im alten Fliegerhorst des Scharnhauser Parks beziehen. Damit werden die dezentralen Stützpunkte in den Stadtteilen aufgegeben. Grunderwerb und Umbaukosten in Höhe von rund 4,4 Millionen Mark werden aus den Veräußerungsgewinnen der bisherigen Bauhöfe erwirtschaftet. Der neue zentrale Bauhof soll im Herbst 1998 bezogen werden können.
12.10.1997 In der städtischen Galerie im Rathaus Ruit wird eine Ausstellung mit Werken des Künstlers Hans-Peter Hauf eröffnet.
12.10.1997 Der evangelische Kindergarten in der Nellinger Olgastraße feiert sein 60jähriges Bestehen [strenggenommen wäre es das 61jährige Jubiläum, da der Kindergarten Olgastraße 1936 eingeweiht wurde].
15.10.1997 Rund 20 Bürger treffen sich im Theater "an der Halle", um sich über eine lokale "Agenda 21" Gedanken zu machen. Eingeladen haben Volkhochschule und ev.-methodistische Kirche. Die Aktion wurde 1992 bei einer UNO-Konferenz begründet und will helfen, die solzialen, wirtschaftlichen und ökologischen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts zu meistern. In Ostfildern will man sich nun Gedanken machen, wie auf kommunaler Ebene dazu beigetragen werden kann.
16.10.1997 Die EZ berichtet:
In der Plieninger Straße in Scharnhausen wurde jetzt ein 700 Meter langer Abschnitt zur Tempo-30-Zone erklärt. Die Geschwindigkeitsbegrenzung gilt von 7-20 Uhr. Die Interessengemeinschaft Plieninger Straße, die über den starken Verkehr klagt, hat eine Informationsveranstaltung in der "Körschtalklause" organisiert.
17.10.1997 Die Nellinger Theatergruppe "Kulissenschieber" führt ihr neue Revue "Meine Güte, was für Hüte" auf.
18.10.1997 Vom 18.-20. Oktober findet bei strahlendem Herbstwetter die traditionelle Kemnater Kirbe statt.
21.10.1997 Im Foyer des Nellinger Otto-Hahn-Gymnasiums findet die Eröffnung der aus Bonn importierten Ausstellung "Deutscher Bundestag - unsere Abgeordneten" statt.
23.10.1997 Die EZ berichtet:
Erstmals ist es der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Gemeinderat gelungen, die Mehrheit des Gremiums für einen eigenen Antrag zu erlangen. Dabei ging es um die vorrangige Ansiedelung für ökologisch orientierte Gewerbebetriebe.
24.10.1997 Die Stadtrundschau berichtet:
Die Stadt Ostfildern und das Land Baden-Württemberg loben einen europaweiten Wettbewerb zur Gestaltung der Landesgartenschau 2002 in Ostfildern aus. Es sind Preisgelder in Höhe von 185.000 Mark vorgesehen. Im Mai 1998 sollen die Arbeiten prämiert werden.
25.10.1997 Am Wochenende 25./26. Oktober wird die für Autos gesperrte Nellinger Hindenburgstraße wieder zur Flaniermeile. Während der Nellinger Kirbe haben die Geschäfte geöffnet. Vereinsring, Leistungsverbunb des Einzelhandels und das städtische Kulturamt bieten wiederum ein fröhliches Volksfest.
25.10.1997 Die EZ berichtet:
Der Bau des Stadtbahntunnels in Ruit ist in vollem Gange. Es wird ein drittes Bohrgerät eingesetzt, um die lärmintensiven Bohrarbeiten bereits im Januar/Februar 1998 abschließen zu können.
27.10.1997 Die EZ berichtet:
Der Ostfilderner Künstler und Kunsterzieher Gert Fabritius ist mit dem Lovis-Corinth-Preis ausgezeichnet worden.
31.10.1997 Die Stadtrundschau berichtet:
Im Rahmen der Abschlußfeier zum Scharnhäuser Blumenschmuckwettbewerb wurde auch das 60jährige Bestehen des Obst- und Gartenbauvereins Scharnhausen gefeiert.
31.10.1997 Die Stadtrundschau berichtet:
In der ehemaligen Altenbegegnungsstätte Pfarrstraße 2 in Kemnat wurde ein Jugendtreff eröffnet. Der Treff ist eine Kooperation zwischen der Stadt Ostfildern und der evangelischen Kirchengemeinde Kemnat.

 

November 1997

06.11.1997 Die EZ berichtet:
Das Hochbauamt der Stadt Ostfildern hat einen "Reinigungsreport" vorgestellt. Demnach liegen die Reinigungskosten für die 75 öffentlichen Gebäude bei 2,4 Millionen Mark pro Jahr. Um die Kosten zu senken, wurde in den vergangenen Jahren in vielen Bereichen gespart.
07.11.1997 Die Stadtrundschau berichtet:
Als neue soziale Einrichtung in Ostfildern ist jetzt ein Hospizdienst ins Leben gerufen worden. Sieben Frauen und ein Mann stehen ehrenamtlich für die Begleitung Sterbender bereit.
08.11.1997 Im evangelischen Dietrich-Bonhoeffer-Haus findet am Wochenende 8./9. November eine Fotoausstellung zum Thema "40 Jahre Parksiedlung" statt.
08.11.1997 Im Kemnat Gewerbegebiet findet die diesjährige Hauptübung der Freiwilligen Feuerwehr Ostfildern statt.
08.11.1997 Der Kemnater Obst- und Gartenbauverein pflanzt im Rahmen seines 50jährigen Jubiläums einen Kastanienbaum am Ortsrand von Kemnat.
09.11.1997 Der Christliche Verein Junger Menschen (CVJM) Ruit lädt vom 9.-15. November zur Veranstaltung "ProChrist 97". In der Auferstehungskirche werden allabendlich per Satellit die Predigten von Pfarrer Ulrich Parzany aus Nürnberg übertragen. Die Übertragung wird ergänzt durch lokale Vorträge.
17.11.1997 Die EZ berichtet:
Die Stadt Ostfildern wird die Vergnügungssteuer im Jahr 1998 kräftig anheben. Die Einnahmen sollen sich dadurch um 17.000 Mark auf 90.000 Mark erhöhen.
19.11.1997 Die FZ berichtet:
Die Hilfstransporte in die ukrainische Partnerstadt Poltawa werden bis auf weiteres ausgesetzt. Der Grund ist ein neues Gesetz in der Ukraine, das auch für humanitäre Sendungen Zoll verlangt.
20.11.1997 Regierungspräsident Dr. Andriof eröffnet die Bauarbeiten zu den Hauptverkehrsstraßen im Scharnhauser Park mit einem Ersten Spatenstich. Er würdigt den beispielhaften Mut der Stadt bei der Zukunftsgestaltung. Die Baukosten sollen sich auf 26,3 Millionen Mark belaufen. Es fließen 14,8 Millionen Mark an Zuschüssen. Bis zum September 2000 sollen alle Straßen fertiggestellt sein.
21.11.1997 Im Nellinger Theater "an der Halle" findet die Uraufführung des Tanzprojektes "Das Rauschen der blauen Tür" statt. Die Musik komponierte Albrecht Imbescheid, der Leiter der städtischen Musikschule. Für die Choreographie ist der Berliner Sven Sören Beyer verantwortlich. Die TänzerInnen kommen aus der Tanzstiftung Birgit Keil. Das Projekt wurde vom städtischen Kulturamt im Rahmen der Veranstaltungsreihe "TanzRegion 97" auf die Beine gebracht. Die Aufführung vor ausverkauften Reihen ist ein großer Erfolg und gesellschaftliches Ereignis in Ostfildern. Weiter Aufführung finden am 28. und 29. November statt.
26.11.1997 Die EZ berichtet:
OB Rösch sprach sich als Vorsitzender des Kommunalen Arbeitskreises Filder (KAF) gegen die 50prozentige Aufstockung der Nachtflüge vom Stuttgartere Flughafen aus.
27.11.1997 Der Polizeiposten Ruit zieht in seine neue Dienststelle in Kemnat, Heumadener Straße 8, um.
28.11.1997 Die Stadtrundschau berichtet:
Die Nellinger Firma "Schweizer GmbH Präzisionsmotorenteile" hat dem Altenhilfeverein Ostfildern einen Spendenscheck über 10.000 Mark übergeben.
28.11.1997 Die Stadtrundschau berichtet:
Das traditionelle Benefizessen des Altenhilfevereins Ostfildern hat 20.000 Mark für die örtliche Altenhilfe erbracht. Jeder der Gäste ließ sich das mehrgängige Menü durchschnittlich 200 Mark kosten. Wie immer servierte lokale Prominenz, allen voran OB Rösch.
28.11.1997 Die Stadtrundschau berichtet:
Der katholische Kindergarten St. Maria Königin in Kemnat verfügt jetzt über zwei Spielhäuser, die von aktiven Eltern in halbjähriger Arbeit zusammengebaut wurden.
29.11.1997 In Ruit findet der traditionelle Weihnachtsmarkt mit 77 Ständen statt.
29.11.1997 Die STZ berichtet:
Ostfilderns Modell der einkommensabhängigen Kindergartengebühren hat zu 120.000 Mark Einnahmeausfall geführt. Den Eltern war eingeräumt worden, ihre Einkommensverhältnisse ohne Nachweis anzugeben. Vor allem gutverdiendende Eltern haben sich zu niedrig eingestuft.
29.11.1997 In Ruit findet der alljährliche Weihnachtsmarkt statt.

 

Dezember 1997

01.12.1997 In Ostfildern wird ein "Patientenpaß" eingeführt. Die detaillierten Angaben zu Krankheitsgeschichte und Lebenssituation sollen ein neues Kommunikationsmittel für alle Berufsgruppen im Gesundheitssystem sein. Patienten soll auf diese Weise schneller und besser geholfen werden können. Der Modellversuch Qualitätssicherung in der Langzeitbetreuung geriatrischer Patienten wird vom Sozialministerium mit 90.000 Mark gefördert.
03.12.1997 Anläßlich des 200. Geburtstags Heinrich Heines tritt die Sängerin Katja Ebstein in der Aula des Nellinger Heinrich-Heine-Gymnasiums mit einem Heine-Programm auf. Die Veranstaltung ist Teil der Feierlichkeiten des Heinrich-Heine-Gymnasiums.
03.12.1997 In Ruit findet der traditionelle Altennachmittag statt
03.12.1997 Anläßlich einer Tagung zum Modellversuch "Qualitätssicherung bei der Langzeitbetreuung geriatrischer Patienten" im Paracelsus-Krankenhaus Ruit gibt Sozialminister Dr. Erwin Vetter den Startschuß für den Patientenpaß für pflegebedürftige Patienten. Durch diesen Paß sollen die beteiligten medizinischen Einrichtungen und Dienste in der Lage sein, effektiver und schneller helfen zu können.
05.12.1997 Die Stadtrundschau berichtet:
Mit einem Familienabend sind die Jubiläumsfeierlichkeiten des Nellinger CVJM und des Posaunenchors zu Ende gegangen. Beide Gruppen existieren seit 75 Jahren.
06.12.1997 In Nellingen findet "an der Halle" der alljährliche Christkindlesmarkt statt.
06.12.1997 In Nellingen findet die Abschlußveranstaltung des Blumenschmuckwettbewerbes statt.
07.12.1997 In der städtischen Galerie im Rathaus Ruit wird eine Ausstellung mit Werken des Stuttgarter Künstlers Robert Förch eröffnet.
08.12.1997 Die EZ berichtet:
Die Trampolin-Turner des Turnerbundes Ruit (TB Ruit) stehen nach einem Sieg über den TV Schaafheim im Bundesliga-Finale. Dies ist der größte Erfolg in der Vereinsgeschichte.
11.12.1997 Im Theatersaal an der Halle in Nellingen feiern rund 150 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer aus der örtlichen Altenarbeit ein Fest.
12.12.1997 Die Stadtrundschau berichtet:
Die Kemnat Metzgerei Schäch hat dem Altenhilfeverein Ostfildern eine Spende über 3.000 Mark übergeben.
12.12.1997 Die Stadtrundschau berichtet:
Das Nellinger Weinhaus Mauz hat der katholischen und der evangelischen Kirchengemeinde Nellingen je einen Scheck über 2.500 Mark übergeben.
12.12.1997 Die Stadtrundschau berichtet:
Die Nellinger Wohnbau GmbH & Co. KG (Newo) hat mit dem Bau von zwei Mehrfamilienhäusern am Westrand des Scharnhauser Parks begonnen. Sie schließen an die Bestandsbauten an.
12.12.1997 Die Stadtrundschau berichtet:
Der Nellinger Unternehmer Manfred Raisch hat die Stiftung "Netzwerk" für örtliche Jugendprojekte ins Leben gerufen. Mit einem derzeitigen Stiftungskapital von 30.000 Mark sollen einzelne Maßnahmen der Jugendarbeit in Ostfildern gefördert werden. Langfristig wird ein Stiftungskapital von einer Million Mark angestrebt, um effektiv helfen zu können.
12.12.1997 Die Stadtrundschau berichtet:
In Ruit und in Nellingen ist erstmals eine großflächige Weihnachtsbeleuchtung angebracht worden. Für die Kosten kommt der jeweilige Bund der Selbständigen auf.
12.12.1997 Die Stadtrundschau berichtet:
Die Stadt hat ihren Anspruch auf Partnerschaft mit der Wirtschaft mit einer ersten Veranstaltung der Reihe "Stadt und Wirtschaft Hand in Hand" geltend gemacht. Rund 200 Interessierte aus Handel, Gewerbe, Industrie, Gemeinderat und Stadtverwaltung sind in die Technische Akademie gekommen.
13.12.1997 Im Theatersaal "an der Halle" in Nellingen findet die zweite Veranstaltung im Rahmen der TanzRegion statt. "TanzKomplott" heißt die Tanzproduktion, die von der Nellinger Ballettschule Paulitschek und der Theatergalerie in Neckartailfingen veranstaltet wird.
15.12.1997 Die Verkehrsbeschränkungen in der Nürtinger Straße in Scharnhausen werden teilweise aufgehoben. Der Berufsverkehr morgens in Richtung Neuhausen und abends in Richtung Scharnhausen hat Durchfahrtverbot.
16.12.1997 Die EZ berichtet:
Das Technische Hilfswerk (THW) für Esslingen, Filder und Umgebung kann 1997 ihr erfolgreichstes Jahr abschließen. Die 100 aktiven ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben mehr als 4.000 Stunden an Einsätzen abgeleistet.
17.12.1997 Im Kodak-Vertriebszentrum in Scharnhausen demonstrieren rund 200 Beschäftigte in einer halbstündigen Aktion gegen den geplanten Stellenabbau des Kodak-Werkes Gruibingen. Dies sei einem derzeitigen Jahresgewinn von voraussichtlich über einer Milliarde US-Dollar nicht notwendig. Auch die Kodak-Mitarbeiter in Scharnhausen fürchten um ihre Arbeitsplätze.
17.12.1997 Der Gemeinderat beschließt den städtischen Haushalt des Jahres 1998. Er hat ein Gesamtvolumen von 115,8 Millionen Mark. Davon entfallen 90,4 Millionen auf den Verwaltungshaushalt und 25,5 Millionen auf den Vermögenshaushalt. Die kommunalen Steuern werden nicht erhöht. OB Rösch betont, daß die Stadt trotz der schlechten Finanzlage bemüht sei, "ihren Part bei den gesellschaftlichen Veränderungen zu spielen und in manchen Bereichen auch Motor für Veränderungen zu sein."
18.12.1997 Die EZ berichtet:
Der Gemeinderat der Stadt Ostfildern hat die bestehende Vorruhestandsregelung für städtische Bedienstete um zwei Jahre verlängert
18.12.1997 Die EZ berichtet:
Der Gemeinderat hat beschlossen, die Gebühren für die städtische Musikschule im Jahr 1998 um drei bis vier Prozent erhöhen. Damit soll der Kostendeckungsgrad der Schule um ein Prozent auf 54 Prozent erhöht werden.
19.12.1997 Die Stadtrundschau berichtet:
Das Stadtplanungsamt hat dem Gemeinderat ein grundlegendes Radverkehrskonzept für Ostfildern vorgelegt. Im einzelnen werden 60 Maßnahmen vorgeschlagen, die in den nächsten Jahren verwirklicht werden sollen. Insgesamt haben die Maßnahmen ein Gesamtfinanzvolumen von rund 800.000 Mark.
19.12.1997 Die Stadtrundschau berichtet:
Der Gemeinderat hat beschlossen, zentrenrelevanten Einzelhandel wie z.B. Textilhandel in den Gewerbegebieten nicht zuzulassen.
19.12.1997 Die Stadtrundschau berichtet:
Die Firma Julmi-Haustechnik hat dem Verein Altenhilfe Ostfildern einen Spendenscheck über 5.000 Mark überreicht.
19.12.1997 Die FZ berichtet:
OB Herbert Rösch hat in der Jahresabschlußsitzung des Gemeinderats den Stadträten für ihre Engagement gedankt. 1997 sei ein "Jahr des Aufbruchs für Ostfildern" gewesen.
20.12.1997 In der Scharnhauser Ortsmitte findet wiederum ein Weihnachtsmarkt statt.
23.12.1997 Die EZ berichtet:
In Nellingen wurde die Narrenzunft "Mühlen-Teufel" gegründet. Der junge Verein hat fast 30 Mitglieder. Der Name soll an die Wörnitzhäuser Mühle im Körschtal erinnern. Einen "Mühlenteufel" hat es dort allerdings nie gegeben.
27.12.1997 Die EZ berichtet:
Die Fliegergruppe Nellingen hat ihr alljährliches Saisonabschlußfest veranstaltet.
27.12.1997 Die STZ berichtet:
Joachim Rebholz aus Ruit hat die Goldene Chorleiternadel verliehen bekommen. Er schwingt seit 1957 den Taktstock beim Sängerbund Ruit.