Emotion Bild
 

Stadtchronik 1995

 

Januar 1995

01.01.1995 Im seit 1993 eingeführten einkommensabhängigen Familienpaß gibt es eine Neuerung: Künftig wird bei einer Überschreitung der Einkommensgrenze um 10% ein Rabatt von 35% auf den Kindergartenbeitrag und 25% für andere Leistungen der Stadt wie etwa Musikschule und Volkshochschule gewährt. Bei 20% Überschreitung gab es auch bisher schon einen Rabatt von 25% bzw. 20%.
04.01.1995 Die FZ berichtet:
Kultusministerin Dr. Marianne Schultz-Hector hat die Preisverleihung im Wettbewerb für Schülerzeitungen vorgenommen. Die Realschule Nellingen erreichte mit ihrer Schülerzeitung "Die Hupe" einen zweiten Preis.
05.01.1995 Die Stadtrundschau berichtet:
Die Scharnhäuser Firma Bernhard Ide Werkzeug- und Maschinenbau hat mit einer Spende von 10.000 Mark den Altenhilfeverein, den Förderverein Lindenschule und die Initiative "Ausländer und Deutsche gemeinsam" unterstützt.
07.01.1995 Die StN berichten:
Die Kommunalentwicklung schlägt die Umsetzung des umstrittenen Enticklungskonzepts Filder bis zum Jahr 2010 vor. Zunächst sollte eine Filder-Konferenz zum Austausch der Fildergemeinden ins Leben gerufen werden. Anschließend sollten ein Planungsverband und Zweckverbände zur Gewerbe-, Landschafts- und Wohnungsentwicklung gegründet werden. Indessen wird das "Entwickungskonzept Filder" von Natur- und Umweltschützern weiter kritisiert.
11.01.1995 Die EZ berichtet:
In einem Interview bestätigte Kodak-Chef Wolfgang König die Leistungsfähigkeit des Kodak-Vertriebs- und Servicezentrums Scharnhausen: Es schneide im internen wie im externen Vergleich "ganz hervorragend ab."
11.01.1995 Die EZ berichtet:
Der Gesamtelternbeirat der Ostfilderner Kindergärten fordert eine sozialere Gebührenstaffelung und weitere Kindergartenplätze in Ostfildern. Der Stadtverwaltung wird vorgeworfen, sie ignoriere bestehende Defizite.
13.01.1995 Die EZ berichtet:
Seit kurzem sind "Müll-Sheriffs" des Landratsamtes im Einsatz, um illegale Müllablagerungen im Bereich der Recycling-Container aufzuspüren.
14.01.1995 Die Kemnater Baufirma Adam Steigerwald GmbH & Co. KG feiert ihr 40jähriges Bestehen und den 70. Geburtstag des Firmenchefs Adam Steigerwald mit einer Feier in der Nellinger Stadthalle. Seit Bestehen des Unternehmens wurden über 1.000 schlüsselfertig gebaute Wohnungen sowie eine Vielzahl öffentlicher Gebäude errichtet. Mittlerweile gilt Steigerwald als eine der dominierenden Baufirmen der Filderregion. Anläßlich der Feier übergibt der Jubilar eine großzügige Spende für den Altenhilfeverein Ostfildern.
17.01.1995 Die EZ berichtet:
Die Volkshochschule Ostfildern (VHS) konnte im vergangenen Semester einen Zuwachs von 2,5 Prozent aufweisen. Daran ist maßgeblich die neue Zweigstelle in Neuhausen beteiligt. Vergleichbare Einrichtungen in der Nachbarschaft verzeichnen einen Teilnehmerrückgang von bis zu 10 Prozent. Neu im kommenden Semester sind das "Sommer-Kolleg" mit umfassenden Kompaktangeboten, die auch für Familien gedacht sind. Künftig finden auch Kurse im "Park-Haus", der ehemaligen US-Schule im Scharnhauser Park, statt. Semesterschwerpunkt wird das Thema "100 Jahre Kino" sein.
18.01.1995 Die EZ berichtet:
Anläßlich eines Kolloquiums der Technischen Akademie Esslingen zum Thema "Industriefußböden" fand in Ostfildern ein Empfang statt, bei dem viele der rund 600 Teilnehmer aus 18 Nationen zugegen waren. Die Akademie mit Sitz in Ostfildern hat sich bereits zum dritten Mal in internationalem Rahmen mit diesem Thema befaßt.
20.01.1995 Die FZ berichtet:
Das Regierungspräsidium Stuttgart hat die Satzung der Stadt Ostfildern über die städtebauliche Entwicklungsmaßnahme genehmigt. Damit kann die Stadt Ostfildern nun Grundstücke im ehemaligen Kasernengelände kaufen und den Kaufpreis unabhängig von der späteren Nutzung taxieren. Der Wertzuwachs soll für die Finanzierung der notwendigen Infrastruktur verwendet werden.
20.01.1995 Die Stadtrundschau berichtet:
Die Kreissparkasse Esslingen (KSK) hat dem Verein Kindersportschule Ostfildern e.V. (KiSS) eine Spende in vierstelliger Höhe übergeben. Mit dem Geld soll die Kinder- und Jugendarbeit unterstützt werden.
20.01.1995 Die Stadtrundschau berichtet:
In Nellingen verstarb Irene Bonnet, die von 1980 bis 1984 dem Gemeinderat Ostfildern angehörte.
21.01.1995 Die EZ berichtet:
Der Abfallwirtschaftsbetrieb des Landkreises Esslingen führt Informationsveranstaltungen durch, um über die Biotonnen aufzuklären, die Anfang März eingeführt werden.
23.01.1995 Der Turnverein Nellingen (TVN) startet mit einem Jugendsportclub (JSC), der dem Mitgliederschwund bei den jungen Nachwuchssportlern begegnen soll. Das neue Angebot, das von der Volksbank Ostfildern, der Landesjugendstiftung und der AOK Esslingen finanziell und ideell unterstützt wird, richtet sich an 11-18jährige Jugendliche, die dem Sport den Rücken gekehrt haben. Statt leistungsbezogener Spezialisierung steht ein "Fit im Team"-Angebot auf dem Programm, das auch Trend-Sportarten berücksichtigt. Wichtig ist auch, daß dabei eine soziale Bezugsgruppe gebildet werden soll, das ein Gegengewicht zur zunehmenden Orientierungs- und Bindungslosigkeit bietet.
25.01.1995 Die EZ berichtet:
Rund 175 Anwohner der Nellinger Neuhauser Straße wollen, daß in ihrer Straße ab Oktober 1995 eine Teilsperrung angeordnet wird. Dann wird die Ostumfahrung eröffnet sein und laut Prognosen der Verkehr in der Neuhauser Straße von derzeit täglich rund 17.000 Autos auf ca. 8.500 Autos zurückgehen.
26.01.1995 Der Chor des Otto-Hahn- und Heinrich-Heine-Gymnasiums führt am 26. und 27.1.1995 das "Requiem" von Andrew Lloyd Webber in der Ruiter Auferstehungskirche auf
26.01.1995 Die EZ berichtet:
Die erst im August 1994 etablierten Wochenmärkte in Scharnhausen und im Scharnhauser Park haben mangels Kundschaft aufgegeben. Für den Wochenmarkt in Kemnat wird derzeit ein attraktiverer Standort als der derzeitige am Rathaus in der Friedrichstraße gesucht. Der Wochenmarkt in der Parksiedlung hingegen erfreut sich bei Händlern und Kunden großer Beliebtheit.
27.01.1995 Die Stadtrundschau berichtet:
Die Stadt Ostfildern beginnt, Bewerbungen für die Altenwohnungen im neuen Gradmann-Haus entgegenzunehmen. Das Gebäude soll im Juli 1995 bezugsfertig sein.
30.01.1995 Die FZ berichtet:
Der langjährige Ruiter ev. Pfarrer und stv. Dekan Richard Fritz wurde im Rahmen eines Gottesdienstes und eines anschließenden Empfangs in den Ruhestand verabschiedet.

 

Februar 1995

02.02.1995 Die EZ berichtet:
Die 18 Bewohner der Altenwohnungen am Nellinger "Zentrum an der Halle" in der Esslinger Straße wehren sich gegen die Altenbetreuung und die dadurch entstehenden Kosten. Inzwischen haben acht Bewohner die Betreuung akzeptiert, doch auch sie stöhnen über die Kosten von 150 Mark pro Monat und Wohnung. Damit kann die Stadt nun eine Betreuungskraft fünf Stunden in der Woche bezahlen. Die Stadtverwaltung hält an ihrem Konzept der betreuten Altenwohnungen fest, wie es auch in den anderen Stadtteilen praktiziert wird.
02.02.1995 Die EZ berichtet:
Im neuen Wohngebiet "Scharnhauser Park" wird künftig jeden ersten Dienstag im Monat ein "jour fixe" abgehalten. Von 18-20 Uhr steht ein Vertreter der Stadtverwaltung zur Verfügung, um Fragen zu klären und Informationen weiterzugeben.
03.02.1995 Die EZ berichtet:
Landrat Dr. Hans Peter Braun eröffnete in Ostfildern-Nellingen das kreisweite Biotonnen-Zeitalter. In den kommenden Monaten sollen 70.000 bis 80.000 brauner Abfalltonnen an die Haushalte verteilt werden. Das restliche Drittel aller Haushalte wird selbst kompostieren. In die Biotonne soll kompostierbarer, organischer Müll entsorgt werden.
03.02.1995 Die EZ berichtet:
Die Stadtbücherei Ostfildern verlangt seit Beginn des Jahres wahlweise eine Jahresgebühr in Höhe von 20 Mark oder eine Mark für die Einzelausleihe. Aus diesen Leihgebühren sollen rund 40.000 Mark jährlich erwirtschaftet werden. Das eingenommene Geld soll unter anderem eine EDV-Anlage finanzieren.
04.02.1995 Die EZ berichtet:
In den ersten drei Monaten nach Anbringung der Parkautomaten in Ostfildern wurden Parkgebühren in Höhe von 125.000 Mark eingenommen. Die Stadtverwaltung erwägt nun, die ursprünglich eingeführte gebührenfreie erste halbe Stunde zu streichen und auch von den Anwohnern Parkgebühren zu verlangen.
05.02.1995 Im Jugendhaus "Zentrum Zinsholz" findet ein Rock-Gottesdienst statt, der von verschiedenen Jugendgruppen organisiert wird. Mit dieser Premiere sollen Jugendliche erreicht werden, die den Kirchenbesuch meiden.
07.02.1995 Die FZ berichtet:
Bei einer Reise einer Delegation von den Fildern nach Poltawa wurde das Partnerschafts-Programm für 1995/96 fixiert. Der Austausch offizieller Delegationen soll fortgesetzt werden. Allerdings sollen Gäste aus der Ukraine entgegen dem Wunsch der Partnerstadt wie bisher nur alle zwei Jahre empfangen werden. Im Mittelpunkt der Partnerschaft wird der Austausch von verschiedenen Berufsgruppen u.ä. stehen. Auch die medizinische Hilfe, die im Jahr 1994 aufgrund fehlender ärztlicher Ansprechpartner gestockt hatte, soll fortgesetzt werden.
08.02.1995 Die EZ berichtet:
Rund 280 Druckerlehrlinge haben sich in der Kemnater Festhalle zum jährlichen Lehrlingstreff eingefunden. Veranstalter war der Verband der Druckindustrie in Baden-Württemberg mit Sitz in Ostfildern.
10.02.1995 Die Stadtrundschau berichtet:
Mairs Geographischer Verlag mit Firmensitz in Ostfildern-Kemnat hat im Januar ein neues Logistikzentrum in Ulm-Jungingen in Betrieb genommen.
10.02.1995 Die Stadtrundschau berichtet:
Auch im Jahr 1994 konnten junge Musiker aus Ostfildern wieder Preise im Wettbewerb "Jugend musiziert" erringen.
11.02.1995 Die Volkshochschule (VHS) Ostfildern eröffnet das neue Semester mit eine langen Jazznacht im Theatersaal an der Halle.
11.02.1995 Die EZ berichtet:
Bereits seit dem Frühjahr 1994 sind Eltern und Lehrer der Wasenäcker-Grundschule in Scharnhausen daran, in Eigeninitiative eine Ruhezone für die Pausen zu bauen. Sie soll nach weiteren Arbeiten im Frühjahr 1995 aussehen wie ein kleines Amphitheater und soll auch für Aufführungen oder Unterricht im Freien genutzt werden können. Die Schule ruft zu Spenden auf.
14.02.1995 Die FZ berichtet:
Die Schutzgemeinschaft Filder hat einen Planungsstopp für alle im Flächennutzungsplan der Filder ausgewiesenen Wohn- und Gewerbeflächen gefordert. Damit soll erreicht werden, daß die Flächenplanung auf den Fildern im Sinne einer Gesamtschau getätigt wird.
16.02.1995 Die STZ berichtet:
Die mit Frisch Auf Göppingen fusionierte Handball-Mannschaft des TSV Scharnhausen ist bisher mit der ersten Saison in der 2. Bundesliga zufrieden. Man spielt im oberen Drittel der Tabelle. Um zusätzliche Geldmittel zu erschließen, soll ein exklusiver "Friends"-Club gegründet werden, bei dem jedes der erhofften 100 Mitglieder einen Jahresbeitrag in Höhe von 2.000 Mark zu berappen hat.
16.02.1995 Bei der städtischen Sportlerehrung zeichnet Bürgermeister Fahrlaender 94 Sportler aus Ostfildern für ihre sportlichen Erfolge im Jahr 1994 aus. Den Gastvortrag hält die ehemalige Olympia-Leichtathletin Brigitte Berendonk, die sich intensiv mit dem Thema Doping auseinandersetzt.
17.02.1995 Die Stadtrundschau berichtet:
Im ehemaligen Hangar der Forschungsanstalt Graf Zeppelin an der Kirchheimer Straße entsteht derzeit ein "Luftboot" mit 38 Metern Länge. Gebaut wird es von einer GmbH, die mit der Universtität Stuttgart verbunden ist. Das mit unbrennbarem Helium gefüllte Himmelsgefährt soll dereinst 100 km/h schnell sein und ein umweltfreundliche Alternative im Flugbetrieb darstellen.
19.02.1995 Die Städtische Galerie im Rathaus Ruit eröffnet eine Ausstellung mit Werken von Stipendiaten der Kunststiftung Baden-Württemberg
21.02.1995 Die EZ berichtet:
Die Stadt Ostfildern strebt an, Kleingärten an den "Riedwiesen" nahe der Körsch wegzuverlegen, um damit die Uferlandschaft des Gewässers ökologisch aufzuwerten. Die Stadt bietet Ersatzgrundstücke an. Finanziert werden die Maßnahmen auch aus den Flughafen-Ausgleichsmaßnahmen "Lebensraum Filder".
22.02.1995 Der Gemeinderat beschließt gegen den Vorschlag der Stadtverwaltung, daß die erste halbe Stunde Parkzeit bei gebührenpflichtigen Parkplätzen in Ostfildern weiterhin gratis sein soll. Eine große Mehrheit beschließt die Einführung von Anwohnertickets, wonach solche für 1,50 Mark pro Tag parken können.
22.02.1995 Der Gemeinderat stimmt der Neuordnung der Diakonie-Sozialstation zu. Sie soll künftig alle Dienste zentral leiten und koordinieren. Damit verspricht man sich eine effektive und konkurrenzfähige Einrichtung. Trägerin der Diakoniestation ist die evangelische Kirchengemeinde Ruit.
22.02.1995 Die EZ berichtet:
Der bekannte Krimi- und Drehbuchautor Felix Huby las in der Stadtbücherei Ostfildern und berichtete über den Weg vom Buch zum Drehbuch.
23.02.1995 Die EZ berichtet:
Mit der Genehmigung der Interims-Landebahn auf dem Stuttgarter Flughafen werden die Zuschüsse für Lärmschutzmaßnahmen der Anwohner ausbezahlt.

 

März 1995

01.03.1995 Die EZ berichtet:
Das Standesamt Ostfildern berichtet über das Jahr 1994: Mit 782 Geburten blieb die Zahl der Geburten nahezu konstant. Bei den Vornamen lagen Maria und Tobias vorne. Die Zahl der Eheschließungen ging von 203 im Jahr 1993 auf 146 im Jahr 1994 zurück. Die Todesfälle steigerten sich im selben Zeitraum vom 384 auf 413.
02.03.1995 Die EZ berichtet:
Die Einwohner des Landkreises Esslingen werden 1995 rund 76 Millionen Mark berappen müssen, um den Müll zu entsorgen. Die Abfallgebühr wird steigen, da die erhöhte Recyclingquote und der steigene Müllexport teuer ist.
08.03.1995 Der Verein "frauen in ostfildern" nützen den Internationalen Frauentag, um seine 5jährigen Aktivitäten darzustellen. Beklagt wird das Fehlen einer Frauenbeauftragten in der Stadtverwaltung Ostfildern. Zudem stellt sich der neugegründete Verein "Frauen helfen Frauen Filder" vor.
09.03.1995 Die EZ berichtet:
Der Ostfilderner Gemeinderat hat beschlossen, fünf regionale Architekturbüros mit Planungen für die Wohnverdichtung im ehemaligen "Housing Area" des Scharnhauser Park zu beauftragen. Damit soll eine gangbare architektonische Lösung für die vorgesehenen 10 achtgeschossigen Punkthäuser gefunden werden.
10.03.1995 Der Turnverein Nellingen (TVN) veranstaltet zusammen mit dem städtischen Kulturamt eine Tanz-Show im Theater "an der Halle". Rund 50 Tänzerinnen und Tänzer zeigen Tänze von Afro bis Modern Dance. Die Veranstaltung wird am 17.03.1995 wiederholt.
10.03.1995 Die Stadtrundschau berichtet:
Das von der Stadt Ostfildern in Auftrag gegebene Gutachten der Gesellschaft für Markt- und Absatzforschung (GMA) über den zukünftigen Einzelhandel im Scharnhauser Park hat zum Ergebnis, daß der dortige Handel keine Mittelpunktsfunktion für die ganze Stadt übernehmen wird. Lediglich die stadtteilbezogene Nahversorgung wird befriedigt werden. Die Planung geht von einer Nettoverkaufsfläche von 5.750 Quadratmetern in der Endausbaustufe des Scharnhauser Parks aus. Die Nellinger Hindenburgstraße mit ihren Geschäften, Arztpraxen und Dienstleistungsbetrieben wird weiterhin die zentrale Versorgungsachse der Stadt bleiben.
10.03.1995 Die Stadtrundschau berichtet:
Für die Aufsiedlung des Scharnhauser Parks will die Stadt Ostfildern zukunftsweisende Energien aus Gas, Holz und Sonne einsetzen.
10.03.1995 Die Stadtrundschau berichtet:
Die Stadt Ostfildern wird 1995 keine Privatisierungen durchführen. Die Arbeitsabläufe in den Bereichen Friedhofswesen und Hallenbewirtschaftung sollen jedoch optimiert werden.
11.03.1995 Der neue Recyclinghof im Süden der ehemaligen US-Kaserne wird eröffnet. Er wird in Kooperation zwischen Landkreis und Stadt betrieben und ersetzt die bisherigen fünf dezentralen Wertstoffsammelstellen in Ostfildern.
13.03.1995 Im Scharnhauser Park beginnt das neugeschaffene Bürgeramt der Stadtverwaltung mit seiner Arbeit. Das Bürgeramt ist konzentrierte Anlaufstelle für eine Vielzahl von häufig genutzten Dienstleistungen der Stadtverwaltung. Es ist in der ehemaligen Schule der US-Kaserne untergebracht. Auch das Rechtsamt und das Ausländeramt sind dort eingezogen.
14.03.1995 Die FZ berichtet:
Die Freiwillige Feuerwehr Ostfildern hat ihre Jahreshauptversammlung abgehalten. 1994 war die 305köpfige Wehr an jedem zweiten Tag im Einsatz. Darunter waren 28 Brandeinsätze. Friedhelm Müller wurde als Nachfolger von Werner Strobel zum stellvertretenden Stadtbrandmeister ernannt.
15.03.1995 Vertreter der Filderkommunen und des Landkreises Esslingen treffen sich auf Einladung von Ostfilderns Oberbürgermeister Koch und Regionalpräsident Henke in der Ruiter Waldheimhalle, um über das umstrittene "Entwicklungskonzept Filder" zu diskutieren. Ein Ergebnis ist dabei, daß die Kommunen bei der Formulierung von Entwicklungszielen zusammenarbeiten wollen.
17.03.1995 Die Stadtrundschau berichtet:
Die Ostfilderner Schulen starten einen Spendenaufruf zugunsten der dreijährigen Marina Daniw aus der Partnerstadt Poltawa. Das Kind ist an Leukämie erkrankt. Für eine Behandlung in einer deutschen Klinik müßten ca. 80.000 Mark aufgebracht werden.
18.03.1995 Die EZ berichtet:
Personalwechsel im Ostfilderner Jugendhaus "Zentrum Zinsholz": Jochen Alber, der das Haus zwei Jahre lang geleitet hat, wechselt zum Landesverband Württemberg der Naturfreunde. Seine Nachfolgerin im Zentrum Zinsholz wird Simona Steimle, die sich dort bereits bisher um die 12-15jährigen gekümmert hat.
22.03.1995 Die StN berichten:
Die Technische Akademie Esslingen (TAE) mit Sitz in Ostfildern-Nellingen feiert ihr 40jähriges Bestehen. 1976 wurde der Neubau in Nellingen bezogen. Inzwischen ist die TAE eine europaweit bedeutsame Weiterbildungsinstitution, die ein wichtiger Standortfaktor für Baden-Württemberg darstelle, wie Wissenschaftsminister Klaus von Trotha betonte.
23.03.1995 Die EZ berichtet:
Die Stadt Ostfildern wird bei der Friedhofsbewirtschaftung die Kosten senken. Ohne private Anbieter in Anspruch zu nehmen, sollen die Kosten von 530.000 Mark (im Jahr 1993) auf 415.000 Mark gesenkt werden. Dabei wird eine freigewordene Stelle nicht mehr besetzt.
24.03.1995 Die Stadtrundschau berichtet:
Die Trampolinmannschaft des Turnerbunds Ruit (TB Ruit) hat nach zwei Vizemeisterschaften in der 2. Bundesliga nun den Aufstieg in die 1. Bundesliga geschafft. Die Abteilung besteht seit 10 Jahren.
24.03.1995 Die Stadtrundschau berichtet:
Kulturamtsleiter Eberhard Mayer hat den Ostfilderner Preisträgern beim Wettbewerb "Jugend musiziert" Urkunden überreicht.
24.03.1995 Die Stadtrundschau berichtet:
Entlang des Bernhäuser Wegs wurden fast 100 Obstbäume gepflanzt. Finanziert wurde die Aktion hauptsächlich aus Mitteln der Ausgleichsabgabe für den Flughafenausbau.
24.03.1995 Die FZ berichtet:
Um dem Anspruch auf einen Kindergartenplatz für jedes dreijährige Kind ab dem 1.1.1996 zu genügen, müßten in Ostfildern zusätzlich neun Kindergartengruppen eingerichtet werden. In den vergangenen vier Jahren wurden 125 Kindergartenplätze geschaffen. Auch wurde die Ganztagesbetreuung teilweise eingeführt. Jeder Kindergartenplatz in Ostfildern wird jährlich mit 4.500 Mark subventioniert. Die Elternbeiträge decken lediglich 20 Prozent der Kosten.
24.03.1995 Die EZ berichtet:
Staatssekretär Köberle vom Ministerium für Kultus und Sport hat sich in der Sport- und Jugendleiterschule Nellingen/Ruit vom Erfolg des landesweiten Projekts "Schüler-Mentoren" überzeugt. In Zusammenarbeit mit dem Landessportverband und den einzelnen Sportverbänden sollen 15-18jährige ausgebildet werden, um bei schulischen Projekten eingesetzt zu werden und Sportlehrer zu unterstützen. Es hat ein regelrechter Boom an ausbildungswilligen Schülern eingesetzt.
24.03.1995 Die Stadtrundschau berichtet:
Die Stadt Ostfildern läßt sich bei ihrem geplanten Umbau der Verwaltungsstrukturen von Prof. Dr. Günter Ebert vom Institut für Controlling der Fachhochschule Nürtingen beraten.
24.03.1995 Die Stadtrundschau berichtet:
Dem Verwaltungsausschuß des Ostfilderner Gemeinderats wurde ein 55seitiger Bericht über die kostenrechnenden Einrichtungen der Stadt Ostfildern vorgelegt.
25.03.1995 Die örtliche Amateur-Theatergruppe "Kulissenschieber" präsentiert im Theater an der Halle einen Abend mit literarischen "Schnipseln" zum Thema Meer.
26.03.1995 Eine Ausstellung mit Arbeiten des Künstlers Volker Sammet wird in der Städtischen Galerie im Rathaus Ruit eröffnet.
29.03.1995 Die EZ berichetet: Mit knapper Mehrheit hat der Gemeinderat Ostfilderns einen Beschlußantrag zum Verbot der Zweckentfremdung von Wohnraum angenommen. Bei dauernder Zweckentfremdung soll einmalig bis zu 3.000 Mark pro Quadratmeter erhoben werden, in vorübergehenden Fällen ein Ausgleichsbetrag aus der Differenz aus Wohnungsmiete und höherwertiger Miete.
30.03.1995 Die EZ berichtet:
Der Ostfilderner Gemeinderat hat über die Situation der Kindergartenplätze in Scharnhausen diskutiert. Um dem Mangel an Plätzen provisorisch abzuhelfen, soll am 1. April 1995 eine Gruppe mit 25 Kindern in das "Alte Schulhaus" einziehen. 1996 soll ein Erweiterungsbau im Kindergarten Fröbelstraße für weitere Entspannung sorgen.
31.03.1995 Die Stadtrundschau berichtet:
Der frühere Bezirksverwaltungsleiter und Ostfilderner Standesbeamte Helmut Frey aus Ruit ist von OB Koch mit der Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet worden. In seiner Laudation würdigte Koch nicht zuletzt die große Hilfsbereitschaft Freys für die Belange der Ruiter Bürger.

 

April 1995

01.04.1995 Im "Park-Haus", der alten Schule der ehemaligen amerikanischen Kaserne im Scharnhauser Park, findet ein Tag der offenen Tür statt. Das Gebäude ist mit einem Kostenaufwand von etwa 400.000 Mark zu einem Bürgerzentrum ungebaut worden. Hier haben nicht nur die VHS, Gruppen und Initiativen ihre Räume, sondern auch die Stadtverwaltung, die hier u.a. ein Bürgeramt unterhält. Die Sanierungs- und Entwicklungsgesellschaft mbH (SEG) sowie ein Kindergarten befinden sich ebenfalls in dem mehrflügligen Gebäude. Der Kindergarten, der mit einem Aufwand von einer Million Mark ausgebaut wurde, feiert ebenfalls seine offizielle Einweihung. In Betrieb ist er bereits seit Oktober 1994.
01.04.1995 An der Halle in Ostfildern-Nellingen findet zum vierten Mal der Kunsthandwerkermarkt statt.
01.04.1995 Die STN berichten:
Kreise der Ludwigsburger CDU-Gemeinderatsfraktion würde gerne Ostfilderns OB Gerhard Koch als OB-Kandidaten für Ludwigsburg sehen. Der seitherige Amtsinhaber Hans Jochen Henke wird Staatssekretär. Koch lehnt in Presseberichten vom 04.04. eine Kandidatur in seiner Heimatstadt jedoch ab.
01.04.1995 Die evangelischen Kindergärten in Nellingen veranstalten ein gemeinsamens Jahreszeitenfest.
01.04.1995 Die EZ berichtet:
er kürzlich aus dem Amt des Nellinger CVJM-Vorsitzenden ausgeschiedenen Horst Raisch ist im Rahmen eines Gottesdienstes von OB Koch mit der Landesehrennadel geehrt worden.
05.04.1995 Die FZ berichtet:
SPD-Ortverband und Gemeinderatsfraktion haben sich gegen Pläne einer Messeansiedlung auf den Fildern ausgesprochen. Der Landschaftserhaltung sei der Vorrang vor Flächenverbrauch einzuräumen. Die SPD Ostfildern fordern ein ökologisches Gutachten und ein umweltverträgliches Verkehrskonzept.
05.04.1995 Innenminister Frieder Birzele hat Ostfilderns Oberbürgermeister Gerhard Koch im Rahmen einer Feierstunde in Stuttgart das Bundesverdienstkreuz am Bande verliehen. Der Minister würdigt die kommunalen und ehrenamtlichen Verdienste Kochs.
05.04.1995 Die EZ berichtet:
Nach einer Anhörung von Ostfilderns Bürgermeister Herbert Rösch unterstützt die SPD-Fraktion des Kreistags die Verlängerung der Stuttgarter Stadtbahn nach Ostfildern.
06.04.1995 Die FZ berichtet:
Das Technische Hilfswerk Ostfildern (THW) und der Höhlenrettungsverein Baden-Württemberg haben im ehemaligen Kino der Nellingen Barracks eine Katastrophenübung veranstaltet. Die Bergung aus einem Schacht war erfolgreich.
07.04.1995 Die FZ berichtet:
In der katholischen Kirche Nellingen haben junge Christen einen Jugend-Kreuzweg begangen
07.04.1995 Im Rahmen einer Feierstunde wird vor rund 100 Gästen im evangelischen Gemeindehaus Ruit der neue Vertrag über die Diakoniestation Ostfildern unterzeichnet. Stadt, ev. Kirchengemeinden und Krankenpflegevereine verpflichten sich darin, bei der ambulanten Pflege älterer Menschen noch enger zusammenzuarbeiten.
08.04.1995 Die EZ berichtet:
Der Esslinger Kreistag hat beschlossen, die Verlängerung der Stuttgarter Stadtbahn bis Nellingen mit 24 Millionen Mark zu unterstützen. 19 Millionen zahlt der Landkreis für den Bau der Trasse, fünf Millionen für die Züge und Wagen.
08.04.1995 Die Filderharmonie, das Orchester der Stadt Ostfildern, veranstaltet im Nellinger Theater an der Halle ihr Jahreskonzert. Dies ist gleichzeitig das Abschiedskonzert des langjährigen Dirigenten der Filderharmonie, Dr. Hans-Günther Bauer aus Berkheim. Er verläßt das Sinfonieorchester.
09.04.1995 Ostfilderns OB Gerhard Koch feiert seinen 50. Geburtstag. Bei einem Empfang im Propsteigebäude finden sich neben Prominenz aus nah und fern auch viele Bürger ein.
11.04.1995 Der neue Meßtechnik-Wgen des Landkreises Esslingen, der bei der Freiwilligen Feuerwehr Ostfildern stationiert ist, kommt noch vor seiner offiziellen Indienstnahme erstmals zum Einsatz. Ort des Geschehens ist ein Brand einer Scheune, in der auch Düngemittel gelagert sind.
12.04.1995 Die EZ berichtet:
Der Krankenpflegeverein Nellingen wehrt sich gegen den Anschluß an die neue Diakonie-Sozialstation der Stadt Ostfildern, die am 7. April 1995 zwischen den anderen Krankenpflegevereinen der Stadt vertraglich vereinbart wurde. Bis zum 10. Mai hat der Verein Zeit, seine Entscheidung zu überdenken.
18.04.1995 Die EZ berichtet:
Die Nellinger Firma Maschinen- und Formenbau GmbH soll nach den Vorstellungen der Wiener Konzernleitung Böhler-Uddeholm drastisch reduziert werden. Von den bisher 50 Mitarbeitern sollen mindestens 40 entlassen werden.
23.04.1995 Der neue Pfarrer der evangelischen Auferstehungskirche in Ruit, Martin Hirschmüller, feierte seine Investitut im Rahmen eines festlichen Gottesdienstes. Zuvor war es als Studienassistent im Tübinger Albrecht-Bengel-Haus tätig.
25.04.1995 Die EZ berichtet:
Für die geplanten Gebäudeabbrüche im ehemaligen US-Kasernengelände "Nellingen Barracks" wurde ein Konzept für die Bauschuttvermeidung erarbeitet. Der Landkreis Esslingen hat sich mit 50 Prozent an dem 74.000 Mark teuren Gutachten beteiligt. Es sieht vor, bei der Aufsiedlung des Scharnhauser Parks eine Aufbereitung der Baurestmassen auf dem Gelände zu installieren. Somit werden nicht nur 4 Millionen Mark eingespart, sondern auch die Umwelt geschont. Bei der Deponielösung wären ca. 7.000 LKW-Ladungen unterwegs gewesen und hätten dabei 137.000 Liter Diesel verbraucht und 420 Tonnen Kohlendioxid ausgestoßen.
27.04.1995 Die EZ berichtet:
Ostfilderns OB Gerhard Koch setzt sich für eine freiwillige Zusammenarbeit der Filderkommunen ein. Dieser Kooperation soll die bisherige Flächennutzungsplanung des Nachbarschaftsverbandes ersetzen. OB Koch kann sich jegliche Form der Zusammenarbeit vorstellen bis hin zum Zweckverband.
27.04.1995 Die EZ berichtet:
Die dreijährige Marina aus der Partnerstadt Poltawa ist in Stuttgart eingetroffen. Für das an Leukämie erkrankte Kind war auf den Fildern eine Spendenaktion initiiert worden, um eine Behandlung in Deutschland zu ermöglichen. Von den notwendigen 80.000 Mark wurden bisher 70.000 Mark gesammelt.
27.04.1995 Die FZ berichtet:
Das Planfeststellungsverfahren zur Verlängerung der Stuttgarter Stadtbahn bis Nellingen wird demnächst eingeleitet werden. Das Investitionsvolumen der neuen Verkehrsverbindung wird rund 200 Millionen Mark betragen.
28.04.1995 Die EZ berichtet:
Der verkehrstechnische Entwurf für die zentralen Straßen zur Erschließung des Scharnhauser Parks ist an das Esslinger Ingenieurbüro Gmelin vergeben worden. Eine Kostenschätzung geht davon aus, daß die Straßen etwa 13 Millionen Mark kosten werden. Ende 1996 soll die Planung bis zur Genehmigung gediehen sein. Um die Aufsiedlung des Gebiets wie vorgesehen vorantreiben zu können, müssen Teile des neuen Straßennetzes 1998 erstellt sein.
30.04.1995 In Kemnat und Scharnhausen werden im Rahmen einer Hocketse zum zweiten Mal Maibäume aufgestellt.
30.04.1995 Im Nellinger Klosterhof wird die frisch renovierte evangelische Kirche im Rahmen eines Festgottesdienstes eingeweiht. Die Baumaßnahmen nahmen ein Jahr in Anspruch. Von den knapp 1,5 Millionen Mark Renovierungskosten trägt 840.000 Mark die ev. Landeskirche. Der Rest muß von der Kirchengemeinde aufgebracht werden. Mit rund 1.300 ehrenamtlichen Arbeitsstunden haben sich Gemeindeglieder an den Arbeiten beteiligt.

 

Mai 1995

03.05.1995 Die EZ berichtet:
Zukünftig wird die Firma Gustav Scherrieble aus Esslingen für die Reinigung des 70 km langen städtischen Straßennetzes zuständig sein. Der Vertrag läuft ein Jahr.
03.05.1995 Die EZ berichtet:
Die Stadtverwaltung Ostfildern bemüht sich, potente Nutzer für die Gebäude des ehemaligen Fliegerhorstes Nellingen aus dem "Dritten Reich" zu finden. Man denkt dabei an Hochschuleinrichtungen oder Weiterbildungsinstitutionen. Das Gebäudeensemble ist für denkmalwürdig erklärt worden. Die Bausubstanz ist teilweise schlecht. Die Stadt hat bereits einen Antrag auf Abbruch gestellt, um zu prüfen, wie ernst es dem Landesdenkmalamt mit dem Denkmalschutz ist. Für die Instandsetzung und den Ausbau der Gebäude werden bis zu 50 Millionen Mark veranschlagt. Die Stadt will deshalb nur den Grundstückspreis verlangen. Die darauf stehenden Gebäude gibt es gratis dazu. Auch über eine Erbpacht kann mit der Stadt verhandelt werden.
06.05.1995 Bei einem Wochenende der offenen Tür am 6./7.5. der Freiwilligen Feuerwehr Ostfildern-Nellingen ist der neue Gerätewagen Meßtechnik und Umweltschutz offiziell in Dienst gestellt worden. Der rund 400.000 Mark teure Wagen, um dessen Anschaffungen lange gerungen worden war, ist vom Landkreis Esslingen und vom Land Baden-Württemberg finanziert worden und ist künftig in Nellingen stationiert. Bei Chemieunfällen können nun rasch Schadstoffanalysen vor Ort durchgeführt werden. Man rechnet mit 10-15 Einsätzen im Jahr.
09.05.1995 Die EZ berichtet:
In der Reihe "Nachtstudio" des städtischen Kulturamtes hat das Ostfilderner Künstlerensemble "Charivari" sein Programm "Satierikon" mit großem Erfolg aufgeführt. Das Theater an der Halle in Nellingen war ausverkauft.
09.05.1995 Aus Anlaß des "Siegs über den Faschismus" am 9. Mai 1945 weilt eine Delegation der drei Städte auf den Fildern in ihrer Partnerstadt Poltawa.
11.05.1995 In der Volkshochschule "an der Halle" wird eine Ausstellung des Stadtarchivs mit dem Thema "Kriegsende - Das Jahr 1945 in Kemnat, Nellingen, Ruit und Scharnhausen" eröffnet.
11.05.1995 Der Leistungskurs Kunst des Otto-Hahn-Gymnasiums (OHG) eröffnet eine Ausstellung mit eigenen Arbeiten im Foyer der Schule.
13.05.1995 Die EZ berichtet:
Nach einer Klausurtagung hat der Gemeinderat beschlossen, ein schlüssiges Gesamtkonzept für die künftige Stadtentwicklung zu erarbeiten. Es steht unter anderem eine Überarbeitung des Flächennutzungsplanes an. Der aufgesiedelte Scharnhauser Park soll Bevölkerungszuströme von außerhalb auffangen, während die vier Stadtteile vor allem dem Eigenbedarf gerecht werden sollen. Der Scharnhauser Park soll weder Anhängsel der Parksiedlung noch Zentrum, sondern viel mehr ein eigener Stadtteil mit entsprechender Infrastruktur werden.
13.05.1995 Die EZ berichtet:
Die Jury empfiehlt, beim Bau der zehn Punkthäuser in der ehemaligen "Housing Area" im Scharnhauser Park den Entwurf des Stuttgarter Architektenbüros Kohlhoff & Kohlhoff weiterzuverfolgen. Kohlhoff hatte bereits das Nellinger Areal "An der Halle" sowie die Umgestaltung des Nellinger Klosterhofes mit Parkgarage und Stadtarchiv entworfen. Mit dem Bau der achtgeschossigen Punkthäuser samt Parkriegeln soll bereits 1996 begonnen werden. 1998 sollen die ersten Wohnungen bezogen werden.
18.05.1995 Die EZ berichtet:
An der Nellinger Ostumfahrung im Gewerbegebiet "Schwarze Breite" plant die Fastfood-Kette McDonald's den Bau eines "McDrives". Die Stadt erhofft sich rund zwei Millionen Mark durch den Grundstücksverkauf und 60 neue Arbeitsplätze.
19.05.1995 Die EZ berichtet:
Stadträtinnen aller Fraktionen haben im Gemeinderat einen Antrag eingebracht, wonach die Stadt die Beratungsstelle "Frauen in Not" des Vereins "Frauen helfen Frauen Filder" finanziell unterstützen soll.
19.05.1995 Die Stadtrundschau berichtet:
Der Gemeinderat Ostfilderns hat ein neues Wasserschutzgebiet abgelehnt. Die von den Stadtwerken Esslingen geplante Wiederinbetriebnahme des Pumpwerks Weil hätte ein Wasserschutzgebiet zur Folge, das weit in Ostfilderner Markung hineinreichen würde. Durch die damit verbundenen Auflagen wäre auch der Bau der Stadtbahn tangiert.
19.05.1995 Die Stadtrundschau berichtet:
Der Gemeinderat hat eine Stellungnahme zur Fortschreibung des Regionalplans abgegeben. Dort wird ein Baugebiet im Nordwesten von Ruit zwischen der Stuttgarter Straße und dem Kapf vorgeschlagen. Aufgrund der zu erwartenden Kapazitäten im Aufsiedlungsgebiet Scharnhauser Park lehnt der Gemeinderat die im Regionalplan vorgesehene Erweiterung des Siedlungsgebietes ab.
20.05.1995 Das Technische Hilfswerk (THW) veranstaltet eine Großübung im Scharnhauser Park, bei der ein Flugzeugunfall das Thema ist.
21.05.1995 In der Städtischen Galerie im Rathaus Ruit ist eine Ausstellung mit Werken des Künstlers Joachim Stallecker zu sehen.
22.05.1995 Im Rahmen von Projekttagen bauen 20 Jungen und Mädchen der Klasse 3b der Erich-Kästner-Schule eine Trockenmauer am Nellinger Anlagensee. Die Projekttage stehen unter dem Motto "Umweltbewußt leben".
24.05.1995 Dem Verwaltungsausschuß des Gemeindrats wird der Bericht über die Kindergartenanmeldezahlen für August 1995 vorgelegt. Danach werden in Ostfildern möglicherweise bereits ab Januar 1996 zusätzliche Kindergartenplätze in Ruit und Nellingen benötigt. Auch in Scharnhausen müssen noch zwei weitere Gruppen eingerichtet werden.
24.05.1995 Die EZ berichtet:
Dem Verwaltungsausschuß des Gemeinderats wird der Jahresbericht des städtischen Sozialamtes vorgelegt. Die Zahl der Empfänger von "Hilfe zum Lebensunterhalt" ist 1994 um 64 auf 631 gestiegen. Dies ist vor allem auf einen Zugang in den Übergangsheimen zurückzuführen. Die Zahl der Asylbewerber ist deutlich zurückgegangen. Immer mehr alleinerziehende Frauen zählen zu den Sozialhilfeempfängern. Es werden 87 Heimbewohner unterstützt. Mit insgesamt 10,3 Millionen Mark Sozialhilfe verringerten sich diese Ausgaben im Vergleich zum Jahr 1993.
26.05.1995 Die Stadtrundschau berichtet:
Über 200 Bürger nahmen am zweiten Informationsabend über den Bau der Stadtbahn bis Nellingen in der Waldheimhalle Ruit teil.
26.05.1995 Die Stadtrundschau berichtet:
Der Turnverein Nellingen (TVN) wurde vom Präsidenten des Schwäbischen Turnerbundes das Prädikat "Pluspunkt Gesundheit" überreicht. Der Verein hat sich dieses Prädikat mit einem qualifizierten Angebot an gesundheitlich orientierten Sportarten wie etwa Yoga, Rückengymnastik oder Herzsport erworben.
26.05.1995 Die Stadtrundschau berichtet:
Im Rahmen eines Schüleraustauschprogramms mit dem Heinrich-Heine-Gymnasium weilen derzeit 103 junge Franzosen aus der Partnerstadt Montluel in Ostfildern.
30.05.1995 Die EZ berichtet:
Die Küche des Ruiter Paracelsus-Kreiskrankenhauses wird für rund 2,9 Millionen Mark saniert. Täglich werden ca. 700 Mahlzeiten zubereitet.

 

Juni 1995

01.06.1995 Die EZ berichtet:
Im Gemeinderat wurde der Jahresabschluß des städtischen Haushalts vorgestellt. Der Haushaltsansatz wurde auf der Einnahmenseite um rund 3 Millionen Mark übertroffen. Der Grund für diese erfreuliche Entwicklung liegt unter anderem in den überraschend gestiegenen Gewerbesteuereinnahmen sowie in geringeren Personalausgaben wie ursprünglich angenommen. Aufgrund dieser Entwicklung konnten Schulden abgebaut werden. Dennoch wird nicht von einer Entspannung der städtischen Finanzen gesprochen.
02.06.1995 Die Stadtrundschau berichtet:
Das Hallenbad Ruit kann aufgrund einer Aktivkohlefilteranlage auf den Einsatz von Chlor verzichten.
03.06.1995 In Ruit wird das elfte Ruiter Straßenfest gefeiert. Erstmals wird das Fest von der Kirchheimer auf die Hedelfinger Straße ausgeweitet. Der Vereinsring Ruit zeigt sich aufgrund des guten Wetters und der 61 Stände - absoluter Rekord - zufrieden.
06.06.1995 In der VHS an der Halle in Ostfildern-Nellingen wird die Ausstellung "Alle 45 Minuten ist das Faß voll" des Umweltministeriums eröffnet.
10.06.1995 Die EZ berichtet:
Auf dem Nellinger Festplatz gastiert der Circus Cramer
10.06.1995 Die EZ berichtet:
Die Jugendfeuerwehr Ostfildern feiert am Wochenende 10./11.6. beim Kreisjugendtag in Ostfildern-Nellingen ihr 20jähriges Bestehen. Sie ist mit 49 Mitgliedern die größte Jugendfeuerwehr im Landkreis Esslingen.
11.06.1995 Im Jugendhaus Zentrum Zinsholz findet der zweite Rock-Gottesdienst statt.
13.06.1995 In der Festhallte Kemnat wird der "Umwelt- und Gestaltungspreis Ostfildern 1994" vergeben. Es ist ein Gastreferat zum Thema "Klimaschutz im Scharnhauser Park" zu hören. Die mit jeweils 2.000 Mark dotierten Hauptpreise gingen an Eltern und Schüler der Wasenäckerschule für ihr "Klassenzimmer im Grünen" sowie an die Ortgruppe des Naturschutzbundes, die sich um Nisthilfen für Vögel und Fledermäuse beim Hausbau kümmerten. Der Preis wird vermutlich zum letzten Mal vergeben. Nach elf Jahren sind die privat gestifteten Preisgelder aufgebraucht.
14.06.1995 Im Gemeinderat Ostfildern fällt die Entscheidung über die Trassenführung der Stadtbahn über Ruit und den Scharnhauser Park nach Nellingen.
14.06.1995 Ostfilderns Oberbürgermeister Gerhard Koch, SSB-Direktor Manfred Bonz und Landrat Dr. Braun unterzeichnen den Bau- und Finanzierungsvertrag für die Verlängerung der Stadtbahn von Heumaden bis Nellingen. Der Gemeinderat genehmigt den Vertrag mit einem Finanzvolumen von 226 Millionen Mark anschließend. Bund und Land steuern 170 Millionen Mark bei, die Stadt Ostfildern 32 Millionen Mark und der Landkreis Esslingen 24,4 Millionen Mark.
22.06.1995 Die EZ berichtet:
Auch im zweiten Anlauf hat der Nellinger Krankenpflegeverein sich nicht entschließen können, sich der neugegründeten Diakonie-Sozialstation anzuschließen. Die notwendige 2/3-Mehrheit kam nicht zustande. Die bisherigen Vorsitzenden, beides Pfarrer, wollen den Verein zukünftig nicht mehr führen.
23.06.1995 Die EZ berichtet:
Die Stadt Ostfildern erwägt, das Regenwasser im Aufsiedlungsgebiet Scharnhauser Park nicht in unterirdischen Kanälen, sondern in offenen Kanälen abzuleiten. Diese Methode soll gleichzeitig billiger und umweltfreundlicher sein als herkömmliche Kanalnetze.
23.06.1995 Die Stadtrundschau berichtet:
Die drei Hallenbäder in Ostfildern verzeichneten im Jahr 1994 155.000 Besucher. In Nellingen badeten 66.636 Besucher, ins Hallenbad Ruit kamen 56.819 Wasserratten und nach Kemnat gingen 19.779 Besucher baden.
23.06.1995 Die Stadtrundschau berichtet:
15 Kinder aus dem Hohenemsweg verbrachten eine Ferienwoche in der mit Ostfildern befreundeten Stadt Hohenems. Der kostenlose Aufenthalt war ein Geschenk, das der dortige Bürgermeister Herbert Amann 1994 bei der Benennung der Straße gemacht hatte.
23.06.1995 Die Stadtrundschau berichtet:
Der Gemeinderat hat den im Februar 1994 vorgelegten Kinder- und Jugendhilfeplan verabschiedet. Ein "Kooperations- und Jugendförderungsmodell Ostfildern" wurde dabei ergänzt und beschlossen. Es soll die Zusammenarbeit in der Jugendarbeit stärken.
23.06.1995 Die Stadtrundschau berichtet:
Der Gemeinderat hat beschlossen, der Ergänzungsbebauung im Scharnhauser Park den Entwurf des Stuttgarter Architektenbüros Kohlhoff/Kohlhoff zugrunde zu legen.
23.06.1995 Die Stadtrundschau berichtet:
In einem Grundsatzbeschluß hat der Gemeinderat die Bedeutung der Vereine für das gesellschaftliche Leben der Stadt betont und gewürdigt. Die Vereinsförderrichtlinien wurden dabei im Grundsatz bestätigt.
23.06.1995 Die Stadtrundschau berichtet:
Der Gemeinderat hat beschlossen, das geplante Baugebiet "Steinen II" in Nellingen weiter voranzutreiben. Auf fünf Hektar sollen mehr als 400 Wohnungen für 1.500 Menschen entstehen. Aus ökologischen Gründen sollen 180 von 320 Obstbäumen erhalten bleiben und 0,7 Hektar zu öffentlichen Grünflächen werden.
24.06.1995 Zum dritten Mal findet am Wochenende 24./25. Juni im Nellinger Klosterhof das Backhäuslefest statt. Es wird veranstaltet vom Backhäusleverein und der evangelischen Kirchengemeinde. Trotz schlechten Wetters kommen viele Besucher.
24.06.1995 Der in Ostfildern lebende Komponist Bernhard Krol feiert seinen 75. Geburtstag.
24.06.1995 Die EZ berichtet:
Der neue Dirigent der Filderharmonie heißt Rainer Kellermayer, Leiter der Denkendorfer Jugendmusikschule. Er wurde von den Mitgliedern des Orchesters nach mehrmaligen Proben gewählt.
24.06.1995 Die EZ berichtet:
Der Gemeinderat nimmt den städtischen Energiebericht für das Jahr 1994 entgegen. Demnach wurden mehr als acht Prozent im Wert von fast 140.000 Mark eingespart. Günstige Witterungsverhältnisse und niedrige Ölpreise kamen der Stadt zugute.
29.06.1995 Bei einer Diskussion der Jugen Union um den umstrittenen Messestandort Filder äußert auch Ostfilderns Oberbürgermeister Gerhard Koch seine Bedenken: Er bemängelt die Standortdiskussion, die geführt werden, noch bevor ein Bedarfsgutachten vorliege. "Wir reden um den heißen Brei herum" wird das Stadtoberhaupt in der EZ zitiert. Die Diskussion werde am Schwanz aufgezäumt.

 

Juli 1995

01.07.1995 Der Turnverein Nellingen (TVN) veranstaltet eine Abenteuertour auf seinem Vereinsgelände beim Stadion.
01.07.1995 Der Schwäbische Albverein, Ortsgruppe Scharnhausen, feiert sein 90jähriges Bestehen.
02.07.1995 Baubürgermeister Fahrlaender und Stadtbahn-Koordinator Hans-Ulrich Steinhilber laden zu einer öffentlichen Führung entlang der geplanten Stadtbahntrasse ein.
03.07.1995 Die Beratungsstelle für mißhandelte Frauen nimmt ihre Arbeit auf. Ostfildern unterstützt die Beratungsstelle durch einen Personalkostenzuschuß von DM 5.000,-. 90 Prozent der Kosten trägt das Arbeitsamt im Rahmen einer Arbeits-Beschaffungsmaßnahme. Die Beratungsstelle, die vom Verein "Frauen helfen Frauen Filder" betrieben wird, hält einmal pro Woche Sprechstunden in Ostfildern ab.
03.07.1995 Stadtrat Professor Martin Furian (SPD) erhält aus den Händen von OB Koch das Bundesverdienstkreuz. Er wird damit für seine vielen ehrenamtlichen Verdienste in Politik, Sozialwesen und Pädagogik geehrt.
06.07.1995 Der gemeinsame Poltawa-Ausschuß der drei Filder-Städte läßt ein differenziertes Bild des Zustands der Partnerschaft entstehen: Während sich die Zusammenarbeit der Ärztegremien in Richtung Stillstand bewegt, sind auch Fortschritte auf dem Gebiet der Kultur und der privaten Kontakte festzustellen. Auch gibt es erfolgversprechende Kontakte zur Universität Hohenheim. Ostfilderns Erster Bürgermeister Herbert Rösch stellte angesichts der Enttäuschungen auf medizinischem Gebiet die Frage, ob es sich noch lohne, eine Zusammenarbeit zu fördern, die nicht mehr funktioniert.
07.07.1995 Eine Gruppe ehemaliger Wohnsitzloser aus Esslingen führt auf dem Nellinger Anlagensee ihr Theaterprojekt "Treibgut" auf. Zu diesem Zweck wurde eigens das Rucksackboot "Optimist" in den See eingesetzt
07.07.1995 Die Stadtrundschau berichtet:
Der Kemnater Pfarrer Albrecht Becker verläßt seine evangelische Kirchengemeinde, um als Dekan die Leitung des Kirchenbezirks Nagold zu übernehmen. Becker war 18 Jahre lang Pfarrer in Kemnat gewesen.
07.07.1995 Die EZ berichtet:
Die Schließung des kleinen Lehrschwimmbeckens in der Lindenschule zum Ende des Schuljahres ist endgültig. Nachdem dieser Schritt aus wirtschaftlichen Erwägungen heraus bereits im Oktober 1994 beschlossen worden war, wurde nun auf einen Antrag der SPD-Fraktion hin nochmals über die rund 250.000 Mark teure Sanierung diskutiert. Eine Mehrheit für die Erhaltung des Badebetriebs konnte sich jedoch nicht finden.
09.07.1995 Im Kemnater ev. Kindergarten wird der neue Wasserspielplatz im Rahmen eines Fests eingeweiht. Er besteht aus einem auf 40 Quadratmeter vergrößerten Sandkasten sowie einem kaskadenartigen Wasserzufluß mit Matschbecken. Der neue Wasserspielplatz ist mit engagierter Mithilfe der Eltern gebaut worden.
14.07.1995 Die EZ berichtet:
Infolge der geplanten Westumfahrung Scharnhausens eröffnen sich neue Möglichkeiten für die Ortskernsanierung der Körschtalgemeinde. Im Ausschuß für Technik und Umwelt des Gemeinderats wurde nun ein Plan vorgelegt, der einen neuen "Marktplatz" für die Ortsmitte vorsieht. Hierfür müßte das in städtischem Eigentum befindliche Baudenkmal Körschtalstraße 4 abgerissen werden. Eine Sanierung sei mit Kosten von etwa 500.000 bis 700.000 Mark verbunden und damit nicht zumutbar. Der Ausschuß hat den Entwurf einstimmig für verbindlich erklärt.
14.07.1995 Die Stadtrundschau berichtet:
Der Gemeinderat hat beschlossen, den städtischen Kindergarten an der Fröbelstraße in Scharnhausen um eine weitere Gruppe zu erweitern. Ein Baubiologe soll die Planung begleiten.
14.07.1995 Die EZ berichtet:
45 Bürger aus Poltawa sind derzeit auf Besuchstour in ihren Partnerstädten auf den Fildern.
14.07.1995 Die STZ berichtet:
Die Beratungsfirma Weidleplan hat ihr Gutachten über die Zukunft der Stuttgarter Messe vorgestellt. Die von der Messegesellschaft in Auftrag gegebene Studie geht von einem dringenden Bedarf eines neuen Messestandortes auf den Fildern aus. Der jetzige Standort Killesberg sei nicht mehr konkurrenzfähig. Für die Messe auf den Fildern beim Flughafen müsse noch im Herbst 1995 die Weichen gestellt werden. Das Projekt würde ersten Schätzungen zufolge rund 650 Millionen Mark kosten. Die Finanzierung ist noch weitgehend ungeklärt.
15.07.1995 Am Nellinger Anlagensee findet zum achten Mal das Open-air-Spektakel "Rock am See" statt. Es sind die Gruppen "Afera" aus Polen und "Inchtabokatables" aus Berlin zu Gast.
19.07.1995 Die EZ berichtet:
Der Ökumenische Arbeitskreis Ostfildern hat sein 25jähriges Bestehen gefeiert. Seit dieser Zeit betreut die Gruppe die Aussiedler im Übergangswohnheim Ostfildern-Parksiedlung. Bei einem Festessen wurde diese Engagement von Bürgermeister Herbert Rösch gewürdigt.
20.07.1995 Die STZ berichtet:
In Ruit hat sich eine Bürgerinitiative gegründet, die eine alternative Trasse für die geplante Stadtbahn fordert. Diese soll 150 Meter von der von der Stadtverwaltung favorisierten Trasse abweichen und den Ortskern in einem Tunnel durchqueren. Bei dieser Trasse wäre eine Haltestelle bei der jetzigen Post/Ruiter Bank beim Rathaus.
21.07.1995 Die Stadtrundschau berichtet:
Eine 42köpfige Bürgerdelegation aus der Partnerstadt Poltawa weilte eine Woche auf den Fildern.
22.07.1995 Die EZ berichtet:
Die Stadt Ostfildern will vier Fahrradabstellplätze diebstahlsicher ausrüsten. Aufgrund von Landeszuschüssen wird diese Maßnahme die Stadtkasse rund 3.000 Mark kosten.
22.07.1995 Zum zehnten Mal findet in Nellingen das Internationale Fest Ostfildern statt. Bei sommerlicher Hitze bereiteten rund ein Dutzend Köche allerei internationale Spezialitäten zu.
23.07.1995 Die Filder-Bouler laden ihrem fünften Wanderpokalturnier auf dem Festplatz Ruit.
24.07.1995 Die STN berichten:
Der Kreistag Esslingen hat nun förmlich beschlossen, sich an der Finanzierung der Stuttgarter Stadtbahn nach Ostfildern-Nellingen zu beteiligen. Der Landkreis Esslingen wird sich mit rund 19,4 Millionen Mark an den Kosten beteiligen. Für Fahrzeuge steuert der Landkreis weitere fünf Millionen Mark bei. An Folgekosten oder Reinvestitionen wird sich der Landkreis nicht beteiligen.
26.07.1995 Die Ostfilderner Stadträte Werner Schmidt (SPD), Dr. Hans Melchior Hofmeier (SPD), Kurt Maier (CDU) und Konrad Rückle (CDU) werden für ihre langjährige Tätigkeit im Gemeinderat mit der Ehrennadel in Silber des Gemeindetags Baden-Württemberg geehrt. Schmidt und Maier kamen 1971 in den Gemeinderat, Dr. Hofmeier und Rückle im Jahr 1975.
27.07.1995 Die EZ berichtet:
Die dreijährige, an Leukämie erkrankte Marina Daniw aus Poltawa hat die Heimreise angetreten, nachdem sie im Stuttgarter Olga-Hospital behandelt worden ist. Die Behandlung in Deutschland war möglich geworden, nachdem auf den Fildern eine Welle der Hilfsbereitschaft eingesetzt hatte.
28.07.1995 Die Stadtrundschau berichtet:
Die Freiwillige Feuerwehr in Scharnhausen hat das 20jährige Bestehen der Feuerwehrpartnerschaft mit der französischen Stadt Montluel gefeiert. Aus dieser Feuerwehrfreundschaft hat sich die Städtepartnerschaft entwickelt.
28.07.1995 Die EZ berichtet:
Das Haus Pagels im Ruiter Industriegebiet zeigt eine Ausstellung mit großformatigen Arbeiten des Künstlers Berthold Mahringer.
28.07.1995 Die Stadtrundschau berichtet:
Stadtkämmerer Willi Schmid hat dem Gemeinderat den Finanzzwischenbericht für das Jahr 1995 vorgelegt. Er stellte dabei "keine dramatische negative Entwicklung" fest.
28.07.1995 Die Stadtrundschau berichtet:
Der Verwaltungsausschuß des Gemeinderats hat beschlossen, daß sich die Stadt mit 5.000 Mark am Stammkapital des Wirtschaftsförderungsgesellschaft "Wirtschaftsregion Stuttgart GmbH" (WRS) beteiligt.
29.07.1995 Ein Kinderfest im Scharnhauser Park bildet den Auftakt zum diesjährigen Sommerferienprogramm in Ostfildern.
31.07.1995 Auf den Flughafen Stuttgart beginnen die zweimonatigen Bauarbeiten zur Fertigstellung der neuen Start- und Landebahn. In dieser Zeit können nur kleinere Flugzeuge auf einer Notpiste landen. Statt üblicherweise 1.900 Flugbewegungen wird es nur 1.400 geben.

 

August 1995

01.08.1995 Die EZ berichtet:
In seiner letzten Sitzung vor der Sommerpause hat der Gemeinderat den neuen Kurs für die Schulentwicklung im Grundsatz beschlossen. Anstatt wie bisher geplant die Ruiter Hauptschule zu erweitern, soll nun mittelfristig ein neues Schulzentrum mit Grund- und Hauptschule im Scharnhauser Park entstehen. Dort sollen auch Hauptschüler aus Kemnat und Ruit aufgenommen werden. Die Möglichkeit einer späteren Ganztagesschule wird offengehalten.
04.08.1995 Die Stadtrundschau berichtet:
Der Ostfilderner Gemeinderat hat eine Vorruhestandsregelung für Beschäftigte der Stadtverwaltung beschlossen. Unter bestimmten Bedingungen können nun Arbeiter und Angestellte ab dem vollendeten 58. Lebensjahr in den Vorruhestand treten.
04.08.1995 Die Stadtrundschau berichtet:
Stadtkämmerer Willi Schmid hat dem Gemeinderat den Jahresabschluß für das Wirtschaftsjahr 1994 vorgelegt. Mit einem Jahresverlust von knapp 1,2 Millionen Mark hat sich der Verlust im Vergleich zum Vorjahr um 31 Prozent reduziert.
04.08.1995 Die Stadtrundschau berichtet:
Der Gemeinderat hat dem Vereinsring Scharnhausen einen Zuschuß in Höhe von 60.000 Mark zur Beschaffung von Lager- und Geräteräumen bewilligt. Damit kann der Vereinsring auf der Nordseite der Körschtalhalle vier Fertiggaragen aufstellen.
06.08.1995 In der Städtischen Galerie im Rathaus Ruit wird eine Ausstellung mit Werken des ukrainischen Künstlers Nikolaj Bellous eröffnet. Er ist seit 1988 Dozent für Malerei und Zeichnung an der Technischen Universität in Poltawa.
07.08.1995 Die neue Ministerin für Kultus und Sport, Annette Schavan, macht einen Antrittsbesuch in der Geschäftsstelle des Landessportverbandes (LSV) in der Zinsholzstraße. Bei dieser Gelegenheit besichtigt sich auch die Sport- und Jugendleiterschule Nellingen/Ruit.
08.08.1995 Die FZ berichtet:
Das Jahresergebnis der städtischen Hallenbäder 1994 wurde durch Umstrukturierungen im Vergleich zum Vorjahr um 574.000 Mark verbessert.
09.08.1995 Die EZ berichtet:
Der städtische Kindergarten Waldstraße in Kemnat hat einen Tag der offenen Tür veranstaltet, um die in Eigenregie umgestaltete und renovierte Einrichtung der Öffentlichkeit zu präsentieren.
11.08.1995 Die Stadtrundschau berichtet:
Der "Treffpunkt junger Mütter" im Ruiter Bürgerhaus besteht seit 20 Jahren. Die erste Selbsthilfe-Einrichtung dieser Art in Ostfildern fand schnell Nachahmer. 1985 gab es bereits 15 ähnliche Kreise in Ostfildern mit rund 150 Müttern und fast 250 Kindern.
18.08.1995 Am Wochenende 18./19. August findet im Scharnhauser Park erstmals das "Park open", ein Kino- und Musikfestival unter freiem Himmel, statt. Der Besucherandrang ist gering.
26.08.1995 Am Wochende 25./26./27. August finden in der Nellinger Sporthalle I die Deutschen Meisterschaften der Kunstturnen Männer sowie die Qualifikationskämpfe Männer und Frauen für die Weltmeisterschaft statt. Für den veranstaltenden Turnverein Nellingen (TVN) ist es das größte Sportereignis in seiner Geschichte. Die rund 4.400 Besucher erlebten ein fröhliches Turn-Fest, das sich auch auf Zelte vor der Sporthalle erstreckte.

 

September 1995

01.09.1995 Die Stadtrundschau berichtet:
Landrat Dr. Hans Peter Braun feierte dieser Tage seinen 60. Geburtstag. Das seit 1973 amtierende Kreisoberhaupt wohnt seit 1972 in Ostfildern-Ruit.
01.09.1995 Die Stadtrundschau berichtet:
Das vom städtischen Sozialamt organisierte Sommerlager für Kinder im Körschtal findet auch in diesem Jahr begeisterte Teilnehmer. Mehr als 200 Kinder verbringen einen Teil ihrer Sommerferien in zwei je zweiwöchigen Freizeiten. Dabei waren auch 15 Kinder aus der befreundeten polnischen Stadt Bierawa.
02.09.1995 Die FZ berichtet:
Oberbürgermeister Gerhard Koch konnte den 20. Jahrestag seiner Amtseinsetzung als Stadtoberhaupt Ostfilderns feiern. Er nahm am 22. August 1975 offiziell seine Tätigkeit als Bürgermeister der neuen Stadt auf. Bürgermeister Jürgen Fahrlaender resümierte in seiner Rede, die Entstehung der Stadt Ostfildern sei einer "schwierige Geburt" gewesen. Dennoch sei aus dem "Mädchen Ostfildern" etwas geworden: Charakter und Formen stimmten. Daran habe OB Koch entscheidenden Anteil.
05.09.1995 Die EZ berichtet:
Die 17 hauptamtlichen Beschäftigten der Ostfilderner Diakoniestation sind in ihre neuen Räumlichenkeiten ins Ruiter Gradmann-Haus umgezogen.
05.09.1995 Die EZ berichtet:
Ostfildern wird im Zusammenhang mit dem Bau der Westumfahrung Scharnhausens rund 30.000 Mark für den kommunalen Radwegebau erhalten. Dies kündigte Verkehrsminister Schaufler in Stuttgart an.
06.09.1995 Die Nellinger Ostumfahrung wird eingeweiht. Am feierlichen Akt nimmt Prominenz aus nah und fern teil, u.a. Verkehrsminister Schaufler, der frühere Nellinger Bürgermeister Binder und der ehemalige Ostfilderner Baubürgermeister Bylow. Man hofft, daß bis zu 75 Prozent der bisher täglich 25.000 Fahrzeuge auf den Nellinger Ortsdurchfahrtsstraßen auf die neuen, rund 52 Millionen Mark teuren Trasse ausweichen werden. Im Zuge der Ostumfahrung wird in wenigen Tagen unter anderem die Neuhauser Straße teilweise gesperrt und die Ampelphasen an der Kreuzung Hindenburg- und Esslinger Straße geändert.
08.09.1995 Die Stadtrundschau berichtet:
Dr. Rudolf Stadler aus Ostfildern-Scharnhausen wurde mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet. Von 1968 bis 1975 war Dr. Stadler, der zuletzt als stv. Präsident des Statistischen Landesamtes tätig war, Mitglied des Scharnhäuser/Ostfilderner Gemeinderats. Er engagierte sich auch im Elternbeirat und bei der Einrichtung einer Schülermensa.
09.09.1995 Die Schlesiergruppe Kemnat feiert ihr 50jähriges Bestehen. Festredner Innenminister Frieder Birzele würdigt die älteste württembergische Vereinigung dieser Art nach Kriegsende. Sie wurde im November 1945 gegründet.
09.09.1995 Am Wochenende 09./10. September findet das traditionelle Ostfilderner Stadtfest statt. Es wird dieses Jahr in und um die Scharnhausener Körschtalhalle gefeiert. Oberbürgermeister Gerhard Koch richtet in seinem Empfang zum Stadtfest mahnende Worte an die Kritiker der von der Stadt vorgesehenen Stadtbahntrasse durch Ruit. Es dürfe nicht so weit kommen, daß alle Bürger auf die Stadtbahn verzichten müßten.
14.09.1995 Die EZ berichtet:
Der Landkreis Esslingen beabsichtigt, zur Deckung des Haushalts 1996 die Kreisumlage von 30,5 auf 36,26 Prozent zu erhöhen. "Diese zusätzliche Belastung kann keine Kommune verkraften", wird Ostfilderns OB Koch in einer ersten Stellungnahme zitiert.
15.09.1995 Die Stadtrundschau berichtet:
Der Mittagstisch für Senioren feierte sein 10jähriges Bestehen. Im Mai 1985 begann Frau Arndt und ihre Helferinnen, die ersten sechs Essen zu kochen. Damals war dies der erste Mittagstisch dieser Art im Fildergebiet. Heute wird das Mittagessen fünf Mal pro Woche von durchschnittlich 30 Personen besucht.
15.09.1995 Wenige Tage nach Freigabe der Ostumfahrung Nellingen äußern sich Gewerbetreibende aus dem Bereich der Hindenburgstraße begeistert über die neue Verkehrssituation. Der Einkauf in Nellingen mache wieder Spaß, heißt es bei den Kunden.
15.09.1995 Die Stadtrundschau berichtet:
Eine 40köpfige Delegation aus Bierawa besuchte Ostfildern anläßlich des Stadtfestes.
15.09.1995 Eine Delegation der Freiwilligen Feuerwehr Scharnhausen bricht zu einem dreitägigen Besuch der Feuerwehr Montluel auf. Anlaß der Reise ist das 20jährige Jubiläum freundschaftlicher Verbindungen der beiden Wehren, die schließlich in die offizielle Städtepartnerschaft Ostfildern - Montluel mündeten.
17.09.1995 Die evangelische Kirchengemeinde Scharnhausen begeht erstmals ihren neuen alternativen Gottesdienst "Online". Der Gottesdienst soll aus viel Musik, Lobpreis, persönlichen Berichten und Möglichkeiten zu Gesprächen bestehen. Er soll zunächst ein Mal im Monat im Gemeindehaus angeboten werden.
18.09.1995 Nellingen erhält braune Bio-Tonnen. Die Behälter werden vom Abfallwirtschaftsbetrieb im Landratsamt kostenlos zur Verfügung gestellt. Ab Januar 1996 wird die Leerung der Biotonne gebührenpflichtig.
19.09.1995 Die FZ berichtet:
In ihrer jüngsten Arbeitssitzung sprachen sich die Freien Wähler aus den Fildergemeinden und -städten für die baldige Bildung eines Kommunalen Zweckverbandes Filder aus. Er solle ab 1.1.1996 die Flächennutzungs- und Landschaftsplanung für Ostfildern, Filderstadt, Leindfelden-Echterdingen, Neuhausen und Denkendorf übernehmen.
20.09.1995 Die EZ berichtet:
Die Gemeinde Neuhausen hat keine Bedenken angemeldet gegen die geplante Neuausweisung des Landeschaftsschutzgebietes "Mittleres Körschtal". Das Landratsamt stellt 861 Hektar zwischen Kemnat und Denkendorf unter Schutz.
20.09.1995 Der Verwaltungsausschuß des Gemeinderats beschließt den Ausbau der stationären Radaranlagen im Stadtgebiet für eine Summe von rund 80.000 Mark. Die drei neuen "Starenkästen" in Ruit und Scharnhausn sollen sich in zwei Jahren amortisiert haben.
21.09.1995 Die EZ berichtet:
In Scharnhausen haben sich zwei Bürgerinitiativen mit denselben Anliegen gebildet: Sie befürchten eine größere Verkehrsbelastung der Plieninger Straße, wenn die Nürtinger Straße wie geplant gesperrt werden soll. Es kommt unter den Anwohnern der Plieninger Straße keine Begeisterung über die geplante Westumfahrung Scharnhausen auf.
21.09.1995 Die EZ berichtet:
Die VHS Ostfildern beschäftigt sich in diesem Semester schwerpunktmäßig mit Ost- und Südostasien unter dem Motto "Welt im Wandel" und den Fildern.
22.09.1995 Die Stadtrundschau berichtet:
Der Halbjahresbericht der Stadtwerke Ostfildern weist ein um fast 300.000 Mark günstigeres Betriebsergebnis aus, als dies im Wirtschaftsplan veranschlagt wurde.
23.09.1995 In der Parksiedlung findet auf dem Herzog-Philipp-Platz das 9. Stadtteilfest statt. Federführend in der Organisation ist die Mobile Jugendarbeit und der Bürgerverein Parksiedlung.
23.09.1995 Am Wochenende 23./24.9. laden die "Jungen Selbständigen" Ruits zu einer Leistungsschau rund um das Autohaus Müller.
23.09.1995 Am Wochenende 23./24.9. weilt eine Delegation aus Ostfildern unter der Leitung von Bürgermeister Fahrlaender in der französischen Partnerstadt Montluel. Der Nellinger "Backhäusleverein" nimmt dort zum wiederholten Mal an einer Gastronomie-Messe teil. Der Männerchor Ostfildern erfreut die französischen Freunde mit seinen Gesängen. Kurz zuvor war bereits die Freiwillige Feuerwehr Scharnhausen dort. Eine 35köpfige Gruppe der Ostfildernder Musikschule wird bald auch nach Montluel reisen.
24.09.1995 In der städtischen Galerie im Rathaus Ruit wird eine Ausstellung mit Werken der Stuttgarter Künstlerin Almut Glinin eröffnet. Bei der Vernissage wird die Komposition "Wort, Stimme, Rohr - Klangmomente" uraufgeführt.
26.09.1995 In der Stadthalle Ostfildern-Nellingen findet die Lehrabschlußfeier für 141 JunghandwerkerInnen aus dem Landkreis Esslingen statt. Landrat Dr. Braun betont die Zukunft des Handwerks. Die Lossprechung vollzieht Manfred Schmid, der Vorsitzende der Kreishandwerkerschaft Esslingen.
29.09.1995 Die EZ berichtet:
Der erst letztlich beratene Nachtragshaushalt der Stadt Ostfildern für 1995 ist wieder Makulatur, seit der Haushaltserlaß des Landes ein weiteres Loch in Höhe von 1,6 Millionen Mark in das Stadtsäckel riß. Bürgermeister Herbert Rösch wird zitiert: "Wir sind im Augenblick völlig ratlos, wie wir den Haushalt für 1996 aufstellen sollen".
29.09.1995 Die Stadtrundschau berichtet:
Das Park-Haus für Gemeinwesenarbeit im Scharnhauser Park bietet ab sofort Kinderbetreuung an drei Nachmittagen an. Dies beinhaltet einen Mittagstisch mit anschließender Hausaufgabenbetreuung und Freizeitmöglichkeiten.
29.09.1995 Im Ruiter Gradmann-Haus findet erstmals ein Mittagstisch für Ältere statt. Vorerst soll dies immer mittwochs und freitags angeboten werden.
30.09.1995 Eine Delegation aus der befreundeten Stadt Mirandola in Italien weilt am Wochenende 30.9./01.10. in Ostfildern. Dabei wird angeregt, die Freundschaft durch die Begegnung von Familien und Kindern beider Städte zu vertiefen.

 

Oktober 1995

01.10.1995 Ostfilderns Oberbürgermeister Gerhard Koch übergibt im Feuerwehrhaus Nellingen im Rahmen eines Festes einen neuen Gerätewagen an die Freiwillige Feuerwehr Ostfildern. Das Fahrzeug soll vor allem als Begleitfahrzeug des Meßtechnik-Gerätewagens eingesetzt werden.
04.10.1995 Der Ausschuß für Technik und Umwelt des Ostfilderner Gemeinderats lehnt die vom Landratsamt Esslingen geplante Erweiterung des Landschaftsschutzgebiets Körschtal ab. Das dort seit 1977 bestehende Schutzgebiet soll von 325 Hektar auf 861 Hektar erweitert werden. Ostfildern hält das Projekt für überzogen und zu üppig geraten.
04.10.1995 Die nach Osten verlängerte Start- und Landepiste des Flughafens Echterdingen geht in Betrieb. Damit steigt die Lärmbelastung für Scharnhausen und Nellingen, denn die Flugzeuge fliegen hier nun tiefer als zuvor.
05.10.1995 Die EZ berichtet:
Die SPD-Fraktion im Ostfilderner Gemeinderat will das Baugebiet "Steinen II" in Nellingen kippen. Mit Hinweis auf die geplante Aufsiedlung des Scharnhauser Parks sei die Begründung "Wohnbedarf" für ein beschleunigtes und vereinfachtes Verfahren nicht mehr gegeben. Umweltministerium und Regierungspräsidium sollen nun prüfen, ob das bisherige Planungsverfahren fehlerhaft abgewickelt wurde.
05.10.1995 Das Gradmann-Haus in Ostfildern-Ruit wird eingeweiht. Es bietet Seniorenwohnungen, Tagespflegeplätze und einen Treffpunkt für Ältere. Damit ist die letzte Baumaßnahme des 1988 vom Gemeinderat verabschiedeten Altenhilfekonzeptes verwirklicht. Die Gesamtkosten des Gradmann-Hauses neben dem Samariterstift belaufen sich auf rund 14,5 Millionen Mark.
06.10.1995 Die Stadtrundschau berichtet:
Pfarrer Martin Kuhn konnte als Vorsitzender des Ruiter Krankenpflegevereins einen Scheck über 2.000 Mark vom Bund der Selbständigen Ruit im Empfang nehmen. Die Summe war der Erlös einer Tombola bei einer Ausstellung der Jungen Selbständigen Ruit.
06.10.1995 Die Stadtrundschau berichtet:
Im Gemeinderat wurde ein neuer Spielfächenleitplan für das gesamt Stadtgebiet Ostfilderns eingebracht. Es handelt sich dabei um die Fortschreibung der Erhebung aus dem Jahr 1980.
06.10.1995 Die Stadtrundschau berichtet:
Der Gemeinderat hat die Anschaffung eines geographischen Informationssystems für die technische Verwaltung beschlossen. Das in zwei Stufen bis 1997 zu verwirklichende System soll 179.000 Mark kosten.
06.10.1995 Die Stadtrundschau berichtet:
Der in Ostfildern wohnhafte Prof. Dr.-Ing. Bertold Dietrich Schwarze, langjähriger stellvertretender Intendant des Süddeutschen Rundfunks, wurde mit dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet.
06.10.1995 Die Stadtrundschau berichtet:
Stadtrat Dr. Hans-Melchior Hofmeier wurde in seiner Funktion als Hals-Nasen-Ohrenarzt am Ruiter Paracelsuskrankenhaus in den Ruhestand verabschiedet.
06.10.1995 Die STZ berichtet:
Die Partnerstadt Poltawa soll durch eine mobile Backstube aus Schweizer Armeebeständen unterstützt werden. Die Partnerstädte auf den Fildern suchen nun nach privaten Spendern, die für Anschaffung und Transport aufkommen.
07.10.1995 In der Kemnater Festhalle findet die diesjährige Preisverleihung des dortigen Blumenschmuckwettbewerbs statt.
07.10.1995 "An der Halle" in Nellingen findet wiederum ein Warentauschtag statt.
08.10.1995 Im neueröffneten Gradmann-Haus in Ruit findet ein gut besuchter Tag der offenen Tür statt.
10.10.1995 In Scharnhausen findet der erste Baggerbiß für die Westumfahrung statt. Die rund 1.000 Meter lange Straße soll im Oktober 1996 fertiggestellt sein und dann eine Verkehrsentlastung für Plieningen und Scharnhausen bringen.
12.10.1995 Die EZ berichtet:
Der Ostfilderner Gemeinderat hat einen Bebauungsplan für die Hauptverkehrsstraßen im Bereich Scharnhauser Park aufgestellt. Die Kosten für die vorgesehenen Straßen sollen sich auf rund 14,5 Millionen Mark belaufen. Ende 2000 sollen alle Hauptverkehrsstraßen fertiggestellt sein.
13.10.1995 Die STN berichten:
Am Scharnhauser Rohrgraben soll der Bachlauf so verändert werden, daß das Gewässer leicht mäandert. Die Renaturierungsmaßnahme wird maßgeblich von den Ausgleichsmitteln des Flughafenausbaus finanziert.
16.10.1995 In Kemnat wird, wie schon am vorausgegangenen Wochenende, die alljährliche Kirbe gefeiert.
16.10.1995 Ostfilderns Oberbürgermeister Gerhard Koch erkrankt schwer. Er wird mit einer Gehirnblutung ins Ruiter Paracelsus-Krankenhaus eingeliefert.
18.10.1995 Der Gemeinderat faßt den Satzungsbeschluß für das Baugebiet "Steinen II" in Nellingen.
20.10.1995 In der Ruiter Waldheimhalle findet die diesjährige Preisverleihung des dortigen Blumenschmuckwettbewerbs statt. Gleichzeitig wird das 70jährige Jubiläum des Obst- und Gartenbauvereins Ruit gefeiert.
21.10.1995 Die Trampolinturner des TB Ruit bestreiten ihren ersten Wettkampf in der 1. Bundesliga.
21.10.1995 Die EZ berichtet:
Die 18jährige Nellinger Schülerin Sarah Schöll hat auf Einladung des Esslinger Bundestagsabgeordneten Siegmar Mosdorf (SPD) an einer zweitägigen Veranstaltung "Jugend und Parlament" in Bonn teilgenommen.
22.10.1995 Anläßlich der Nellinger Kirbe wird die Hindenburgstraße für den Verkehr gesperrt. Tausende begeisterter Menschen drängten sich durch die kurzfristige Fußgängerzone beim geschäftsoffenen Sonntag.
24.10.1995 Die EZ berichtet:
Mit dem Ballett "Cinderella" verabschiedet sich Margot Kirsche-Gottschling von der städt. Musikschule Ostfildern. Sie hatte die Ballettabteilung seit 25 Jahren geleitet.
24.10.1995 Die Polizeidirektion Esslingen führt am Zentrum "an der Halle" eine Verkehrssicherheitsaktion durch, bei der aufgeblasene überdimensionale Autos die Perspektive von Kindern veranschaulichen.
25.10.1995 Die FZ berichtet:
Der Ruiter Posaunenchor hat einen neuen Leiter. Nach 40jähriger Tätigkeit wurde Heinz Müller von Klaus Zondler abgelöst.
27.10.1995 Vom 27.-29.10. finden die 3. Ostfilderner Frauentage statt. Veranstalter sind wie bisher die "frauen in ostfildern e.V.".
27.10.1995 Die Stadtrundschau berichtet:
Wegen Erreichens der satzungsgemäßen Altershöchstgrenze schieden der langjährige Aufsichtsratsvorsitzende Helmut Strobel und das ehrenamtliche Vorstandsmitglied Theodor Fröschle aus dem Vorstand der Scharnhäuser Bank eG aus.
27.10.1995 Die Stadtrundschau berichtet:
Vergangene Woche weilte eine 25köpfige Sportlerdelegation aus Poltawa auf den Fildern, um sich mit der LG Filder in sportlichen Wettkämpfen zu messen.

 

November 1995

03.11.1995 Die Stadtrundschau berichtet:
Der Ostfilderner Gemeinderat hat der Sport- und Jugendleiterschule Nellingen/Ruit einen Informationsbesuch abgestattet.
03.11.1995 Die Stadtrundschau berichtet:
Bürgermeister Herbert Rösch konnte stellvertretend für den Altenhilfeverein Ostfildern eine Spende in Höhe von 5.000 Mark entgegennehmen. Die Spende stammt von der Scharnhäuser Firma "Filder-Wohnbau" und wurde von Geschäftsführer Heinz Durst überbracht.
03.11.1995 In der Scharnhäuser Körschtalhalle findet die diesjährige Preisverleihung des dortigen Blumenschmuckwettbewerbs statt.
04.11.1995 Die EZ berichtet:
Auf Antrag des Landkreises Esslingen, der Stadt Ostfildern und der SSB hat des Regierungspräsidium nun das Planfeststellungsverfahren für den Bau der Stadtbahnstrecke in Ruit bis zur Haltestelle "Zinsholz" eingeleitet. Die öffentlich ausgelegten Unterlagen enthalten auch ausführliche Untersuchungen von Alternativtrassen zur Unterquerung der Ruiter Ortskerns.
05.11.1995 Bis zum 4.1.1996 sind in der städtischen Galerie im Rathaus Ruit Werke des Künstlers Nikolaus Mohr zu sehen.
07.11.1995 Die EZ berichtet:
Das Landratsamt Esslingen hat das geplante Landschaftsschutzgebiet "Mittleres Körschtal" einstweilig sichergestellt. Damit soll vermieden werden, daß die Landschaft verändert wird, bevor die endgültigen Verordnungen Gültigkeit erlangen.
07.11.1995 Im Park-Haus des Scharnhauser Parks steht die zukünftige Gestaltung der Höfe zwischen den ehemaligen Kasernenwohnblocks zur Diskussion. Aus den Bewohnern hat sich ein "Arbeitskreis grüne Höfe" gebildet, der Zukunftsperspektiven entworfen hat. Die bisher eher tristen Grünflächen sollen demnach in aufgelockerte, abwechslungsreiche und naturnahe Freiflächen umgewandelt werden.
10.11.1995 Im Ruiter Samariterstift findet wieder das alljährliche Benefiz-Essen statt. Für mindestens 150 Mark pro Person lassen sich die Gäste erlesene Köstlichkeiten zugunsten des Altenhilfevereins e.V. schmecken. 20.000 Mark fließen dadurch in dessen Kasse.
12.11.1995 Im Jugendhaus Zentrum Zinsholz findet ein Familientag zum Thema "Afrika" statt.
14.11.1995 Die FZ berichtet:
Vollauf zufrieden zeigten sich die Verantwortlichen über den Verlauf der diesjährigen Hauptübung der Freiwilligen Feuerwehr Ostfildern. 140 Floriansjünger namen an der Übung im Zentrum Scharnhausens teil.
15.11.1995 Im Ostfilderner Gemeinderat hat der Stuttgarter Messedirektor Dr. Walter Gehring die Pläne für die geplante Messe auf den Fildern vorgestellt.
17.11.1995 Der zweite Band der Schriftenreihe des Stadtarchivs Ostfildern erscheint. Diesmal wird die Geschichte der Sport- und Jugendleiterschule Nellingen/ Ruit beleuchtet.
18.11.1995 Die FZ berichtet:
Die Weihnachtsaktion der Filder-Zeitung will lebensrettende Medikamente für krebskranke Kinder in Poltawa finanzieren.
21.11.1995 Die EZ berichtet:
Der Unterstufenchor des Heinrich-Heine-Gymnasiums und der Kinderchor des Gesangvereins Eintracht Nellingen haben gemeinsam unter der Leitung von Hans-Günther Bauer das Kindermusical "Tabaluga" von Peter Maffay aufgeführt. Die beiden Vorstellungen im Theatersaal an der Halle waren ausverkauft.
21.11.1995 Die FZ berichtet:
Mitglieder des Naturschutzbundes und der Naturkundebuch-Gruppe der VHS haben an der Westgrenze des ehemaligen Kasernengeländes eine 325 Meter lange Hecke mit 1.800 heimischen Wildsträuchern gepflanzt. Die Kosten in Höhe von 6.500 Mark wurden vom Landeshaushalt aufgebracht.
22.11.1995 Es wird wieder ein privater Hilfstransport in die ukrainische Partnerstadt Poltawa durchgeführt. Der Schwerpunkt der Aktion liegt dieses Mal besonders auf der Versorgung von Waisen, Rentnern und Kranken.
23.11.1995 Die STN berichten:
Im Ostfildern wird das Haltestellen-Netz für Busse erweitert.
24.11.1995 Die FZ berichtet:
Im Ostfilderner Gemeinderat trafen die Vertreter des Verbands Region Stuttgart auf durchweg kritische Haltungen. Es ging bei dem Informtionsgespräch um die geplante Messe auf den Fildern und die ICE-Trasse mit ihrer Brücke über das Körschtal. Die Stadträte monierten, daß Bedarf, Standort und Finanzierung der Messe nach wie vor nicht geklärt seien.
24.11.1995 Im Theatersaal an der Halle in Nellingen findet ein Hindemith-Abend statt. Die Veranstaltung ist Teil des Paul-Hindemith-Projekts zum 100. Geburtstag des Komponisten der KulturRegion Stuttgart, der auch Ostfildern angehört.
25.11.1995 Die EZ berichtet:
Der Wasserpreis in Ostfildern wird zum Jahreswechsel von bisher 2,35 auf 2,60 Mark steigen. Höhere Bezugskosten und Lohnsteigerungen sind die Gründe für diese Maßnahme. Ostfilden liegt damit immer noch im Mittelfeld der Städte und Gemeinden im Kreis Esslingen.
25.11.1995 Die EZ berichtet:
Anfang Dezember beginnt das Planfeststellungsverfahren für den Stadtbahn-Abschnitt Ruit.
27.11.1995 Bei Echterdingen erfolgt der "erste Spatenstich" für die großangelegte Durchführung des Konzepts "Lebensraum Filder". Das Projekt mit Mitteln in Höhe von rund 17 Millionen Mark resultiert aus der Ausgleichsabgabe des Flughafens für die Verlängerung der Landebahn. Die beteiligten Kommunen Ostfildern, Filderstadt, Leinfelden-Echterdingen, Neuhausen, Denkendorf und Stuttgart haben bislang 55 Hektar Grund erworben, um die Maßnahmen im Zeichen des Umweltschutzes durchführen zu können.

 

Dezember 1995

01.12.1995 In der Stadthalle Nellingen findet der diesjährige Seniorennachmittag statt.
01.12.1995 Die Stadtrundschau berichtet:
Walter Roth wurde vom Bundespräsidenten mit der Verdienstmedaille des Bundesverdienstordens ausgezeichnet. Bürgermeister Rösch überreichte die Auszeichnung an Roth für seine langjährige Gemeinderatsarbeit sowie sein Engagement als Vorsitzender des Altenhilfevereins.
01.12.1995 Die Stadtrundschau berichtet:
In der Nellinger Stadthalle hat die Abschlußfeier des diesjährigen Blumenschmuckwettbewerbs stattgefunden. Die Feier stand im Zeichen der Städtepartnerschaften mit Reinach und Mirandola.
01.12.1995 Die Stadtrundschau berichtet:
Im Alter von 90 Jahren starb Altgemeinderat Reinhold Glohr aus Ruit.
02.12.1995 In Ruit findet unter der Regie des Vereinsrings der alljährliche Weihnachtsmarkt statt.
02.12.1995 Die EZ berichtet:
Die Einnahmen durch die städtischen Parkuhren sind hinter den Erwartungen der Stadtverwaltung zurückgeblieben. Statt erhofften 450.000 Mark werden 1995 nur 300.000 Mark eingenommen werden.
05.12.1995 Die EZ berichtet:
In der Ruiter Waldheimhalle waren rund 230 Senioren des Turngaus Neckar-Teck zu Gast und verlebten einen geselligen Nachmittag.
06.12.1995 Die EZ berichtet:
Im städtischen Kindergarten Fröbelstraße in Scharnhausen wurde ein Neubau eingeweiht, der eine weitere Kindergartengruppe mit 22 Kindern aufnehmen kann. Die Gruppe war seit April proivisorisch im Alten Schulhaus untergebracht gewesen. Der Fertigbau mit einer Gesamtfläche von 120 Quadratmetern wurde für 425.000 Mark erstellt.
08.12.1995 Die Stadtrundschau berichtet:
Die Firma Vautid GmbH aus Ruit hat dem Altenhilfeverein einen Scheck über 10.000 Mark als Spende überreicht.
08.12.1995 Die Stadtrundschau berichtet:
Fünf Schulen in Ostfildern werden zukünftig über den Einsatz ihrer städtischen Mittel weitgehend selbst entscheiden können. Mit dieser Budgetierung sollen die Mittel effizienter eingesetzt werden. Eine entsprechende Vereinbarung wurde unterzeichnet. 1997 sollen sämtliche Schulen in Ostfildern in die dezentrale Ressourcenverantwortung einbezogen werden.
08.12.1995 Die Stadtrundschau berichtet:
Ein Jahr nach der Eröffnung der Ostfilderner Kompostierungsanlage kann eine erste erfolgreiche Bilanz gezogen werden: Die Einrichtung wird gut angenommen.
09.12.1995 Die EZ berichtet:
Das Sozialamt der Stadt Ostfildern hat von der Volksbank Esslingen eine Spende für in Not geratene Familien erhalten.
09.12.1995 Die EZ berichtet:
Die Partnerstadt Poltawa soll zum regionalen Bäckereizentrum werden. Erste Grundlage wird die Ausstattung mit "Backmobilen" und einer Bäckereiausstattung sein, die von den Fildern bereits im September nach Poltawa geliefert wurde.
09.12.1995 In Nellingen findet unter der Regie des Vereinsrings der alljährliche Christkindlesmarkt statt. Die Tombola des Altenhilfevereins erbringt einen Rekorderlös von fast 8.000 Mark.
12.12.1995 Die EZ berichtet:
In der Nellinger Stadthalle tanzt die John-Cranko-Schule auf Einladung der Volksbank vor begeistertem Publikum.
13.12.1995 Der Gemeinderat lehnt einen Beschlußantrag der Stadtverwaltung ab, wonach ein Zeitzeugenprojekt zur Zeit des Nationalsozialismus und des demokratischen Neubeginns durchgeführt werden sollte, um mehr über diese Jahre in den Stadtteilen Ostfilderns zu erfahren. Die Mehrheit des Gremiums fürchtet das "Aufreißen alter Wunden".
13.12.1995 Im Gemeinderat wird der städtische Haushalt 1996 eingebracht. Es soll nach den Vorstellungen der Verwaltung ein Gesamtvolumen von 117,8 Millionen Mark haben. Die vorgesehene Zuführungsrate beträgt nur noch 2,2 Millionen Mark, weniger als zur Tilgung der Kredite (3,1 Millionen Mark) oder die Bewältigung der Zinslast (2,5 Millionen Mark) notwendig wäre. Bürgermeister Herbert Rösch klagt über die immer höher werdenden Lasten, die von Land und Kreis den Kommunen aufgebürdet werden. Die bestehenden Kredite sind nur über neue Schulden zu finanzieren.
13.12.1995 Der Gemeinderat beschließt, die derzeit acht Standorte des städtischen Bauhofs zukünftig in einem Hangar der ehemaligen US-Kaserne zusammenzufassen. Die hierbei entstehenden Kosten von rund 2,4 Millionen Mark sollen durch Grundstücksverkäufe der bisherigen Standorte finanziert werden. Gleichzeitig soll der Personalstand des Bauhofs durch natürliche Fluktuation bis zum Jahr 2000 von derzeit 50 auf 40 Mitarbeiter sinken.
13.12.1995 Die Stadtrundschau berichtet:
Der Landfrauenverein Kemnat hat dem Krankenpflegeverein Kemnat und dem örtlichen Treffpunkt für Ältere jeweils 1,750 Mark gespendet. Die Summe war beim Adventsbazar zusammengekommen.
15.12.1995 Die Stadtrundschau berichtet:
In allen Stadtteilen Ostfilderns hat der traditionelle Seniorennachmittag der Vorweihnachtszeit stattgefunden.
15.12.1995 Die Stadtrundschau berichtet:
Die Freiwillige Feuerwehr Ostfildern hat von der Stadt mehr Eigenverantwortung in Sachen Finanzen übertragen bekommen. Man erhofft sich dadurch ein erhöhtes Kostenbewußtsein und damit letztlich Einsparungen. Bürgermeister Herbert Rösch und Stadtbrandmeister Eberhard Klay haben am Ende einer Klausurtagung der Feuerwehr eine entsprechende Vereinbarung unterzeichnet.
17.12.1995 In der Nellinger Sporthalle findet die Jahresschlußfeier des TV Nellingen statt.
17.12.1995 In der neu renovierten katholischen Kirche Sankt Maria Königin findet die Altarweihe statt. Sie wird von von Weihbischof Dr. Johannes Kreidler vorgenommen.
22.12.1995 Die FZ berichtet:
In der letzten Gemeinderatssitzung des Jahres 1995 wurden die Stadträtinnen Rose Gehrung und Margot Bender für jeweils 15 Jahre Gemeinderatszugeörigkeit, sowie Stadtrat Hans Blessing für 10 Jahre Gemeinderatszugehörigkeit geehrt.
22.12.1995 Die EZ berichtet:
Die Gemeinderatsfraktion "Bündnis 90/Die Grünen" hat angekündigt, ein Zeitzeugenprojekt zur Erforschung des Nationalsozialismus in Ostfildern in eigener Regie ins Leben zu rufen. Der Gemeinderat hat ein solches Projekt unter städtischer Obhut abgelehnt.

 

 

Direkteinstiege:

Logo

 

nicht_loeschen 

 

Logo_SeimeinNachbar_Startseite 

 

Klimaschutz-Ostfildern_CMYK