Logo

http://www.ostfildern.de//Besch%C3%A4ftigung+f%C3%BCr+Fl%C3%BCchtlinge.html



Autor Nachricht

Andreas Hahn


Mitglied seit: 08.02.2014
Wohnort: SchaPa


geschrieben: 23.12.2015 12:09 Uhr
Betreff: Beschäftigung für Flüchtlinge


Liebe Mitbürger,

beim Weihnachtsmarkt am HPZ letztes Wochenende haben mir einige Flüchtlinge gesagt, dass sie sich gerne für die gute Unterbringung erkenntlich zeigen und in unserer Kommune aushelfen möchten.

Zum Anstoß der Diskussion sind hier zwei Vorschläge für die Art der Beschäftigung:
- Pflege von Wegen und Grünanlagen
- Abholservice von Altglas und Leergut an der Haustüre

Davon würde das Stadtbild profitieren und gleichzeitig könnten Vorurteile abgebaut und Akzeptanz weiter gefördert werden.

Zudem würden sich die beschäftigten Flüchtlinge einfacher integrieren und schneller als Teil der Gemeinschaft fühlen.

Grüße und ein frohes Fest,
Andreas Hahn


Moderator


Mitglied seit: 01.01.1970
Wohnort:


geschrieben: 07.01.2016 10:17 Uhr
Betreff: Re: Beschäftigung für Flüchtlinge


Guten Tag Herr Hahn,

herzlichen Dank für Ihren Eintrag. Die Stadtverwaltung bemüht sich – auch in Kooperation mit den Vereinen und Kirchengemeinden in der Stadt – Beschäftigung für Flüchtlinge anzubieten. Dies geschieht bereits beim städtischen Baubetriebshof oder als Unterstützung für diverse Hausmeister in städtischen Gebäuden. Im Laufe des Jahres sollen die Beschäftigungsmöglichkeiten ausgebaut werden. Allerdings gelten für eine Beschäftigung von Flächtlingen gesetzliche Vorgaben. Diese geben vor, dass eine Beschäftigung gemeinnützig sein muss und nur zusätzlich zu den Regelaufgaben erbracht werden darf. Hintergrund dafür ist, dass die Beschäftigung von Flüchtlingen – auch wenn sie dem Gemeinwesen zu Gute kommt – keine regulären Arbeitsplätze gefährden darf. Das zu Ihrer Information.

Freundliche Grüße

Andrea Wangner
Pressereferentin


Gunter Schöller


Mitglied seit: 21.10.2009
Wohnort: Scharnhauser Park


geschrieben: 11.01.2016 15:53 Uhr
Betreff: Re: Beschäftigung für Flüchtlinge


...Also in der Müllbeseitigung Plätze, Landschaftstreppe etc. kann es zumindestens momentan keine aktuellen Jobs gefährden.

Gruß

Gunter Schöller


Andreas Hahn


Mitglied seit: 08.02.2014
Wohnort: SchaPa


geschrieben: 18.01.2016 20:13 Uhr
Betreff: Re: Beschäftigung für Flüchtlinge


"Zusätzlich zu den Regelaufgaben" gäbe es doch Einsatzmöglichkeiten die den Bürgern der Stadt direkt zu Gute kommen würden:
- Hol- und Bringdienste für Ältere und junge Familien (z. B. Einkaufen, Post)
- Gehwegreinigung und Räumdienst

Gerade würde einer sicherlich viele Freunde damit machen, morgens unsere Autos vor der Fahrt zur Arbeit zu enteisen während wir beim Frühstück sitzen.

Dienstleistungen die es bislang noch nicht gibt, weil niemand von uns dafür zu zahlen bereit wäre, könnten nun im Zuge von Integrationsmaßnahmen entstehen.

Frau Wangner, Sie schreiben, dass die Beschäftigungsmöglichkeiten 2016 ausgebaut werden sollen.

Welche Beschäftigungsmöglichkeiten sind konkret geplant?
Wie können sich die Bürger dabei einbringen?


Antwort schreiben

Startseite Forum -> Bürgerforum -> Beschäftigung für Flüchtlinge