Emotion Bild
 


Autor Nachricht

Hubert Rieger


Mitglied seit: 28.05.2015
Wohnort: Ostfildern-Ruit


geschrieben: 13.07.2015 16:37 Uhr
Betreff: Ausstehende Antworten Antworten


Sehr geehrte Frau Wangner,

folgende Themen stehen noch zur Beantwortung offen:

geschrieben: 01.06.2015 13:12 Uhr
Betreff: Kreuzung K1218/Kirchheimer Str. – Wartezeit

geschrieben: 03.06.2015 12:19 Uhr
Betreff: Baustelle Ecke Kirchheimer Straße/Hedelfinger Straße

geschrieben: 12.06.2015 19:11 Uhr
Betreff: Absolutes Halteverbot in der Plochinger Straße und die Konsequenzen

Wir haben diese Fragen betont auf ein sachliches Niveau gebracht und wünschen uns entsprechende Antworten. Auch auf unsere Argumente sollten Sie eingehen.

Da bis heute keine entsprechenden Antworten für uns gegeben wurden, haben wir die Befürchtung, dass, wie wir auch schon erwähnt haben, diese Tatsachen feststehen und kein Millimeter davon abgerückt wird.

Also warum dann überhaupt hier posten?

Freundliche Grüße

Doris und Hubert Rieger



Moderator


Mitglied seit: 01.01.1970
Wohnort:


geschrieben: 15.07.2015 12:03 Uhr
Betreff: Re: Ausstehende Antworten Antworten


Guten Tag Herr Rieger,

Sie bekommen noch eine Antwort zu Ihren ausstehenden Fragen bezüglich das absoluten Halteverbots in der Plochinger Straße und die Konsequenzen daraus (12.06) Die weiteren von ihnen aufgeführten Beiträge (01.06. und 03.06.) sind bereits von mir beantwortet worden. In einem Nachklapp haben Sie jeweils nochmals eine Stellungnahme dazu formuliert. Ich sehe inhaltlich keine Veranlassung, darauf wiederum zu reagieren.
Das Bürgerforum ist dazu da, die Meinungen kund zu tun und sich untereinander auszutauschen. Es kann aber nicht auf jeden Beitrag eine Replik von Seiten des Moderators erwartet werden.

Freundliche Grüße

Andrea Wangner
Pressereferentin


Hubert Rieger


Mitglied seit: 28.05.2015
Wohnort: Ostfildern-Ruit


geschrieben: 15.07.2015 23:39 Uhr
Betreff: Re: Ausstehende Antworten


Sehr geehrte Frau Wangner,

vielen Dank für Ihre Antwort.

ein wichtiger Aspekt in einem Forum ist die lebhafte Diskussion um ein Thema.

Wir zitieren -
Der Zweck einer Diskussion besteht nicht zwangsläufig darin, den Gegenüber von seinem Standpunkt zu überzeugen. Hingegen steht am Ende einer Diskussion die Lösung eines Problems, ein für alle Beteiligten annehmbarer Kompromiss oder die beidseitige Erkenntnis, dass verschiedene Meinungen herrschen (Dissens).

Es ist nicht Ihre Aufgabe in diesem Forum nur einmal Ihren Standpunkt darzulegen und fertig. Das hat den Anschein, dass Sie an einer Lösung des Problems überhaupt kein Interesse haben.
Wie oben zitiert, sollten Sie wenigstens, im optimalen Fall, versuchen, einen Kompromiss zu einem Problem zu erzielen.
Wenn Sie glauben, das das nicht möglich ist, sollten Sie uns eine klare Absage erteilen, aber einen Austausch der Argumente nicht einfach ignorieren.
Ich würde mich hierzu über andere Meinungen freuen.

Doris und Hubert Rieger



Moderator


Mitglied seit: 01.01.1970
Wohnort:


geschrieben: 20.07.2015 13:07 Uhr
Betreff: Re: Ausstehende Antworten Antworten


Guten Tag Herr Rieger,

Sie haben angefragt, ob Sie eine Sondergenehmigung brauchen, wenn Sie zum Beispiel Öl angeliefert bekommen. Wenn Sie einen Tanklaster bestellen, dann müssen Sie der Lieferfirma mitteilen, dass das Fahrzeug im Halteverbot ausliefern muss. Der Lieferant muss sich dann eine Ausnahmegenehmigung beim Bürgerservice in Ostfildern besorgen. Diese Ausnahmegenehmigung kann auch mündlich ausgesprochen werden.

Bei einem turnusmäßig wiederkehrenden Lieferverkehr, zum Beispiel der wöchentlichen Anlieferung von Sprudel, gilt auch die Regelung einer entsprechenden Ausnahmegenehmigung. Diese muss vom Lieferanten aber schriftlich angefordert werden.

Bei einem zügigen Vorgehen der Lieferanten, zum Beispiel bei der Postanlieferung, wird tendenziell vom Erfordernis einer Ausnahmegenehmigung abgesehen. Der Post-
und Paketzusteller sollte im Normalfall lediglich kurz halten, seine Zustellung vornehmen und dann zügig weiterfahren. Damit wäre tendenziell dem
Grund für die Ausweisung des absoluten Halteverbotes, sprich dass der Busverkehr ungehindert durchfahren kann, genüge getan.

Noch eine Anmerkung zu Ihrem Beitrag über die Diskussionskultur. Ich schreibe Ihnen in meiner Eigenschaft als Pressereferentin. Ich hole Informationen zu Ihren Fragen aus den zuständigen Fachbereichen ein. Ich stehe aber nicht in der Position, Kompromisse mit Ihnen zu schließen oder Lösungsvorschläge zu erarbeiten.

Freundliche Grüße

Andrea Wangner
Pressereferentin




Antwort schreiben

Startseite Forum -> Bürgerforum -> Ausstehende Antworten Antworten

Direkteinstiege:

Logo

 

nicht_loeschen 

 

Logo_SeimeinNachbar_Startseite 

 

Klimaschutz-Ostfildern_CMYK