Emotion Bild
 

Wie ist die Aufnahme von Asylbewerbern geregelt?

Die Flüchtlinge werden zunächst in Landeserstaufnahmeeinrichtungen (LEA) untergebracht und dort registriert, bevor sie auf die Städte und Landkreise verteilt werden.

Für die vorläufige Unterbringung der Menschen in sogenannten Gemeinschaftsunterkünften ist der Landkreis zuständig. In den Gemeinschaftsunterkünften übernimmt die Arbeiterwohlfahrt die soziale Begleitung und Betreuung der Asylbewerber.

Im Landkreis Esslingen werden die Flüchtlinge anteilig entsprechend der Einwohnerzahl der jeweiligen Stadt auf die 44 Kommunen verteilt. Bei uns werden bis Ende nächsten Jahres voraussichtlich 740 Menschen in Gemeinschaftsunterkünften wohnen.

Wenn Flüchtlinge anerkannt werden oder nach spätestens zwei Jahren Aufenthalt dürfen die Menschen aus der Gemeinschaftsunterkunft ausziehen. Wer keine Wohnung findet, muss von uns in einer Unterkunft für Obdachlose untergebracht werden. Bis Ende dieses Jahres müssen wir 60 Menschen im Anschluss an die Bleibe in der Gemeinschaftsunterkunft unterbringen, im Jahr 2016 werden es voraussichtlich 216 Menschen in der so genannten Anschlussunterbringung sein.

Direkteinstiege:

Logo

 

nicht_loeschen 

 

Logo_SeimeinNachbar_Startseite 

 

Klimaschutz-Ostfildern_CMYK