Emotion Bild
 
15.8.2018

20.000 Euro zur Förderung Ehrenamtlicher bei Integration

Die Filderkommunen haben 20.000 Euro für die Qualifizierung von Ehrenamtlichen im Bereich Integration erhalten. Die Förderung kommt aus dem Landesprojekt „Qualifiziert – Engagiert“.
Dabei investiert das Land 550.000 Euro in insgesamt 33 Projekte zur Qualifizierung von Ehrenamtlichen im Bereich der Integration.

Die Kommunen Leinfelden-Echterdingen, Filderstadt, Neuhausen, Wolfschlugen und Denkendorf haben zusammen mit Ostfildern einen Antrag gestellt. Dieser ist nun mit 20.000 Euro beschieden worden, neben zwei weiteren Anträgen aus dem Landkreis Esslingen. Die Fortbildung von Ehrenamtlichen findet jeweils abwechselnd in den Kommunen statt. Als Eigenmittel stellen die Städte und Gemeinden die Räumlichkeiten dafür zur Verfügung.

Im Vorfeld des Projektantrags hatten die Integrationskoordinatoren der Filderregion Anfang des Jahres beschlossen, ein Netzwerk der Kommunen auf den Fildern zu spinnen. Ziel war, neben dem regelmäßigen Austausch der Teilnehmer und der Bündelung von Ressourcen eben auch den gemeinsamen Antrag zu stellen und bei erfolgreicher Teilnahme eine Fortbildungsreihe für bürgerschaftlich Engagierte in der Flüchtlingshilfe und für Dolmetscher auf die Beine zu stellen.

 

Zurück zur Übersicht

Direkteinstiege:

Logo


 

Klimaschutz-Ostfildern_CMYK

 

logo_flammende_sterne